Anwalt-Erbschaftsstreit, seine Aufgaben

... komplette Frage anzeigen

5 Antworten

Noch knapper konntest du deinen Fall nicht schildern?

Bist du gesetzliche Erbin? Pflichtteilsberechtigte? Miterbin einer zerstrittenen Erbengemeinschaft? Geht es um streitige Erbauseinandersetzung, in der alle einen Gegenstand beanspruchen, Nachlassermittlung, Testamentsanfechtung?

Demnach verfolgt er deine Interessen höchst unterschiedlich und gegen Vorkasse auf deine Kosten oder aus dem Nachlass, führt eine Einigung herbei (gerne, da doppelte Gebühr) oder erhebt (aus eigenem Kosteninteresse) erste einmal eine Stufenklage, die, mit monatelangen Terminen und mehrern Abschalgszahlungen, sein nächstes Auto auf Jahre finanziert :-O

G imager761

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von Angimarie
14.03.2012, 08:11

soweit soll es nicht kommen, ich bin die alleinerbin und die gegenpartei rückt nix raus...er bekommt den pflichtteil seiner mutter denk ich, die zwei monate früher verstorben ist

0
Kommentar von Angimarie
22.03.2012, 07:11

die tante ist hochverschuldet, ist uns bekannt, unsere kinder kennen sie nicht mal, greift das gericht auf meine kinder dann noch zu?
der witz ist, die tochter der verstorbenen ist in der 8 woche schwanger und mußte schon für die ablehnung bezahlen...rechtens?

0

Ein Anwalt, welcher möglichst auch das Erbrecht kennt, also vielleicht auch Noter wäre, kann nur Fakten zusammentragen und Empfehlungen aussprechen. Falls damit keine Einigung möglich ist, treffen Nachlass-Richter Entscheidungen.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Ein Anwalt kann immer nur so gut sein, wie der, der ihm zuarbeitet!

Die Kosten kann man eingrenzen, indem man dem Anwalt Nachforschungen usw. abnimmt.

Wenn du einen Erbschein hast, in dem steht wieviel du erbst, kann es schon sehr hilfreich sein. Eigene Informationen, Papiere und Nachweise erleichtern dem Anwalt die Arbeit!

Der Anwalt kann ja nciht wissen, was er fragen muß und wo. Das einzige was er machen kann, ist die Banken anschreiben und die Gegenseite.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Ein Anwalt handelt entsprechend dem Auftrag des Mandanten.

Du als mandant musst ihm schon vorgeben, was du willst!

Also zB:

  • Prüfung ob Erbansprüche bestehen, wenn ja, in welcher Höhe

  • Kontaktieren der anderen Partei und die Rechtslage darlegen

  • Vorschlag einer Einigung, wobei dieser Vorschlag vorher vom Anwalt mit dir besprochen wird.

  • Ggf. Vertretung vor Gericht, um den Anspruch/die Einigung gerichtlich zu erzwingen.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von Angimarie
14.03.2012, 08:06

also kommt er mit meinem erbschein an die unterlagen bank, versicherung, die ich von ihm nicht bekomme, er hat die generalvollmacht und denkt, dass er alles regeln kann, ist nur schon ein jahr her

0

Zuerst wird er die Rechtslage mal prüfen, ob und wer Anspruch auf das Erbe haben kann.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von Angimarie
14.03.2012, 08:02

ich bin alleinerbin, er nur stiefsohn

0

Was möchtest Du wissen?