Anzeichen Essstörung?

5 Antworten

Du bist auf dem besten Wege eine Eßstörung zu entwickeln:

1.mit 13 macht man keine Diät

2.man überlegt sich nicht, daß man nur einmal am Tag essen sollte

3.man hat kein schlechtes Gewissen, normal zu essen usw.

Du solltest mit deinen Eltern reden und mit deinem Kinderarzt. Nimm deine Mutter mit, damit sie dir helfen kann. Und vor allem: hör mit dem Blödsinn auf, eien Diät zu machen. Du hast Normalgewicht und dürftest bei deiner Größe ca. bis 58 kg wiegen, also gut 10 kg mehr.

Iß ausgewogen und gesund, mach ein wenig Sport und alles ist gut. Dein Grundumsatz liegt bei ca. 1400 Kcal, darunter solltest du nicht essen. Und eine Diät schadet deinem Wachstum und den Organen während des Wachstums. Du wirst nicht ausreichend mit Nährstoffen versorgt.

ich weiß 13 ist noch echt jung aber da ich mich auch mit Sport nicht wohler fühle hab ich damit angefangen und ich muss sagen helfen tut es von abnehmen sehr gut im Moment kommen halt nur meine Rippen stark raus weil ich halt ebend gut abnehmen und das macht mir ein bisschen bedenken das es jemand mal sieht oder so

0
@LianaAmira

Ja, und die Ripppen werden bld noch mehr rauskommen, weil du dann irgendwann Untergewicht hast und magersüchtig wirst. Geh zu deinem Arzt damit und laß dir helfen und höre bitte auf Leute, die Ahnung davon haben.

2

So, wenn du wirklich deinen Körper massiv schädigen willst, dann mach weiter mit der Magersucht. Ich hatte selber Magersucht als ich 15 war. Wenn die Psyche nicht stark genug ist, dann trifft es einen. Die Ursache der Magersucht ist die Psyche, die Wirkung der abgemagerte Körper. In der Pubertät eine Magersucht zu entwickeln ist wohl doppelt so schlimm wie später im Leben, denn du machst deinen Körper für den Rest des Lebens kaputt. Ich schreibe ab und zu mit Personen, die massivst magersüchtig sind und kann sagen, dass die mit ihrem Leben abgeschlossen haben und eigentlich nur noch wandelnde Tote sind. Mir hat der Psychiater und mein Hausarzt sehr geholfen. Hoffe du bleibst stark.

LG Jason

Für welche Essstörung denn?

Anzeichen sind einfach plötzlich veränderter Umgang mit Essen und auch Gewicht. Wenn du dir Sorgen machst, dass Jemand in deinem Umfeld eine Essstörung hat, oder du selbst, schau dass diese Person/du zu einem Arzt gehen kann und das betreffende abklären kann. Eine Essstörung kann nämlich schon da sein, bevor man es körperlich sieht!

MfG MiZz

also ich denke zwar das ich keine habe nur Seit der Diät hab ich mich komisch sag ich mal was das Essen betrifft verändert ich habe hört sich zwar komisch an aber Angst zu essen und zuzunehmen oder fang einfach an zu heulen sobald ich was esse also ist sehr komisch

0
@LianaAmira

Also redest du von einer Anorexie?

Nunja, eine Diät kann gefährlich sein. Man muss sich mit dem Thema Ernährung gut auskennen, um zu wissen was für Diäten gesund für den Körper sind, und welche nicht. Du kannst dich da auch gerne mal an einen Ernährungsberater wenden.

Bist du denn übergewichtig?

Die Angst zuzunehmen haben sehr viele Leute, das ist zwar ein Anzeichen aber muss dir noch lange nicht Angst machen. Solange diese Angst auch keine extremen Auswüchse annimmt.

Eine Anorexie hast du ziemlich sicher nicht, aber es kann natürlich sein, dass sich eine entwickeln könnte. Beobachte dein Umgang mit essen & teile deine Sorgen anderen Menschen in deinem Umfeld mit.

Wenn du wirklich das Gefühl hast, die Angst nicht mehr kontrollieren zu können geh zu einem Arzt.

0
@MiZzImpossible
Bist du denn übergewichtig?

Die FSin hat Normalgewicht, sie braucht nicht abzunehmen.

0
@MiZzImpossible

Also übergewichtig bin ich zwar nicht aber fühle mich trotzdem unwohl und es ist nicht nur die Angst sondern auch das es mir nach dem Essen sehr schlecht geht ich bin mal umgekippt vor ungefähr 1 Woche da hatte ich mit dem einmal essen angefangen und sobald ich daran denke am Tag ein zweites Mal zu essen wird mir schlecht und geht garnicht

0
@LianaAmira

Also ich habe eben gelesen dass du 13 Jahre alt bist. Mich trifft der Schlag. Kind du steckst mitten in der Pubertät, da muss man sicher nicht an Diäten denken, es sei denn du wärst übergewichtig. Es ist völlig normal das du zunimmst.

Schliesslich wirst du ja langsam zur Frau. Oder willst du für immer aussehen wie ein Kind?

Ich weiss auch nicht was dein Verhalten bezwecken soll. Eine Essstörung, Anorexie ist eine sehr schlimme Krankheit. Sie hat die höchste Todesrate unter allen psychischen Krankheiten. Ich hatte über 3 Jahre um mich davon wieder zu befreien, es war ein unendlich harter Kampf. Ich war sehr krank & untergewichtig. Ich hatte starke Schmerzen usw.

Das ist NICHTS erwünschenswertes.

Bitte lass den Quatsch einfach.

Wende dich an deine Eltern oder einen Kinderarzt. Aber eine Anorexie hast du definitiv nicht.

0

Schweigepflicht bei Essstörungsdiagnosen?

Ich hab seit ungefähr 3 Monaten eine Essstörung und meine Psychologin hat mitgekriegt wie schnell ich abnehme, (ich wurde bisher nur mit sozialer Angst diagnostiziert, ist auch der Grund wieso ich dahin gehe) jedesmal wenn sie mich darauf angesprochen hat hab ich es geleugnet und gesagt mein Essverhalten wär ganz normal aber ich hab das Gefühl sie glaubt mir nicht mehr.
Ich hab mir deswegen vorgenommen nächstes mal alles zu gestehen, vor allem weil ich einfach jemanden brauche mit dem ich darüber reden kann. Aber ich hab Angst dass ich mit einer essstörung diagnostiziert werde und sie das meinen Eltern sagen muss.
Wie begrenzt ist die Schweigepflicht von Psychologen?
Wenn ich ihr alles erzähle, hat sie die Erlaubnis es meinen Eltern weiterzusagen?(ich bin minderjährig)
Danke für antworten!!

...zur Frage

Was möchtest Du wissen?