Anwalt hat eigenmächtig Klage zurückgezogen

...komplette Frage anzeigen

8 Antworten

Ich bitte um nützliche und sinnvolle Ratschläge.

Für meinen nützlichsten Rat ist es leider zu spät: Wie du vmtl. selbst erkannst hast, wäre es sinnvoller gewesen, bei klarer Sachlage (Schuldeingeständnis) das Geld ohne anwaltliche Rechtskeule beizutreiben zu versuchen :-)

Deine anwaltliche Vertretung soll deine Rechtsansprüche sichern, nicht das tun, was du ihm vorgibst :-)

Dein Anwalt ist keinesfalls verpflichtet, zu deinem möglichne Nachteil sofort Klage zu verfolgen sondern angehalten, dies zunächst außergerichtlich zu klären. (Das das sein Honorar deutlich erhöht, ist nur ein willkommenener Nebeneffekt).

Auch vor Gericht wäre diese im Rahmen einer sog. Güteverhadlung so vorgesehen.

Allerdings erhöht das die Gerichtskosten; im Falle einer Einigung oder Klagabweisung zu deinem Nachteil.

Diese Vorgehen deines Anwalts wäre daher aus meiner Sicht nicht standeswidrig und kein Fall für die Anwaltskammer.

Über Moral und Anwälte brauchen wir nicht zu reden: sie haben schlicht keine. Und das ist nicht zynisch gemeint, sondern rechtsimmanent.

Ein Wechsel des Anwaltes bringt dir nichts, seine Honorar wäre mit Abschluß seines Mandats fällig, erhöht sich aber um deine zweite Rechtsvertretung.

Leider schreibst du nicht, wofür die 500 EUR fällig wurden. Spekulieren will ich nicht aber eins ist klar: Zahlugsaufforderungen sollte man niemals ignorieren. Gerichte und Anwälte gehen sofort und im Rahmen der Gesetze in Pfändung.

Die kannst du nur durch sofortige und vollständige Zahlung abwenden.

Was soll ich dir jetzt noch raten?

Sofern mit dem Einigungsvorschlag deine Ansprüche befriedigt sind, akzeptiere sie. Gebühren und Honorare solltest du bezahlen und du hast dir dein Recht teuer (zu teuer) letztendlich dann doch erkauft.

Für die Zukunft: Bevor man sich in einem Rechtsstreit verlier, erst einmal hier oder in anderen Foren die Sachlage erläutern lassen, in einem (ausdrücklich so vereinbarten) Beratungsgespräch anwaltliche Sachkenntnis holen und dann entscheiden, wie man vorgeht.

Recht haben und R(r)echt bekommen sind zwei verschiedene Dinge - von dieser Unkenntnis leben Anwälte mit der Lizenz zum Gelddrucken leider nur allzu gut :-(

Ich wünsche dir viel Erfolg und persönlich alles Gute :-)

G imager761

helmutgerke 01.04.2012, 08:53

Sachverhalt gut erläutert - deinen Beitrag braucht nichts hinzugefügt werden und bedarf keiner weiteren Diskussionsbeiträge. DH von mir auf jeden Fall.

0
CaineKirsty 10.05.2012, 19:07

MEIN Anwalt hatte nicht das Recht, sich mit der Gegenseite gegen mich zu verbünden!

0
CaineKirsty 10.05.2012, 19:07

MEIN Anwalt hatte nicht das Recht, sich mit der Gegenseite gegen mich zu verbünden!

0
imager761 10.05.2012, 21:54
@CaineKirsty

Doch, das nennt man außergerichtliche Einigung. Führt er dich in einen Prozess, von dem er weiß, daß du ihn mangels Forderungsanspruch verlierst, macht er sich regreßpflichtig.

Und dein Anwalt ist nur genau so lange dein Verbündeter, wie du ihn bezahlen kannst.

0

Allgemein danke an alle. Bei einer Antwort scheint mir doch ein Jurist dahinter zu stecken ... Ich habe gelernt, dass sich Ehrlichkeit und Anstand nicht lohnen. Lügen und Betrügen sind die Maxime heutzutage. Anwälte, Politiker, Makler, Ärzte... Alle gleich. Ich wollte den ordentlichen Weg gehen und bekam einen Tritt. Da ich über nichts informiert wurde, stand ich dumm da. Jetzt habe ich ein sog. P-Konto und werde behandelt wie Abschaum. Die RA-Kammer schützt ihre schwarzen Schafe. Oh Mann, was für eine Gesellschaft ist das geworden. Resümee: Lug und Trug kommt weiter.

