Anwalt berechnet 660 Euro für einen Brief und ein Telefonat?

6 Antworten

Was meist Du eigentlich, warum Anwälte soviel Geld haben? Es wäre Deine Aufgabe gewesen, Dich über die Gebührenordnung zu informieren. Aber wenn der Schaden im fünfstelligen Bereich liegt, sind 660 Euro ja fast ein Schnäppchen.

Also nach meiner Rechnung ist der Schaden in diesem Bereich. Dies weis er jedoch nicht. Nach seiner Rechnung ist der Schaden im vierstelligen Bereich, da er nie eine komplette Auflistung des Schadens von mir bekommen hat.

0
@odirks

Sorry, war ein bisschen ironisch. Ich war mal bei einem Anwalt, um mich wegen einer Trennung beraten zu lassen. Am nächsten Tag hat der einen Brief rausgehauen, dass mein Ex aus allen Wolken fiel. Ich auch. Ja, wir sind jetzt getrennt. Nein, wir reden nicht mehr miteinander. Ich stehe diesem Berufsstand etwas skeptisch gegenüber.

0

Interessant, wie gerade zu dieser Frage auch mal negativ über die Anwälte geschrieben wird - wo doch Antworten bei jeder dritten -Guten Frage- der Rat "Geh zum Anwalt" ist. Das damit eine Menge Papier und Kosten produziert werden, die man durch ein bißchen Grütze im Kopf und ein klärendes Gespräch vermeiden könnte, wird gerne unberücksichtigt gelassen.

Ich kenne das, Anwälte nehmen einen Gummi § und erzählen Dir was vom Pferd, bei Dir kann es sein das vom Streitwert ausgegangen wurde, trötzdem müsste bei der Forgerung vom Anwalt ein § stehen auf welcher Grundlage seine Berechnung erfolgte. Das ist das traurige, Du brauchst einen Anwalt weil der Anwalt unberechtigte Forderungen hat. Das scheint die Demokratie zu sein, jeder darf jeden bescheißen.

Jo schon traurig. Da sucht man Hilfe bei einem Anwalt, und der schaut auch nur, dass er Profit aus der Sache macht. Und dann auch noch so überzogen und unangemessen... Na ja, dann werde ich mir wohl einen Anwalt suchen, der vielleicht nicht ganz so dreist ist und evtl. vorher sagt, was er bekommt...

0

Anwaltsgebühren gerechtfertigt?

Ich bin etwas außer mir. Ich war bei der Anwaltskanzlei "vom Support editiert" , wegen einer Beratung. Ich sollte nach 3 Jahren 150 Euro für eine Krankenkassen nachzahlen, weil ich diese gewechselt habe. Bin daraufhin zur besagte Kanzlei um zu erfahren ob das so I.O ist.

Nach 20-30 Minuten Beratungsgespräch stellte sich heraus das es tatsächlich keinen Weg drum herum gibt. Das ist aber nicht der Punkt. Ich bekomme nun eine Rechnung vom Anwalt über 250 Euro. Er hatte wegen der Mahngebühren da ein Schreiben aufgesetzt. Habe jetzt 40 Euro Mahngebühren gespart muss aber 250 Euro für den Anwalt bezahlen. Kann er mir nicht vorher sagen das, wenn er tätig wird, die Gebühren für Ihn höher sind als der Streitwert. Ist doch wohl klar das ich das nicht will oder?

Kann man hier was unternehmen?

...zur Frage

Anwaltsbrief! übertrieben!

Hallo !! ich habe letztens einen fall gehabt wo eine firma mir eine rechnung von 6000 euro gestellt hat ( nicht rechtens ) naja ich ging dann zu anwalt und dieser anwalt schrieb mit dieser firma hin und her 3 briefe !!! am ende hat die firma sich nur auf 500 euro eingelassen und git ist es !! und jetzt hatt der anwalt für die 3 briefe die er geschrieben hat hatt mir 2200 euro in rechnung gestellt !! und weil es eine empfehlung von eine bekannte war geht der anwalt nochmal 1000 euro runter und will für diese 3 briefe von mir 1200 euro haben !! ich wollte nun wissen ob dies jetzt vollkommen rechtens ist oder ob das ein bissen nicht rechtensläuft ???

...zur Frage

Inkasso Firma hört nicht auf mir Mahnungen zu schicken?

Ich habe auf eine Rechnung vergessen und einen Tag zu spät bezahlt und dann einen Brief vom Inkasso bekommen. Der Händler gibt mir keine Auskunft, da das Inkasso jetzt den Fall ‚bekommen hat‘. Ich habe beim Inkasso angerufen, die Mitarbeiter sind sehr unfreundlich und nicht hilfsbereit. Ich habe einen Brief hingeschickt mit Zahlungsbestätigung und die waren nicht zufrieden. Dann bin ich hingefahren und der Bearbeiter war nicht da und beim zweiten Mal hinfahren haben die mich einfach wieder weggeschickt, da der Bearbeiter nicht da sei. Mein Anwalt hat auch schon angerufen und die wollen einfach nicht aufhören mir Mahnungen zu schicken. An wen kann ich mich melden? Wie soll ich weiter vorgehen?

...zur Frage

Ist diese Rücklastschriftgebühr zulässig?

Habe am 18. und 19. jeweils was in einem Supermarkt mit Karte bezahlt ( einmal für 6,85 und einmal für 2,75 ) es war nicht genügend Deckung auf dem Konto wo am 20. eine rücklastschrift an mich zurück ging . Hab es erst am 23. bemerkt weil ich da Post bekommen hab von der Bank als Erinnerung und vorher nicht mehr auf das Konto geschaut habe.

habe heute mit dem Verkäufer geredet und er meinte jetzt wird jeweils eine Gebühr von knapp 8 Euro also zusammen 16 Euro Gebühr erhoben und da lässt sich nichts mehr machen .

ist das so rechtens oder kann ich da Widerspruch einlegen ?

...zur Frage

Offene Hauptforderung direkt an Amazon überweisen?

Amazon hat mein Kundenkonto wegen einer offenen Forderung gesperrt und das Inkasso eingeschaltet.

Kann ich die offene Hauptforderung direkt an Amazon überweisen oder MUSS ich das Geld an das Inkasso überweisen + Gebühren?

Ich habe nur Angst, dass ich auf den hohen Gebühren vom Inkasso sitzenbleibe bzw. bezahlen MUSS, Amazon somit den Fall nicht 'abschließt' und ich somit weiter 'belästigt' werde vom Inkasso...

Ich hoffe ihr versteht mich und könnt mir Tipps geben!

...zur Frage

Anwaltskosten vom gegner bezahlen?

kurz und knapp habe bei ebay was verkauft, und nicht verschickt, 3 wochen später kam vom anwalt das ich das geld zurück zahlen muss, (klar logisch), gab mir eine frist 8 tage lang es zurück zu zahlen was ich auch getan habe, am 7 oder 8 tag der frist hab ich es zurück überwiesen !! da ich erst an dem tag mein gehalt bekam!!

jetzt bekomme ich ein schreiben das der nette herr das geld nicht seinem mandaten in rechnung stellt sondern mir die rechnung mit der begründung ich hätte nach 8 tagen angeblich überwiesen und ich müsste auch die ermittlung des einmelde wohner amtes zahlen knapp 100 euro?!! wucher...warum muss ich das zahlen?!! wenn ich immer nen anwalt IM RECHT!! beauftragt habe musste ich dennoch das honorrar zahlen... warum jetzt anders?!

...zur Frage

Was möchtest Du wissen?