Antworten auf die Fragen der Polizei.

8 Antworten

Vom Fragesteller als hilfreich ausgezeichnet

Hallo

und dürfte ordentlichen Einfluss auf das Strafmaß haben denke ich.

genau!

und deswegen solltest du dich gar nicht dazu äußern!

Was spricht dagegen bei der Wahrheit zu bleiben und einzuräumen, dass man weiß, dass man Mist gebaut hat und seine Taten bereut. 

0
@YK1972

was spricht dagegen sein Recht wahrzunehmen?

ich sehe in der Frage nirgends ein Wort der Reue, DU etwa?

1

Du kannst keinen Diebstahl rechtfertigen, nicht einen einzigen! Deine Ausführungen zu 2. sind ja wirklich bemerkenswert und wird den Staatsanwalt sicher milde stimmen (Ironie).

Das beste ist, bei der Wahrheit zu bleiben und irgendwelche Rechtfertigungsversuche strikt zu vermeiden.

Es wäre sicher nützlich, von einem "einmaligen" Ausrutscher zu reden und zu versprechen, dass es nie wieder vorkommen wird. Dass es dir leid tut, kann ich aus deinen Ausführungen nicht entnehmen, vielmehr versuchst du dich zu rechtfertigen.

1. Das wird sich absolut nicht auswirken. Wenn man keinen Alkohol abkann und nur auf dumme Ideen kommt, sollte man nicht trinken. Ist sowieso recht merkwürdig, dass ihr euch bei ALG II Bezug Alkohol leisten könnt. Naja, nicht mein Problem.

2. Ob nun eine Privatperson oder ein Konzern ist völlig unerheblich. Ihr habt eine Straftat begangen und gehört bestraft, fertig.

3. Wann ihr euch entschieden habt ist auch egal, ihr habt es getan und nur das zählt.

4. Das wird kaum Auswirkungen haben. Warum, wieso und weshalb ist nämlich für die Höhe der Strafe unerheblich.

Ladendiebstahl Ergreifungsprämie/Fangprämie zahlen?

Hallo, hab vor paar Tagen beim Rewe mit 2 weiteren Freunden Alkohol im wert von ca 40€ geklaut.. wurden an der Kasse erwischt und der Detektiv hat uns mitgenommen.

Ich hatte nur 2 Klopfer in drin die großen Flaschen waren beim Kollegen im Rucksack, der andere hatte nichts. Dann wurde direkt nach Ausweis gefragt ich hab meinen gegebn Kollegen nicht bis Polizei kam. Der Detektiv hat sofort Anzeige gegen uns 3 geschrieben und auch halt die Polizei gerufen. Als dann die Polizei kam wurde ich und 1 Kollege mit auf die Wache genommen (der andere war schon 18 deshalb nicht) und mitgegeben wurde uns 3 ein Ladendiebstahl Protokoll von Rewe wo jeweils drauf stand was wir geklaut haben (mit preis) und rechts in klein das wir 2 Wochen haben 50€ Ergreifungsprämie auf ein Konto zu überweisen. Meine Frage jetzt ob ich das zahlen muss und ob die welche Briefe ich von der Polizei erhalte, denn die Polizei meinte zu mir das ich WAHRSCHEINLICH ein Brief bekommen würde und mich interessiert es ob es möglich das ich einfach garnichts bekomme da ich erststraftäter bin.

...zur Frage

Ladendiebstahl Mittäterschaft?

Vorweg wäre ich dem sehr verbunden, würde ich hier nützliche Antworten vorfinden, da ich nicht auf etliche Moralpredigten aus bin, darum geht es hier nicht. Ein Freund von mir hat vor etwa 2 Wochen begonnen, hin und wieder einmal eine Schachtel Zigaretten etc. einzustecken. Es steigerte sich und er klaute ebenso für seine (und eben auch meine) Freunde Tabakwaren, wovon wir bis dahin nichts wussten. Er kam mit dem Diebesgut an und wir haben uns nicht beschwert. Das ging dann so weiter, bis er gestern erwischt wurde. In diesem Zeitraum haben wir, nun ja, Gefallen daran gefunden, er ebenso. Als er erwischt wurde hat er unsere Namen genannt, nun würde mich interessieren, ob wir Mitwisser (somit auch Mittäter, oder?) mit einem gerichtlichen Strafverfahren rechnen sollten, und wenn nicht, mit was für einem Strafmaß dann? Vielen Dank im Voraus.