Hallo,

ohne auf die rechtlich Lage einzugehen (das habe ich auch nicht so wirklich verstanden) - einen anderen Anwalt aufsuchen oder die Anwaltskammer anrufen wären schonmal 2 Möglichkeiten die mir auf Anhieb einfallen.

Grüsse + viel Erfolg - Deti

CaineKirsty 01.04.2012, 03:22

Sorry, das alles ist erst gestern passiert, und ich bin sehr aufgewühlt und sauer. Kurzfassung unten, vielen Dank.

0

Sorry entweder ist das ein weniger guter Aprilscherz oder aber aber ich würde den Vorgang der für den Anwalt zuständigen Anwaltskammer vorlegen. Dann müssten da aber mehr Fakteb auf den Tisch als in der Frage bisher enthalten sind.

Hey,

tut mir leid für Dich. Mich kotzt das Deutsche Rechtssystem schon ewig an: Täter werden zu Opfern und Opfer zu Tätern. Was heißt rechtsfreier Raum? So was idiotisches hab ich auch noch nie gehört. Allein schon deshalb sollte man die verurteilen um zu zeigen, dass sie nicht in einem rechtsfreien Raum ist.

Leider ist das Problem bei Dir folgendes: Auch wenn diese Frau vor Gericht kommt, sie kann leider nicht zu Geldstrafen verdonnert werden, da sie nichts hat. Wo es nichts zu holen gibt, kann man nichts holen. Ich finde aber, solche Leute müssten das Geld abarbeiten, bis sie den Betrag zurück gezahlt haben. Aber mich fragt ja keiner. Einer Freundin von mir haben dumme Messis ihre Wohnung demoliert. Die gingen auch straffrei davon.

Angel74

CaineKirsty 01.04.2012, 03:21

Mein Glaube an das Rechtssystem hier ist ausgewandert... Ich versteh auch nicht, wie das Gericht da mitspielen kann. Ebenso die Bank.

Woher hat das Gericht überhaupt meine richtigen Kontodaten, aber falsche Anschrift???

Und wieso soll das alles rechtens sein, obwohl ich keinerlei Informationen erhalten habe und zudem zwar mein Name korrekt war, jedoch nicht die Anschrift?

Wer arm ist, kann doch keinen Freibrief erhalten! Einen Anwalt konnte sich die Dame ja nehmen...

0
billygirl5444 01.04.2012, 03:28
@CaineKirsty

Hasbesitzer die ihre Miete haben wollen sind in Deutschland rechtlos. Und wer einem Vermiter die Bude zerhaut kriegt noch ne Belonung in Form von "nie Geld" und keine Strafe ....

0
helmutgerke 01.04.2012, 09:41

@Angel74, "Mich kotzt das Deutsche Rechtssystem schon ewig an" das ist der richtige Einstieg - LOL - dein Beitrag hat aber Stammtischniveau und trägt nichts zum eingestellten Thread bei.

0

ich würde mir nen vernümpftigen anwalt suchen und deinen anwalt verklagen... ich googel mal eben für dich ;)

masterNNI 01.04.2012, 03:07

Gesetzestext § 263 I StGB Betrug

(1) Wer in der Absicht, sich oder einem Dritten einen rechtswidrigen Vermögensvorteil zu verschaffen, das Vermögen eines anderen dadurch beschädigt, dass er durch Vorspiegelung falscher oder durch Entstellung oder Unterdrückung wahrer Tatsachen einen Irrtum erregt oder unterhält, wird mit Freiheitsstrafe bis zu fünf Jahren oder mit Geldstrafe bestraft.

0
masterNNI 01.04.2012, 03:20
@CaineKirsty

kein problem, ich liebe es wenn ich nen passendes gesetz finde :P

0
CaineKirsty 01.04.2012, 03:31
@masterNNI

Vielen Dank, ich werde das morgen in Ruhe durcharbeiten. Einen Anwalt gegen einen Anwalt nehmen - hmmm. Trägt man damit nicht Eulen nach Athen? Ich denke mal, die spielen doch alle Golf miteinander...

0
imager761 01.04.2012, 08:11
@masterNNI

Dummerweise findest du nur keine sondern sammelst fleißig Punkte :-O

0
helmutgerke 01.04.2012, 08:41
@imager761

der seitens @masterNNI benannte § 263 I StGB passt doch überhaupt in Zusammenhang mit der Problematik die im Rahmen des Thread hier vorliegen.

Ebenfalls hat der Link nichts damit gemeinsam.

Aber bevor nun solch ein laienhafteter sonntäglicher Forumjurist eine Antwort mir möglicherweise gibt, halt ich mich lieber zurück.

