Anwaltswechsel Unterhaltsangelegenheit während laufenden Verfahren und genehmigter Prozesskostenhilfe?

4 Antworten

Es ist möglich, wenn du nachweisen kannst, dass das Vertrauensverhältnis untragbar zerstört ist.

Dann stellt sich die Frage, ob er allenfalls die Kosten für den ersten Anwalt (der ja noch nicht viel gemacht hat) selbst tragen muss. Dann kann er wiederum einen Anwalt für Anwaltshaftungsrecht nehmen.

Gegen den Anwalt selbst kannst du dann nicht vorgegehen wenn du nicht beweisen kannst dass er sich rechtlich etwas zu Schulden kommen hat lassen.

Im Normalfall ist ein Schuldspruch kein Grund dafür.

Aber ein Wechsel ist oder wäre sogar während des Verfahrens möglich gewesen.

Jetzt ist ja eine Abänderung und die muss erst rechtlich geklärt werden, also ein deffintiver Grund zum Wechsel.

Da muss ja so einiges schief gelaufen sein.

Der Unterhaltspflichtige, wer auch immer das ist, muss über Jahre geschlafen oder mit dem Kopf im Sand gesteckt haben.

Sofern jetzt ein gerichtlicher Vergleich in der Welt ist dürfte dieser auch inzwischen rechtsgültig sein.

Da sollte eventuell sofort ein anderer Rechtsanwalt beauftragt werden, um die Vorgehensweise zu überprüfen und eventuell noch einen Widerruf zustande zu bringen.

Normalerweise ist davon auszugehen, dass sich ein Rechtsanwalt zuvor mit seinem Mandanten bespricht, bevor er einem Vergleich zustimmt.

Wie oft im Jahr Unterhalt neu berechnen?

Hallo, im Januar wurde ich geschieden und jetzt will mein Ex den Unterhalt neu berechnen lassen. Ich hätte für unsere Tochter zu wenig U. gezahlt. Das Schreiben kam von seinen Anwalt der auch bei der Scheidung dabei war. Unterhalt wurde auch in den Verfahren besprochen. Meine Scheidung hat ein Jahr gedauert und die ganze Zeit habe ich den gleichen Betrag nach DüsseldorferTabelle...gezahlt. Ich kann mir keinen Anwalt leisten! GEHT so etwas einfach...?????BITTE um Hilfe. ich bin ratlos...mein Einkommen hat sich auch nicht geändert"Gehalt" LG

...zur Frage

Keine Scheidungsunterlagen vom Amtsgericht erhalten?

Meine Ehefrau hat die Scheidung Mitte Juli 2016 eingereicht und ich habe noch keine Unterlagen bekommen. Was soll ich sagen, Scheidungskrieg durch meine Ehefrau und ich werde ständig dumm gehalten. Mein Anwalt hat die allgemeinen Informationen erhalten ich noch nichts.

...zur Frage

Rachsucht durch Narzissten?

Vor 6 Monaten haben mich meine Kinder (20 und 17) aufgrund von Hetze seitens meiner Exschwiegereltern und meines Exmannes aus der Wohnung geworfen ohne das ich mich für irgendetwas rechtfertigen konnte, nun verlangt mein Ex Unterhalt von mir für den 17 jährigem obwohl er weitaus mehr verdient als ich und bei seinen Eltern wohnt ( die Kinder leben allein im 2. Stock in einer Eigentumswohnung) . Die Exschwiegereltern und er leben Parterre im selben Haus , jahrelang war ich dort Schikanen ausgesetzt , zudem bekommt mein Ex das Kindergeld und Steuerklasse 2 , mein Kredit wird nicht anerkannt kann ich da irgendwas tun ? Kann ich eine Einzelfallprüfung erwirken? Das kann doch nicht sein das es so ungerecht abläuft, meine Kinder haben mich übrigens überall blockiert und weigern sich mit mir zu sprechen, nachdem das alles passiert ist hatte ich einen Nervenzusammenbruch und bin auch imm noch nicht darüber hinweg , weil ich immer noch heulen muss wenn ich nur an sie denke , ich hoffe jemand hat eine Rat und so nebenbei : Werde ich die Kinder verlieren? Zeit für die Verarbeitung der Trennung bleibt wenig, denn das nächste Spiel hat bereits begonnen. Das Spiel mit der Angst, die eigenen Kinder zu verlieren. Eine friedvolle Kommunikation zur Regelung der neuen Lebensumstände scheint nicht möglich. Zu sehr ist der Narzisst darauf bedacht, seine neuen Ziele zu erreichen: Die vollständige Macht über die Kinder zu bekommen und das Leiden des Ex-Partners zu erhöhen. Zugeständnisse und ein Entgegenkommen sind lediglich dann zu erwarten, wenn es dem Narzisst einen Nutzen verschafft. Und wieder einmal stehen erneut nur die Bedürfnisse des Narzissten im Vordergrund.Das Opfer, das den Missbrauch erkannt hat, wendet sich hilfesuchend an das Jugendamt, Anwälte, Hilfsorganisationen und Co. Der Hilferuf wird hierbei meist nicht erkannt, denn ein Narzisst ist ein Meister der Tatsachen-Verdrehung. Umstände werden in der Öffentlichkeit geschickt in ein anderes Licht gerückt. Meist nicht zum Vorteil der Opfer und auch nicht der Kinder. In vielen Fällen beginnt hierbei der Kampf mit den Gerichten. Oftmals ohne einem zufriedenstellenden Ergebnis.