...zur Frage

Schadenersatzforderung trotz eingestelltem Verfahren

Hallo zusammen,

Folgender Fall: Mein Freund und ein bekannter wurden letztes Jahr im Mai von zwei anderen Männern produziert und angegriffen. Beide Seiten haben Aussagen bei der Polizei gemacht und die Anklagen wurden laut Staatsanwaltschaft fallen gelassen. Heute hat mein Freund eine Schadensersatzforderung in Höhe der Arzt Kosten (von dem der zu erst zugeschlagen hat, mein Freund hat seinen Kumpel danach nur verteidigt) vom Landesamt für Finanzen bekommen. Er wird damit auch noch zum Anwalt gehen aber damit wir eine einigermaßen ruhige Nacht haben wollte ich mal fragen wie sich das hier verhält... Muss mein Freund hier die Arztkosten begleichen?

Vielen Dank für Sachliche Antworten?

...zur Frage

Trunkenheit am Steuer! Kann Angst vor Gewalt vom stark alkoholisierten Partner Strafmildernd sein

Hallo,

habe ein großes Problem. Habe nach einer Party mit meinem Partner einen riesen Streit bekommen und er hat mich auch geschlagen. Aufgehört hat er mit dem Worten: " Pack deine Sachen und hau ab sonst wirds noch schlimmer " Ich hatte Angst und habe mich in Panik unter alkohol ans Steuer gesetzt. Hätte nie gedacht, dass ich über 1,1 bin aber nun sind es 1,25 Promille und es droht mir ein Führerscheinentzug. Habe nicht darüber nachgedacht was passieren könnte, weil ich einfach nur Panik hatte und Angst, dass er nochmal durchdreht und wollte nur schnell weg. Die ganze Sache ist ohnehin schlimm genug aber kann sich die Angst in irgend einer Form strafmildernd auswirken ?

Strafanzeige habe ich keine gemacht aber die Polizei hat da wohl eine in die Wege geleitet.

Freue mich über jede Info. Danke

...zur Frage

Vorladung bei der Polizei?Wie verhalten?

Wie verhält man sich bei einer Vorladung bei der Polizei? Es geht um diesen Fall: Ein Minderjähriger (17J) ist nach Mitternacht noch unterwegs und wird von der Polizei angehalten. Aus Schock und Angst durch die Konfrontation mit der Polizei hat der Minderjährige wegen des Alters gelogen. Statt 17 Jahre anzugeben , sagte man dann man seie Volljährig. Die Polizisten prüften das und der Minderjährige gab zu er ist noch 17 Jahre alt. Er wird nach Hause gefahren, obwohl er in Begleitung eines Volljährigen ist und es ihm von seinen Eltern aus erlaubt war um diese Uhrzeit noch draußen zu bleiben. Die Polizisten kommen dann einfach ins Haus mit dem Volljährigen. Sie wurden aber nicht von den Erziehungsberechtigten rein gebeten. Ist das nicht ein Hausfriedensbruch? Sollte man das bei der Vorladung erwähnen. Jetzt steht eine Vorladung wegen § 111 OWiG, Falsche Namensangabe an. Wie verhält man sich richtig? "Hausfriedensbruch "erwähnenswert?Alkohol oder Sonstiges war nicht im Spiel!

Danke im Vorraus

...zur Frage

Böller nach Silvester ->Polizei -> Anzeige? DRINGENDE HILFE!

Also, es gibt folgendes Problem. Und zwar haben wir gestern von Samstag auf Sonntag ne kleine Party in einer Privatwohnung gemacht. Insgesamt waren wir 5 Leute. So um 21:45Uhr hatte einer von uns wie aus dem nichts Böller in der Hand. Wir fingen an die Böller wie wild in der Wohnung zu zünden und dann raus aus dem Fenster zu werfen. Relativ schnell stand auch schon die Polizei vor der Türe. Die meinten sie werden eine Anzeige schreiben da das verboten sei. Die Beamten nahmen von jedem die Personalien auf und verziehten sich wieder mit den Worten "Wenn wir nochmal kommen müssen sieht die Sache nochmal anderst aus!" Nun zu meiner eigentlichen Frage, ich habe im Internet von Strafen bis zu 50.000€ gelesen. Da das für uns als Jugendliche kleingruppe denke ich mal nicht in Frage kommt würde ich gerne wissen mit was für Strafen wir zu rechnen haben?! Es waren keine Raketen etc. nur diese China Böller. Und wird die Polizei überhaupt eine Anzeige schreiben? Ich meine ich habe schon öfter gehört das sie das sagen um jemandem Angst zu machen so das er das nicht mehr tut. Und wir haben Alkohol getrunken und mussten keinen Alko Test machen. Im Regelfall nach einer Straftat macht das die Polizei ja bei der Aufnahme des Falles. Also was haben wir als Jugendliche kleingruppe für Strafen zu erwarten? Wird es überhaupt eine Strafe geben? Wenn es zu einer Anzeige kommt und ich vorgeladen werde, wird es strafmildernd für uns ausfallen wenn wir sagen das wir durch übermäßigen Alkohol Konsum keine Errinerungen mehr dazu haben?

Bitte ernste Antworten!

...zur Frage

Was möchtest Du wissen?