Anwaltskosten bezahlen?

6 Antworten

Hallo Amaryllis2016,

außergerichtlich kannst Du mit dem Anwalt ein beliebiges Honorar vereinbaren. Wurde nichts vereinbart, gilt die Gebührenordnung (RVG).

Es kommt jetzt darauf an, ob Du nachweisen kannst, dass ein bestimmtes Honorar vereinbart wurde. Im Idealfall verfügst Du z.B. über Emails mit der Honorarvereinbarung.

Viel Erfolg!

Olaf von www.bezahlen.de

3

Nein verfüge leider über nichts dergleichen. Habe mir nun Rat von einem anderen Anwalt geholt und der meinte, das ist völlig überzogen

0

Anwälte rechnen nach der Rechtsanwaltsgebührenordnung (RVG) ab. Da die Angelegenheit offenbar, wie du selbst schreibst, umfangreicher wurde, als anfänglich anzunehmen war, wird die Rechnung der Anwältin sehr wahrscheinlich richtig sein.

Die Anwältin wird dir nach Beendigung ihres Urlaubs die Rechnung erklären. Warte also bis dahin ab.

Bester Freund hat Facharbeit aus dem Englischdn ind Deutsche übersetzt und kriegt 1+..

, Hey Freunde!

Ich bins.. der Richard!

Und zwar finde ich da etwas total unfair! Wie oben steht hat mein bester Freund seine 12-seitige Facharbeit aus dem Englischen ins Deutsche uebersetzt und sie dann abgegeben! Er hat nichts gemacht und eine 1+, d.h 15 Punkte gekriegt. Ich hab 16 Seiten geschrieben, umfangreicher, besser und vorallem SELBER geschrieben und trotzden "nur" eine 2+ gekriegt. Ich habe dem Lehrer grade dir Seite mit der englischen Facharbeit gemailt und detailliert drinne geschrieben, wie der Serkan geschummelt hat. Das ganzr natürlich mit einer anonymen E-mail Adresse ;-). Ich fand es unfair und habe so gehandelt wie ich es als richtig empfand. Soll ich noch was tun? Soll ich ihm morgen sagen "oh..nein serkan.. Wie schade.."? Oder ähnliches?

Mit freundlichen Grüßen,

Euer Richard :) (Abischnitt bald 1,3! )

...zur Frage

Muss ich die Anwaltskosten zahlen, obwohl ich die Rechnung zwar verspätet aber vor Eingang der Mahnung bezahlt habe?

Liebe Mitglieder,

ich habe vor ca. 1,5 Monaten eine Bestellung über EBay aufgegeben bei der ich die Zahlungsart via Paypal ausgewählt hatte. Da ich zu dem Zeitpunkt kein Geld auf meinem Paypal hatte, hatte Paypal mir den Betrag verauslagt um diesen später von meinem Konto abzubuchen. Es stellte allerdings schnell fest, dass es ich bei diesem Einkauf um einen Betrugsfall handelt, wovon viele EBay Käufer betroffen waren. So habe ich EBay kontaktiert und Paypal um eine Konfliktlösung gebeten. Ich habe natürlich keine Ware erhalten. Paypal hat aber versucht trotzdem diesen Betrag von meinem Konto abzubuchen. Da ich davon ausging, dass das ursprünglich verauslagte Geld von Paypal an den Betrüger wieder zurückgebucht wurde, habe ich den Betrag den Papypal von meinem Konto gebucht hat, wieder zurückgebucht. Später entdeckte ich in meinem Spamfach eine Nachricht mit derForderung den Betrag zu zahlen. Ich weiß nicht, warum ich den Betrag trotzdem zahlen muss, obwohl ich ja keinen Einkauf im wörtlichen Sinne getätigt habe, weil es ja sich um einen Betrugsfall handelte und Paypal das verauslagte Geld einfach vom Empfänger wieder zurückbuchen kann. Allerdings habe ich den Betrag an Paypal trotzdem überwiesen. 2 Tage nach meiner Überweisung habe ich dann einen Brief von Anwälten des Paypals erhalten mit Mahngebühren und Anwaltsgebühren. Jetzt weiß ich nicht ob ich diese Anwaltsgebühren auch noch zahlen muss oder ob ich überhaupt den Betrag an Paypal trotzdem zusätzlich noch zahlen musste, obwohl es sich um einen Betrugsfall handelte? Danke für die Hilfestellungen.

