Anwalts/Gerichtskosten blick ned durch?

...komplette Frage anzeigen

3 Antworten

Das war Zufall das die Anklage 2 Tage nachdem du einen Anwalt eingeschaltet hast fallengelassen wurde. Natürlich hat dein Anwalt mit den 130 ,- nichts zu tun. Er sollte dir aber schon die Frage beantworten, ob es rechtens ist jemandem Kosten aufzudrücken von Gerichtsseite, gegen den das Strafverfahren eingestellt wurde ( Hab ich noch niemals gehört und würde ich persönlich auch nicht akzeptieren ).

 

 

 

Eine Anklage wird nicht fallen gelassen, sondern das Verfahren allenfalls eingestellt. Und aus dem Einstellungsgrund kann man auch herauslesen, ob dir die Kosten auferlegt werden durften. Daher solltest du das Schreiben zitieren.

Also, wenn die Anklage fallen gelassen wird kommen keine Kosten auf dich zu. Du bist faktisch nicht Schuldig. Da muss doch was in dem Brief dabei stehen? Zumindest ein Ansprechpartner, den du genau das fragen kannst?

Was möchtest Du wissen?