Anzeichen für Demenz oder andere Krankheiten?

4 Antworten

Wie alt ist denn dein Vater?

Das können Demenzanzeichen sein, müssen es aber nicht zwingend. Auch ein akuter Vitamin B12-Mangel kann zu derartigen Symptomen führen. Auf jeden Fall sollte das ärztlich/neurologisch abgeklärt werden.

Ein Hirntumor führt eher zu neurologischen Ausfällen wie Schwindel, Gleichgewichtsstörungen, Sprachstörungen etc., je nachdem auf welche Bereiche des Gehirns der Tumor drückt.

Zumindest ist solch ein Verhalten "unnormal" und ziemlich auffällig.

Ihr Vater sollte das baldigst neurologisch abklären lassen.

Das demenzielle Syndrom ist da naheliegend.

Nächtliches Einnässen bei Alzheimer-Demenz?

Mein Vater hat seit ca. 1 1/2 Jahren die Diagnose Alzheimer-Demenz. Einher mit dieser Krankheit geht dann ja ab einem bestimmten Zeitpunkt die Inkoninez. Nun ist es diese Woche zum ersten mal passiert das er Nachts ins Bett gepinkelt hat. Die darauf folgenden Nächte ebenso. Tagsüber hat er es (noch) unter Kontrolle. Ich weiss das ich zu diesem Thema die bekannten Ärzte (Hausarzt, Urologe) befragen muss. Aber auch meine Frage in Runde:

Was kann man dagegen tun? Gibt es evtl. Tabletten dagegen? Bestimmte Therapien? Vielleicht hat dieses nächtliche Einnässen andere Gründe und hat mit der Demenz nichts zu tun?

Fakt ist das er seit Beginn des Jahres 2x pro Woche in die Tagespflege geht, es holt und bringt ihn da immer ein Taxi. Könnte das die Ursache sein? Auf einen Schlag zu viele Neuerungen? Vielleicht daraus resultierend Nervosität als eigentliche Ursache dafür......?

Wer hat Erfahrungen damit und kann mir weiterhelfen?

...zur Frage

Alzheimer mit 22 möglich und welche Ursache könnte das haben?

Hallo. Ich bin w/22.

Vielleicht klingt es ein wenig verrückt. Aber mir kommt immer wieder der ernste Gedanke auf, dass mit meinem Gedächtnis etwas nicht stimmt. Sowohl mit dem Langzeit als auch mit dem Kurzzeit-gedächtnis.

Ich könnte euch zum Beispiel nicht mehr sagen, was ich gestern gemacht habe. (was ic gegessen habe, ob ich einen FIlm geschaut habe, und welchen). Zum Beispiel erinnere ich mich auch an einen Großteil von Dingen nicht mehr, die mir Freunde und Bekannte erzählen. Zugegeben, vorallem Dinge die mich nicht interessieren, vergesse ich.

Mir fällt es zudem oft massiv schwer mich zu konzentrieren. Ich muss Zeilen in einem Buch teilweise 3 mal Lesen, bis ich verstehe, was ich da gelesen habe. Schaue ob ich den Herd ausgeschalten habe und schaue 5 Minuten später erneut nach, weil ich mir nicht sicher bin ob ich beim 1en mal wirklich nachgeschaut hatte. Wenn mich jemand fragt wie alt ich bin kann ich ihm nicht sofort sagen ob ich 21,22 oder 23 bin. Ich muss erst kurz nachrechnen. Unter anderem kommt es auch mal vor dass ich plötzlich nicht mehr meinen Entsperrcode am Handy weiß. (Den ich im Durchschnitt 100 mal am Tag am Handy eingeben muss).

Was haltet ihr von all diesen Symptomen? Danke.

...zur Frage

Fühle mich Dement?

Und zwar ist mein Kopf einfach nur Brei, ernsthaft ich fühle mich so Leistungsunfähig und das macht mich verdammt wütend... Ihr denkt bestimmt "Ja geh zum Arzt", glaubt mir ich hab da schon alles abgecheckt was mir empfohlen wurde und ich fühle mich eher verarscht von denen. Gleichzeitig hab ich diverse psychische Probleme... Wo eben diese Vergesslichkeit und alles von Ärzten dazu gezählt wurde, also als psychisches Symptom. Ich zähl mal die Symptome auf die ich für NICHT psychisch bedingt halte kann aber auf Anfrage auch alle aufzählen:

zittern, zucken, Gelenkschmerzen und allgemeine Kraftlosigkeit und Ermüdbarkeit, Sprachprobleme also Wortfindungsstörung und Störungen in der Sprachproduktion, allgemeine Vergesslichkeit (ich kann Pizza im Ofen machen und wenn ich mich umgedreht hab schon wieder vergessen das ich das getan hab oder ich will ins Bad und geh in die Küche und das täglich.) also verpeilt sein wie sonst was und die Verbindung zum Körper ist eingeschränkt (Ich nehme nichts mehr richtig bewusst wahr.)

In der Schule etwa 5. Klasse hat das angefangen, fairer weiße muss man sagen das ich davor schon ziemlich labil schien. In meinem Lieblingsfach Mathe hat das angefangen das die Noten schlechter wurden und ich Dinge die ich konnte auf einmal nicht mehr konnte, dann weiter auch im Fach Deutsch usw. dann kamen diese Erschöpfungszustände, zittern/zucken, "Bewusstseins Probleme" und Vergesslichkeit/Verpeiltheit die immer schlimmer wurde. So ab der 8. dann Sprachprobleme irgendwann Probleme bei allem wo man sich nur ein wenig konzentrieren muss... Hab auch mal nur dafür ein 2teiligen IQ Test gemacht um mit dem Psychologen zu sehen was das ist und dort ist auch raus gekommen das ich mich nicht lange konzentrieren kann. Sportlich bin ich auch nicht, bin zu schnell erschöpft was man allerdings noch psychisch auslegen kann.

Bin jetzt M/19 und es wurde alles nur schlimmer (Arbeitslos ohne Abschluss), mir ist klar das ihr mir kaum sagen könnt was das genau ist aber wäre gut wenn ich ein paar Tipps geben könnt. Kann das noch psychisch bedingt sein? Vor allem beschäftigt mich das schon so lange und ich komm einfach nicht darauf klar... Nicht das erste mal das ich hier frage und nach gefühlt 10000000 Korrekturen weil ich nicht mal ordentlich schreiben kann ohne es dauernd zu kontrollieren und zu verbessern bin ich auch mal fertig, hoffe es ist nicht zu viel zum lesen. ._. Danke...

...zur Frage

Was möchtest Du wissen?