...zur Frage

außerordentliche Kündigung bei nicht beheben der angemahnten Mängel zulässig ?

Wir haben ein Problem mit unserem Vermieter, haben sämtliche Mängel ( Schimmel, Heizung funktioniert nur manchmal, Fenster undicht, fehlende rauchmelder und Noch einiges anderes) schon selber schriftlich angemahnt. Leider ohne jede Reaktion. Wir haben einen Anwalt eingeschaltet, der ihn nochmals angeschrieben hat, auch mit dem Hinweis, dass wir bei nichtbehebung der Mängel von einer außerordentlichen Kündigung Gebrauch machen. Er hat daraufhin lediglich die rauchmelder gebracht und an der Heizung neue Thermostate anbringen lassen, was jedoch an der Heizleistung nichts ändert. Dazu kommt, dass wir eine 4 Monate alte Tochter haben, die unweigerlich den Schimmel und dem durchs Treppenhaus, durch die undichte Wohnungstüre, reinziehenden Rauch der unter uns wohnenden ausgesetzt ist. Die lüften ihre Wohnung ins Treppenhaus, das Zieht so in unsere Wohnung, dass teilweise unsere Klamotten den Geruch annehmen !!!Unsere Anwältin ist leider im Urlaub, so dass wir einfach mal hier fragen, können wir tatsächlich auf Grund der nichtbehebung außerordentlich, z.b. Zum 15.5 kündigen ? Miete gemindert haben wir in Absprache mit der Anwältin natürlich auch schon. 

...zur Frage

Wer muss Gerichtskosten tragen, wenn Mandant den Weg gar nicht wollte?

Hallo,

In diesem Fall geht es darum, dass ein Beklagter einen Anwalt aufsuchte, diesen jedoch aufgrund finanziell schlechter Lage nur um einen einzigen Brief bat bzw. dafür beauftragte. Doch entgegen der Absprache (im Beisein der Ehefrau und schriftlicher "Bitte" per Einschreiben) setzte dieser nicht nur weitere Briefe auf, sondern ging recht zügig sogar über Gericht. Da der Anwalt den Beklagten jedoch nicht darüber informierte sondern dieser davon erst erfuhr, als er den Kostenfestsetzungsbeschluss und den verlorenen Prozess direkt vom Gericht erfuhr, hatte er quasi gar keine Chance, sich dagegen zu wehren. Letztendlich liegen die Kosten hierbei also nicht bei den ausgemachten rund 50,00 € Anwaltskosten sondern insgesamt inkl. Gerichtskosten und Gegenseite bei deutlich höherer Summe. Die Gegenseite hat der Beklagte selbstverständlich bezahlt, weil er sich seiner eigenen Schuld bewusst ist, jedoch kann und möchte er die Gerichtskosten eigentlich nicht zahlen, weil diese nicht Bestandteil des "Auftrags" waren.

Aber wie es so schön ist. Recht haben heißt nicht gleich Recht bekommen. Der Anwalt wollte dazu keine Stellung nehmen, die Anwaltskammer fühlt sich nicht zuständig und war ebenso nicht zu einem Gespräch bereit. Wie sieht es also rechtlich aus. Muss der Mandant, also der beklagte, die Gerichtskosten wirklich zahlen oder wie sieht es aus? Abgesehen von der nicht vorhandenen moralischen Seite so sehe ich auch keinen großen finanziellen Vorteil aus Sicht des Anwalts darin, wenn man einen Fall über das Gericht zieht mit einem Mandanten, dessen finanziellen Mittel von vorn herein nicht da waren, um diesen Fall begleichen zu können. Warum macht man sowas und darf man das überhaupt?

Vielen Dank

...zur Frage

Was genau ist ein Nikotin-Flash?

Hallo Leute!

Ich habe eine einfache Frage, allerdings sollte ich vorher noch meine Situation schildern:

So, ich bin was Drogen angeht SEHR neugierig, und habe schon einiges ausprobiert, allerdings bisher nie Nikotin!