@masterNNI und @ CaineKirsty, dass passt schon. LOL

0
masterNNI 01.04.2012, 19:53
@helmutgerke

was? :D ist doch offensichtlich betrug....

"3ten einen rechtswiedrigen vemögensvorteil verschaffen" (anwalt der "armen frau") "durch unterdrückung wahrer tatsachen" (verschweigung des absage)

usw... ich denk schon nach vorm posten... und wen jucken schon diese kack punkte...

0

der Gegenseite über 500 Euro zahlen sollst du ? Wie kann ich dir einen Rat erteilen, wenn ich nicht mal weis ob Mann oder Frau und wie alt ?

CaineKirsty 01.04.2012, 03:35

Die Fakten habe ich geschildert, der Rest ist dabei irrelevant. Ich bin volljährig. Und das hier ist doch keine Singlebörse.

0
billygirl5444 02.04.2012, 03:05
@CaineKirsty

aha, ein Streithansel. Dann zahl mal die 500 Euro und schwing keine Reden. Vor Gericht wird noch eine Null rangesetzt: 5.000 Euro. All inclusive.

0

dein text ist solch ein durcheinander, dass ich nicht recht verstehe, was im einzelnen vorgefallen ist-bitte formuliere verständlicher!

evalona 01.04.2012, 03:07

stimmt.

0
CaineKirsty 01.04.2012, 03:12
@evalona

Zuerst muss man als Kläger das Gericht bezahlen, bevor es tätig wird. Die Gerichtskosten zahlte ich an die Gerichtskasse, das ist ganz normal. Dann erfuhr ich von meiner Erkrankung und übergab die Sache einem Anwalt.

Kurzfassung? Ich wurde nachweisbar bestohlen, Diebin hat es zugegeben, wollte Schaden aber nicht ersetzen, weil sie arm sei. Anwalt eingeschaltet, dieser verbündete sich offenbar mit der Gegenseite und hat OHNE MEIN WISSEN oder gar Zustimmung meine Klage eigenmächtig zurückgezogen.

Somit habe ich nun den Schaden, ohne die Zusammensetzung der Summe zu kennen, da ich absolut keine Informationen erhielt.

0
billygirl5444 01.04.2012, 03:31
@CaineKirsty

Diebin hat es zugegeben, wollte Schaden aber nicht ersetzen, weil sie arm sei. - Ei dann, da kannst du gar nichts machen. Nicht umsonst gibt es den Spruch: Eine kugel ist billiger wie ein Anwalt. - - - - UND Kugeln kaufen geht auch nicht ...

0
masterNNI 01.04.2012, 03:32
@CaineKirsty

wenn dus nachweisen kannst ist alles gut :) also so halbegs zumindest

0
CaineKirsty 01.04.2012, 03:43
@masterNNI

Kann ich nachweisen (ich habe es sogar schriftlich von der Person, dass sie mich bestohlen hat, aber sie brauchte das gerade mal...) - ist trotzdem alles genau so passiert. Woher nimmt sich das Gericht das Recht, MEIN Konto zu pfänden, ohne mich zu informieren? Ebenso die Bank? Mir ist das noch nie passiert.

Wenn "arm-sein" vor Strafe schützt, na dann ist man doch dumm, ehrlich zu bleiben, zu arbeiten, Steuern und Rechnungen zu zahlen...

Darf ich zu Karstadt gehen, etwas einstecken, gehen und sagen, ach, ich bin arm?

0
imager761 01.04.2012, 08:21
@CaineKirsty

Woher nimmt sich das Gericht das Recht, MEIN Konto zu pfänden, ohne mich zu informieren? Ebenso die Bank?

Das Recht ist eine Zahlungsforderung, die, unbezahlt, zur Pfändung rechtfertigt. Deine Bank kann gegen den Beschluss nichts machen.

Wenn "arm-sein" vor Strafe schützt, na dann ist man doch dumm, ehrlich zu bleiben, zu arbeiten, Steuern und Rechnungen zu zahlen...

Rechtlich gesehen kann eine Diebin natürlich strafrechtlich verfolgt werden. Nur zivilrechtlich hast du eben keinen durchsetzbaren Zahlungsanspruch, wenn dort unterhalb des Sozialhilfesatzes nichts mehr zu holen ist :-(

Und du zahlst in dem Fall auch alle Prozesskosten eben allein :-O

Das weiß man oder läßt es sich eben erklären, bevor man jemanden voreilig verklagt, nur weil das gesunde Rechtsempfinden ruft :-O

0

Was möchtest Du wissen?