Antritt die ersten 10-15 Meter für sich entscheiden?

...komplette Frage anzeigen

2 Antworten

Hallo!

Man unterscheidet zwei Arten von Muskelfasern: Die weißen und die roten Muskelfasern. Beide Typen sind für verschieden Aktivitäten tragend und optimal. Ein Weltklasse - Sprinter hat ca 90% weiße Muskelfasern, Marathoni ähnliches in rot. Grob gesagt : Weiß = Schnellkraft, rot = Ausdauer. Du solltest einfach immer wieder den Sprint trainieren, dabei um die gewünschte Strecke herum variieren. Isoliert auch immer wieder den Start üben. Und Sprünge aus dem Stand. Jeweils die Beine leicht abknicken, hoch springen, wiederholen.

 Ausdauer wie beim Joggen benötigt man für den Sprint nicht. Es  ist die Dynamik die Du brauchst - Schnelligkeitsausdauer, nicht normale Ausdauer.  Schnelligkeitsausdauer ist  die Fähigkeit die Maximalgeschwindigkeit möglichst lange  halten zu können und darauf kannst Du schon trainieren. Z. B. durch kurze Sprints gegen einen Widerstand wie Sand, einen Hang, im Wasser oder an einem gespannten Seil hängend. 

Alles Gute.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Antrittsschnelligkeit ist kaum trainierbar, sondern im Wesentlichen genetisch festgelegt. Überhaupt ist Schnelligkeit nicht besonders gut und effizient zu trainieren. Das Verhältnis von roten und weißen Muskelfasern ist halt durch die gene bestimmt.

In engen Grenzen kann man natürlich sich verbessern. Aber sicherlich durch kein noch so hartes Training der Welt irgendwelche substantiellen verbesserungen erzielen, wenn man die ersten 30 Meter zeitlich sprintet wie ein 100 Meter Olympiasieger und Weltrekordler...

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Was möchtest Du wissen?