Mir war langweilig, und ich wollte irgendetwas tun. Draußen Regen - Mist. Aber da liegen ja zwei Zigaretten rum, die ein Kumpel hier gelassen hat. Hmmm... ich überlegte lang. Ich wusste, dass das Zeug verdammt schnell abhängig macht, aber die Neugier hat doch gesiegt... Also schnapp ich mir die beiden Zigaretten, dazu ein Feuerzeug, und ab ins Bad (besser gelüftet).

Schon nach einer halben Zigarette wurde mir schwindelig - verdammt schwindelig! Ich dachte mir:"Ok, es ist hart, aber das ziehst du jetzt durch!". Also machte ich weiter, bis auch die zweite Zigarette weg war (natürlich ordentlich inhaliert!).

Nun, mir war (ist) verdammt schwindelig, meine Motorik versagt vollkommen (ich brauche 2 Minuten um hier einen Satz zu schreiben...). Ich kann kaum noch laufen, es ist richtig schlimm! Alles dreht sich, meine Muskel lahmen, usw. Irgendwie scheint nichts still zu sein, alles bewegt sich, zittert etwas (ähnlich wie bei DXM).

Allerdings ist das verglichen mit anderen Drogen gar nicht mal so schlecht. Ich habe mir klar vorgenommen: Ich werde das erst dann wiederholen, wenn die Toleranz zu Nikotin komplett weg ist! (Ich hoffe ein Monat reicht) Somit hoffe ich, einer Sucht aus dem Weg zu gehen!

So zurück zu meiner Frage:

Was ist ein Nikotinflash? Habe ich das erlebt? Wie lange muss ich warten, bis die Toleranz abgebaut ist, und ich erneut sowas erleben kann?

Ich hoffe ihr könnt mir weiterhelfen! lg, Ceyxx

...zur Frage

Hund beißt Loch in Jacke, wollte mich mit der Frau einigen doch sie schaltet Anwalt ein? Wer zahlt den Anwalt?

Mein Welpe hat vor kurzem in der Stadt einer Frau ein Loch in die Jacke gebissen, als ich für eine Sekunde nicht aufgepasst habe. Der Welpe wollte natürlich nur Spielen, was jedoch kein Grund war mich nicht aufrichtig bei der Frau zu entschuldigen, ihr meine Kontaktdaten zu geben und ihr zu sagen, dass ich den Schaden begleichen werde. Natürlich ist das ganze passiert bevor ich eine Tierhalterhaftpflicht abgeschlossen habe. Naja dumm gelaufen. Die Frau schrieb mich dann am selben Abend noch an und sagte mir, die Jacke habe 180Euro gekostet. Ich habe Sie gebeten, mir den Beleg zu schicken, sie meinte den habe Sie nicht mehr. Als ich sie erneut darum bittete und ihr sagte, dass ich ohne Beleg nicht viel machen kann (ich dachte mir schon dass da etwas nicht stimmt), schickte Sie mir ein Bild des Belegs mit dem Kommentar: "War damals im Sale. so eine Jacke bekomme ich für den Preis aber nicht"). Ich muss dazusagen, es handelt sich um eine Daunenjacke. Ich rief in einer Schneiderei an, die sagen man könne das sogar reparieren. Ich wollte die Frau anrufen, diese drückte mich weg und sagte, ich solle Sie nicht mehr anrufen, weil ihr Mann sich so sehr aufregt. Ich habe ihr dann gesagt, dass ich das aber auch nicht über Whatsapp klären möchte. Ich schrieb ihr noch einmal eine Nachricht dass mir das ganze nach wie vor sehr leid tut, ich es aber nicht wirklich einsehe, ihr 180€ zu zahlen für eine Jacke die sie nur 80€ gekostet hat. Ich wäre mir aber sicher, dass wir einen Kompromiss finden und ich würde ihr sicher die 80€ zahlen. Kurz darauf bekam ich ein Schreiben von ihrem Anwalt, der auch nichts anderes forderte als die 80€. Zudem habe ich eine Rechnung von 84€ für die Anwaltskosten bekommen. Jetzt meine Frage: Bin ich wirklich dazu verpflichtet, Ihre Anwaltskosten zu tragen, obwohl ich mich so mit ihr einigen wollte und ihr so oder so die 80€ zahlen wollte?

...zur Frage

Was möchtest Du wissen?