Anwendung von Babypuder bei fettigen Haaren

4 Antworten

Ins trockene Haar streichen und dann einmal wild durch die Haare wuscheln, so hab ich das gemacht. Allerdings hat bei mir erst das wechseln vom Shampoo richtig geholfen, da brauchte ich aber auch mehr Anläufe :) 

okay danke ich versuchs gleich mal

0

Das ist Unsinn. Das Fett wird von den Talgdrüsen der Kopfhaut produziert. Da hilft kein Puder.Ich vermute mal, dass du noch in der Pubertät bist. Da sind fettige Haare völlig normal. Du darfst dir jeden Tag die Haare waschen, wenn du auf folgende Dinge dabei achtest:

- nur ein einfaches Haarshampoo verwenden (Eishampoo von Schauma ist prima)

- die Haare beim Waschen NICHT rubbeln, sondern nur mit der flachen Hand waschen

- lauwarmes Wasser verwenden

- nicht zu stark mit dem Handtuch rubbeln, nur tupfen

- nur lauwarm fönen

Du verstehst nicht. Der Puder soll das Fett rausziehen um so die Häufigkeit der Haarwäschen zu reduzieren, die sind nämlich die Ursache für das Fetten der Kopfhaut.

Schauma enthält PEG, PEG ist Gift für den Körper, da es die Durchlässigkeit der Haut für Schadstoffe erhöht.

0
@ReaIistin

Doch, ich verstehe. Ich habe schließlich Medizin studiert. Puder "zieht" kein Fett raus. Das sind Ammenmärchen. Und Schauma ist ein ganz tolles Haarshampoo. Verwende ich seit meiner Geburt. Und mein Haar ist kräftig und gesund.

0

okey danke ich versuche alles einmal

0

Natürlich nicht nach dem Waschen. Der Babypuder ist ja dazu da, die Häufigkeit der Haarwäschen zu reduzieren, da häufiges Haarewaschen die Haare schneller nachfetten lässt. Also Puder statt Haarewaschen.

Was möchtest Du wissen?