...zur Frage

Inwiefern bin ich betroffen (Kosten, Unterhalt etc.) wenn ich eine Ehe mit meinem Partner eingehe, der schon zwei Kinder von anderen Frauen hat?

Hallo, ich möchte meinen langjährigen Lebenspartner heiraten, der zwei Kinder von zwei Frauen hat. Für beide hat er kein Sorgerecht. Mit dem ersten Kind funktioniert alles problemlos (Besuchsrecht, Unterhaltszahlung etc.). Beim zweiten Kind gibt es leider Probleme. Der Mutter wurde das Sorgerecht entzogen und da mein Partner das angebotene Sorgerecht damals nicht angenommen hat, wurde es zu einer Pflegefamilie gegeben. Die "Pflegefamilie" sind in diesem Fall jedoch die Eltern der Kindesmutter, die im selben Haus wie sie wohnen. Statt der 400 € Unterhalt muss mein Partner nun natürlich über 1000 € für die vermeintliche Pflegefamilie zahlen. Wir haben diesbezüglich schon einen Anwalt eingeschaltet, da die Kindesmutter auch schwarz arbeiten geht und wir das Gefühl haben dass die Familie uns finanziell ausbeuten möchte. Ob mein Partner nun doch bald das Sorgerecht für das zweite Kind übernimmt steht im Raum.

Nun möchte ich mich gerne bevor wir heiraten absichern und frage mich inwiefern ich betroffen bin wenn wir eine Ehe eingehen. Muss ich ggf. für Unterhalt oder Kosten der Kinder aufkommen? Kann ich für irgendetwas herangezogen werden, obwohl es nicht meine Kinder sind?

...zur Frage

Kinderunterhalt mit Nachehelichen Unterhalt verrechnen?

Morgen ist, so Gott es will, meine Scheidung hoffentlich durch. Wir haben morgen unseren Scheidungstermin vor Gericht.

Danach muss ich meiner, dann Ex-Frau nachehelichen Unterhalt zahlen. für 6 Monate 163 Euro.

Unsere gemeinsame Tochter lebt bei mir mit im Haushalt. Unterhalt erhalte ich nicht für sie. Meine Frau sagt immer sie hat ja nix.

Könnte ich den Unterhalt einfach verrechnen, mit dem nachehelichen Unterhalt?

...zur Frage

zweifelhafte anwälte....

was bringt es einem anwalt, wenn er seinem mandanten den schriftverkehr nicht weiterleitet. d.h. der mandant hat kaum unterlagen über den verlauf. keine unterlagen vom gericht, obwohl eine stufenklage eingereicht wurde.

hat der anwalt was zu verschleiern, evtl. eigene fehler. die klage anfang des jahres ist an das falsche gericht gegangen . es geht um die offenlegung der einkünfte aufgrund von unterhalt. die gegenseite verweigert offenlegung sowie unterhalt. wie lange kann sich die verweigerung hinziehen bis das gericht handelt.

was ist wenn der anwalt mit der gegenseite "gemeinsame sache" gemacht hat. dh. bestechung? kennt jemand aus erfahrung wie man sowas feststellen kann? bzw. was auf so eine handlung hindeuten kann.

ich selbst habe schon einige sachen mit anwälten erlebt, die einem den glauben an gerechtigkeit entziehen können.

...zur Frage

Was möchtest Du wissen?