Anwaltskosten ist doch ganz schön hoch aber auch richtig?

3 Antworten

Schon mal gut, daß du solche Praktiken im Internet verbreitest.

Anwälte... könnte ich ein Buch drüber schreiben. Ein guter Anwalt ist wie Goldstaub. Alle anderen nagen permanent am Hungertuch und müssen irgendwie ihre Mandanten schröpfen.

Man sollte sich immer vorher miteinander über die Kosten einigen und zwar schriftlich, mit Mehrwertsteuer.

Der Anwalt kann nur das machen was du ihn machen lässt. Wenn du ihm Handlungsvollmacht gibst kannst du hinterher nicht sagen, och das war doch alles falsch und mir ist das doch alles zu teuer.

Du hättest dich jederzeit auch ohne Anwalt mit der Firma einigen können.

Jetzt könntest du nur dann Wiederspruch einlegen wenn der Anwalt gegen deinen Willen gehandelt hätte.

Wenn die Forderung gegen deine Firma zu hoch war und du davon wusstest warum hast du nicht gesagt er soll die Forderung runter schrauben? Oder ihm das Mandat entzogen und dich selber mit der Firma geeinigt?

Nun wirst du die Rechnung wohl zahlen müssen.

Weil er mir das erst gesagt hat als wir den Termin zur Güteverhandlung hatten.

ich bin davon ausgegangen das was sein Chef Anwalt gesagt hat das so vorgegangen wird. Das wäre der richtige Faktor gewesen. 

0
@harderxbx1

Ein Anwalt spricht normalerweise immer mit seinem Mandanten ab was er unternimmt. Du bekommst auch eine Kopie des Schreibens das an deinen Arbeitgeber oder dessen Anwalt ging.

Sonst fragt man halt auch mal nach was genau gemacht wurde. Ich würde niemals einem Anwalt freie Handlungsvollmacht geben ohne zu wissen was genau er da macht.

Ich denke aber nicht das du da Chancen hast um die Rechnung rum zu kommen.

 

1
@Anna1230

Ich denke auch nicht. Aber ich werde ihn dann nicht weiterempfehlen. 

0

warum hast du die Sache nicht gemacht wenn der Anwalt so unqualifiziert ist

Muss ich diese Abfindung versteuern?

Ich habe auf 450 Euro-Basis gearbeitet und bekomme jetzt eine Abfindung von 1326 Euro , um die drei Monate aufffangen zu können, in denen ich gesperrt werde, weil ich schon fürs Studium jeden Monat 250 Euro plus 80 Euro für mein Ticket zahlen muss und dann eben Lebensmittel. Jetzt habe ich Angst, dass durch Steuern nicht genug bleibt um die Abfindungssumme für die drei Monate zu nehmen, falls ich bis dahin nichts Neues finde. Ist dieser Fall steuerpflichtig? Und wenn ja wie muss ich vorgehen?

...zur Frage

Darf man zu Anwalt wenn man jeden Monat was bezahlt?

Ich habe mein Führerschein im April gemacht leider kann ich die Rechnung nicht alles sofort bezahlen, deshalb zahle ich jeden Monat 80 Euro mal 100. Euro ab es sind noch 500 Euro offen. Jetzt will der Fahrschullehrer zum Anwalt, weil er alles aufeinmal haben will. Und er meint das ich 300 Euro Anwaltskosten mit übernehmen kann stimmt das??
Darf er zum Anwalt gehen?? Ich zahle doch ....

...zur Frage

SAFE4MEDIA?

Ich bin in eine Abo-Falle geraten und habe eine Rechnung in Höhe von 358.80 Euro erhalten. Da mir mit Anwalt und Inkassobüro gedroht wurden, habe ich voreilig die Rechnung bezahlt. Jedoch habe ich erst jetzt bemerkt, dass es sich um eine Betrügerfirma handelt. Weiss jemand ob ich mein Geld zurückerstatten lassen kann?

...zur Frage

Güteverhandlung Arbeitsgericht Abfindung

Hallo habe in 2 tagen eine güteverhandlung mit meinen Alten Arbeitgeber, wurde zum 31.12.2012 ordentlich gekündigt war bis dahin unbefristet beschäftigt seit Januar 2010, leider habe ich keine RA und werde alleine zur Güteverhandlung gehen müssen, da ich ja grundloss gekündigt worden bin,meinte eine dame im amtsgericht wahrscheinlich wird es so hinauslaufen das ich eine Abfingung bekomme, da eine wiederaufnahme der arbeit nicht möglich ist da ich einen neuen job habe und auch wenn ich keins hätte das vertrauen zerstört ist, jetzt meine frage wie soll ich vorgehen bzw wie kann ich anfangen meine forderung zu stellen kann ich ein bruttomonatslohn pro beschäftigungsjahr anfordern???

MfG

...zur Frage

Wann ist die Zahlung eines Rechtsanwaltshonorars fällig?

Hallo,

habe einen Anwalt beauftragt, der mich aussergerichtlich vertritt. Nun ist er aktiv geworden, aber eine aussergerichtliche Einigung noch nicht eingetreten. Er stellt nun seine Leistung schon in Rechnung.

Frage: wie verhalte ich mich da?

Danke Euch

...zur Frage

Anwaltskosten ( nur Schriftverkehr)

Hallo , ich hatte mir einen Anwalt genommen um gegen einen Fall zu klagen.

Es ging zwischen Anwalt und meiner Rechtsschutzversicherung 2 mal hin und her wegen der Deckungszusage.

Als diese dann endgültig abgelehnt wurde , habe ich meinen Anwalt aufgefordert die Sache so zu belassen .

Jetzt habe ich heute ein schreiben bekommen , das wie abgesprochen nicht weiter gehandelt wird und ich in der nächsten Zeit die Rechnung kommen wird.

Als Streitwert hat er 5000 Euro angenommen .

Kann mir jemand sagen wie hoch die Rechnung sein wird?

Es wurden ja lediglich 3 Briefe verfasst, und die Sache dann eingestellt .

Laut einem Internet Rechner sind es 700 Euro , was mir aber extrem viel vorkommt.

Danke für eure Hilfe

...zur Frage

Was möchtest Du wissen?