Anwalt, Frist und Abmahnung! Was tun?

...komplette Frage anzeigen

3 Antworten

Wie soll man da raten wenn man nicht mal weiss worum es geht? Geh selber zu einem Anwalt. Außerdem muss auch ein Anwalt jemanden eine angemessene Frist geben- in der Regel 14 Tage

Es wird nichts so heiß gegessen, wie es gekocht wird. Es gehört zur üblichen Taktik der Abmahner, die Frist extrem kurz zu halten, so dass z.T. keine Zeit mehr ist, einen eigenen Anwalt zu konsultieren. Im Streitfall werden so kurze Fristen aber nicht durchgehen, m.E. wäre das mindest akzeptable 7 Tage.

Man soll sich nicht kirre machen lassen, es ist auf jeden Fall genug Zeit dazu, einen Anwalt zu konsultieren. Auf keinen Fall ungeprüft die Unterlassungserklärung unterschreiben.

äh, ich denke dein Freund hat einen Brief geschrieben, ist doch egal ob der Rechtsanwalt da ist, sein Büro ist doch dennoch besetzt, er hat doch Personal Anwaltsgehilfe. Ist die Abmahnung denn überhaupt berechtigt, es gibt auch Rechtsanwälte die schicken Abmahnungen um Leuten zum Zahlen von irgendwelchen Internets Krams zu bewegen, ohne dass sie dazu berechtigt sind. Also aufpassen!

Was möchtest Du wissen?