Antropisches Prinzip kann mir das mal jemand erklären?

... komplette Frage anzeigen

2 Antworten

Viele Dinge im Universum sehen aus, als ob sie genau für den Menschen so gemacht worden seien. D.h. von den bekannten Stellschrauben eines Universums sind viele gerade so justiert, dass es uns nicht geben könnte, wenn sie geringfügig anders wären. Nun denken die einen, das liegt daran, dass ein Schöpfer die Welt so konstruiert hat, die anderen machen drauf aufmerksam, dass wenn es uns nicht geben würde (weil eine der Stellschrauben anders eingestellt wäre) das auch niemand bemerkt hätte.

Das anthropische Prinzip (von griechisch anthropos »Mensch«), kurz AP, besagt, dass das beobachtbare Universum nur deshalb beobachtbar ist, weil es alle Eigenschaften hat, die dem Beobachter ein Leben ermöglichen. Wäre es nicht für die Entwicklung bewusstseinsfähigen Lebens geeignet, so wäre auch niemand da, der es beschreiben könnte.


https://de.wikipedia.org/wiki/Anthropisches_Prinzip



Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von aaaaallesKl4r
28.02.2016, 20:04

also heißt das das es uns nicht gibt oder wie das verwirrt mich irgendwie

0
Kommentar von aaaaallesKl4r
28.02.2016, 20:09

also muss ich das so verstehen angenommen wir würden ein anderes Universum mit andern "stellschrauben" wäre das normal und das was jetzt hier in Realität ist anders oder wie xdd

0
Kommentar von aaaaallesKl4r
28.02.2016, 20:12

ohhh OK aber kann man z.b. diese "multiversum Theorie" ernst nehmen weil es gibt so viele Theorien und keiner weiß so richtig welcher stimmt

0
Kommentar von aaaaallesKl4r
28.02.2016, 20:12

oder ob über haupt eine stimmt

0

Super Erklärung in 160 Sekunden!

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von aaaaallesKl4r
28.02.2016, 23:50

danke hat mir ziemlich weiter geholfen schon krass wie gering die Chance war

0

Was möchtest Du wissen?