Anzeichen einer Magersucht und wann weis man,dass man magersüchtig ist?

...komplette Frage anzeigen

2 Antworten

Also magersucht hat nichts mit dem Körper zu tun sondern es beginnt im Kopf, die Einstellung zu essen ist völlig verändert. Du denkst das essen sozusagen böse ist und rutscht immer mehr in diese Schiene rein. Bei einigen ist es sogar im Laufe der Zeit so, dass wenn sie eine Fressattacke hatten kotzen müssen, oder(bzw.) sich den Finger in den Hals stecken. Kann dann ggbfalls auch Bulimie sein. Magersucht wird im Kopf erkannt und es deswegen wird sie so nach meinem Wissen auch in der Psychiatrie behandelt. Und wenn man ab und zu süsses ist kann man magersüchtig sein. Aber das muss dann mit Fressattacken zusammen hängen. Aber eins kann ich die sagen, magersüchtige sind immer ehrgeizig und wollen etwas erreichen. Also kann ich dir zu 97% sagen dass auch ich z.B. keinem Tag richtige Ausnahme machen und erst recht keine Woche! Alles was zählt ist die Waage. Hat man abgenommen ist das wie eine Belohnung. 

Wenn wir zum Essverhalten kommen dann ist das wirklich eine Grosse spanne, ich kann dir ja erzählen wie ich so esse, bei mir fing es eher mit einer appetitlosigkeit an, und ich habe mich gefreut dass ich abgenommen habe und jetzt mache ich so weiter. Ich esse nicht gerne unter Gesellschaft und wenn dann ess ich sehr langsam und lass viel stehen oder suche ausreden dass ich nicht essen kann oder will. (Ich hab Zuhause gegessen, ich hab Magenweh, Zahnschmerzen,...) Und ich esse ca. In letzter Zeit etwas zu wenig... Vielleicht so 200-300 kcal (abweichend) pro Tag. Manchmal esse ich auch mehr oder weniger. Oft esse ich Äpfel da ich mich dadurch gut fühle, weil ich weiß dass es gesund ist.

Und die körperlichen Anzeichen sind:

-Eventuelles: Du wirst sehr dünn. : kommt nur vor wenn man in eine sehr fortgeschrittene Magersucht hat. 

-mir ist auch immer richtig kalt und so

-Oft auch selbstherbeigeführtes Erbrechen (Salzwasser, Finger in Hals)

-Niedriger Blutdruck (z.B. bei ruckartigem aufstehen leicht schwarz vor Augen)

-Organe funktionieren später schon nicht mehr so gut 


Physisch:

-Eventuell Depressionen 

-Aus Gesellschaft zurückhaltend 

-Selbstbewusstsein leidet weil man denkt man wäre fett 

Aber es gibt bei beiden noch viel mehr Sachen. Ich hoffe ich kann dir helfen. Es ist nicht so einfach, wenn du auch Magersucht hast, dann weiss ich wie du dich fühlst, ich bin gerade auf dem besten WEG zur magersucht. Ich kann nichts dran ändern.

 Und LEUTE BITTE LASST ES IWELCHE DUMMEN KOMMENTARE ZU SCHREIBEN, DAS IST EINE KRANKHEIT DA KOMMT MAN SO SCHNELL NICHT RAUS!! DA KANN MAN NICHT EINFACH SO SAGEN JA ICH ESSE MAL WIEDER WAS!!!

Also Leute! Die die magersucht haben/hatten wissen was ich meine, für außenstehende nahezu unverständlich. Aber Leute lasst bitte eure scheiß Kommentare, es ist eine Krankheit und mit haben kommt ihr auch nicht weiter!

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von GinaaaLoveLife
06.02.2017, 07:12

Und mir haten kommt ihr auch nicht weiter!

0
Kommentar von be1unicorn18
06.02.2017, 19:22

Danke schon mal für deine lange Antwort war aufschlussreich :)
Also alle Symptome die du beschrieben hast treffen zu..
Ich muss sie jetzt ja nicht noch mal Einzelteile aufführen aber es sind wirklich Alle.
Ich esse am Tag zwischen 200kcal und ca. 500kcal 🤔
Ich weis ja selber, dass sowas nicht normal ist aber ich bin der Meinung, dass wenn es niemand merkt, es auch nicht von Bedeutung ist.

Ps: bei mir hat es so richtig im Juni angefangen.
Genauso wie du es auch beschrieben hast. Appetitlosigkeit und so

0

Auch wenn man manchmal ungesund isst kann man Magersüchtug sein.

Du kannst mal deinen BMI ausrechnen
Da kannst du dich ganz Grob orientieren
Ich halte wenig davon aber ist einfach ein Wert um zu sehen wie dein Gewicht in Verhältnis zu Körpergröße alter und Geschlecht so ist.
Geb einfach BMI bei Googel ein

Hoffe hat dir geholfen

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Was möchtest Du wissen?