Antwort auf dieses Rätsel! Mord oder Selbstmord?

mit Erklärung bitte - (Training, Selbstmord, Suizid)

19 Antworten

Denke Mord

  • Zuerst denkt man , dass es Selbstmord ist , da er sich selbst aufgehangen hat . Die Selbstmord-Fraktion würde das gleich das Argument , der Mord-F gleich verneinen , das er sich nicht auf gehangen hat , da er Krücken hat (,die am Schrank liegen) , indem sie sagen können ,dass die Krücken die Frau im Bild gehören kann (, da der Mann ein Doppelbett hat für ihn und seine Frau) . Also kann man mit dieser These die Krücken ausschließen .
  • Ein komisches Merkmal ist , dass er sein Brief nicht gleich im Buch im Bett oder am Schreibtisch schreibt . Sein letztes Brief wurde am Tisch geschrieben , und darunter ist ein Wecker runter gefallen . Vermutlich hatte er Zeitdruck und ließ tollpatschig den Wecker fallen . Ein Selbstmörder würde eher in einen gepflegten Zimmer sterben .
  • Auch ein Grund , dass es eine zweite Person im Raum gab , zeigen die beiden nicht angeschobene Stühle und die leeren Becher aufm Tisch . Vll. gab es ein Kampf im Raum und der Täter erwürgte den Opfer .
  • Dann nam er ein Seil (z.B aus dem Schrank) bildete ein Knoten und eine Schleife (Um Fingerspuren zu vermeiden umhüllte er seine Finger im roten Tuch , das auf dem Bett liegt ).Dann lag er das Seil um z.B die Deckenlampe(nicht im Bild) und tat sein Kopf hinein . Dann knotete er das Seilende am Schrankknopf und bindet ein Knoten an der Lampe . Beim Lösen des Seilendes , ging das eine Schrankknopf verloren (Siehe im Bild) . Der Täter voller Panik nam den Knopf und verließ das Zimmer

Das Bild ist ganz schön komplex. Da wird eine Menge passiert sein. 

Mir springt als erstes der kaputte Wecker ins Auge. Die Begründung für meinen Tipp fällt einfach aus. Ich bin der Meinung, es war Mord, weil da ein kaputter Wecker liegt. Sieht nach einem Streit aus oder Vortäuschung des Todeszeitpunkts.

Man kann den Wecker darauf schieben, dass der Erhängte ungeschickt ist un die Krücken so erklären, dass es nicht seine sind und die gemachte Betthälfte dadurch, dass die Partnerin im Urlaub ist und die zwei leeren Gläser was weiß ich wie, aber das beste, was für Selbstmord spricht, ist die Methode. Da denkt man sofort an Selbstmord. 
Also auch wegen des Überraschungseffekts, der wahrscheinlich erzielt werden soll, würde ich von Mord ausgehen.

Außerdem habe ich gerade nichts zum Nachmessen, aber ich glaube nicht, dass der Stuhl hoch genug wäre, dass er da überhaupt drauf stehen könnte.

Die Klamotten und das Papier auf dem Schrank haben bestimmt auch noch irgendetwas zu bedeuten. Das erschließt sich mir nur gerade nicht.

Die Farbe vom Stift auf dem Tisch ist nicht die auf dem Zettel. Vielleicht hat das auch noch etwas zu bedeuten.

Ich glaube, wenn der Erhängte gewollte hätte, hätte er sich noch zum Schrank herüberschwingen können. Er muss schon tot gewesen sein, als er aufgehängt wurde.

58

Der Raum ist hell. Die Schreibtischlampe ist aus und Ich vermute, dass sie es ist, die die Nacht dort geschlafen hat und er nach Hause gekommen ist. Den Zettel hat er am Tag gelesen. 
Das geht allerdings wieder in Richtung Selbstmord. :/

Bleibe aber trotzdem erstmal bei Mord.

0

Es könnte so oder auch so sein. Kommt darauf an, was sich der Zeichner gedacht hat.

Selbstmord könnte möglich sein, is´aber bei den wichtigen Hintergrundinfos nicht eindeutig festzustellen.

Frage: Die Krücken am Schrank sind seine? Wenn ja, wie kommt er auf den Stuhl?

Und wenn es seine Krücken sind, inwieweit war er darauf wirklich angewiesen. Konnte er sich soweit bewegen, das er sich einfach auf den Stuhl stellen konnte?

Oder: Warum liegt da eine kurze Hose und warum liegt ein kaputter Wecker unter dem Tisch?

Und die Kleidungsstücke auf dem Bett haben sicherlich auch was zu sagen. :)

9

Guck mal auf dem Bild über dem Bett. Eine zweite Person, eventuell eine todkranke Person die auf Krücken angewiesen ist. Jetzt ist diese Person gestorben und er kam nicht darauf klar. Deswegen liegt auf dem Schreibtisch ein potenzieller Abschiedsbrief.

0
54
@ChrisW10021999

Ja, das könnte auch ein Hinweis sein. Aber wer was das schon. :) Immerhin kann man nicht eindeutig sehen. ob der erhängte überhaupt mit auf dem Bild ist.

Was mir eigentlich nur auffäkt ist, das der Zeichner irgendwie die Lichtverhältnisse durcheinander gebracht hat, weil die Schatten teilweise gar nicht passen.

  • Wozu ist unter rechts die Stoppuhr im Bild? Gehört die zur Aufgabe oder zum Bild selber?
1

Was möchtest Du wissen?