Anwalt ohne Rechtschutzversicherung beauftragen?

...komplette Frage anzeigen

5 Antworten

ine Rechtsscutzversicherung für Ihren Fall abzuschließen, geht nicht. Der Rechtsschutzfall ist vorvertraglich und somit nicht absichererbar.

Sie sollten die Strafanzeige wiederholen und sich an die Kammer wenden, der der Anwalt der Gegenseite angehört. Schildern Sie kurz und knapp den Sachverhalt und ordnen Sie das anwaltliche Verhalten als Personenhehlerei ein. Berufen Sie sich hierbei auf OLG Nürnberg, 12.03.2012 - 1 St OLG Ss 274/11

Gleichzeitig besorgen Sie sich das Formular eines Mahnbescheids im  Schreibwarengeschäft, füllen Sie ihn aus, tragen Sie den Betrag ein und addieren dazu alle Ihre bisherigen Auslagen. Dann gehen Sie zum zuständigen Amtsgericht , zahlen die Gerichskosten, tragen das für Sie zuständige Amtsgericht als Gerichtsort ein und lassen ihn der Schuldnerin zustellen.

Wenn der Mahnbescheid zugestellt ist, wird die ForderungsVerjährung unterbrochen.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Einfach dem Anwalt schreiben (Einschreiben, um den Zugang beweisen zu können) und eine Frist setzen. Schreib, dass du nach seinem Schreiben vom TT.MM.JJJJ bisher vergeblich auf die Rückerstattung wartest und seiner Mandantin nun eine Frist (2-4 Wochen, genaues Datum benennen) setzt. Bis dahin erwartest du die Rückerstattung. Kündige für den Fall, dass du das Geld nicht erhälst, an, dass du zur Staatsanwaltschaft gehst, und Anzeige wegen Betruges erstattest. Schließlich hast du das Schreiben von deinem Anwalt, das je nach konkreter Ausgestaltung als Schuldanerkenntnis ausgelegt werden kann.

Theoretisch möglich wäre auch noch eine zivilrechtliche Klage auf Rückzahlung des Geldes. Dafür bräuchtest du auch keinen Anwalt, vor dem Amtsgericht herrscht kein Anwaltszwang. Allerdings müsstest du hierfür die Gerichtskosten vorher einzahlen, ich denke, das wäre nicht in deinem Sinne. Günstiger wäre hier für dich wohl ein Mahnverfahren.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Natürlich kannst Du dir einen Anwalt nehmen und ihn selber bezahlen.

Die Erstberatung ist meistens umsonst, da werden auch die möglichen Kosten für dich genannt

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von jadegreen
05.08.2016, 13:29

Genau das meine ich, ich muss ihn dann selber bezahlen. Dann kann ich mir das Ganze ja direkt sparen. Geht ja "nur" um 115€. Gibt es keine andere Möglichkeit? Ich meine, es ist ja eine klare Sache.

0

Anwalt wird sich eher nicht lohnen. Ohne Rechtsschutz musst du den ja selber zahlen. Und für 115 € lohnt sich der Aufwand nicht.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von jadegreen
05.08.2016, 14:05

Genauso habe ich es mir auch erwartet, es wird nichts bringen. Könnte ich denn jetzt noch eine Rechtsschutzversicherung abschließen die diesen Fall tragen würde? Oder geht das immer nur nach 3 Monaten Laufzeit?

0

besorg dir im schreibwarenladen ein Formular für einen Mahnbescheid und schick es dem Anwalt zu Händen der Mandantin.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von jadegreen
05.08.2016, 14:04

Und das geht tatsächlich so einfach?

0

Was möchtest Du wissen?