Anzahl der Bewerbungen übersteigt Zulassungszahl, trotzdem wurden alle Bewerber zugelassen. Wie kann das sein?

 - (Schule, Ausbildung und Studium, Studium)

3 Antworten

Vom Fragesteller als hilfreich ausgezeichnet

Zwischen Bewerbungen, ausgesprochenen Zulassungsangeboten und dann tatsächlich sich einschreibenden Studierenden klaffen je nach Studiengang teils erhebliche Lücken. Dass nur 20 Prozent der Bewerbungen dann auch tatsächlich antreten ist keine Seltenheit.

Die Unis haben da ihre Erfahrungswerte und können auch bei ziemlich großen Differenzen recht gut Vorhersagen, was von den Bewerbungen tatsächlich übrig bleibt - und dementsprechend z.T. deutlich mehr Zulassungen aussprechen als Plätze da wären.

Außerdem macht man das vor allem in Studiengängen, wo es auf einen mehr oder weniger nicht ankommt, weil z.B. keine Laborplätze beachtet werden müssen, sondern sich das meiste im Hörsaal oder Seminarraum abspielt.

Beste Grüße!

Die meisten Abiturienten bewerben sich an vielen verschiedenen Unis und nehmen am Ende natürlich nur EINEN Studienplatz an EINER Uni an.
Die anderen Bewerbungen und die anderen Zusagen verfallen dann.

Oft tritt nicht jeder wirklich an, z.B. weil diese Uni nicht die 1. Wahl ist- die 1. Wahl aber auch zusagte.

Was möchtest Du wissen?