Antrag zum Führerschein für die theoretische Prüfung?

... komplette Frage anzeigen

3 Antworten

normaler Weise läfurt es so ab. Du stellst den Antrag und der wird dann erst bearbeitet. Also die Prüfen auch erst einmal, ob du nicht für den Führerschein gesperrt bist oder so. Wenn das abgeschlossen ist, schicken die den Bescheid direkt an deine Fahrschule. Und erst ab dann, kannst du dich zur theoretischen Prüfung anmelden. Die Frist von einem Jahr beginnt auch erst ab dem Moment, ab dem der Bescheid zugegangen ist. Also frag einfach in der Fahrschule nach, ob das scho soweit ist. Die Quittung, die du erhalten hast, ist nur der Nachweis, daß du den Antrag gestellt hast, falls das verloren geht.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Nein, du musst jetzt noch warten. Dein Antrag wird geprüft und nach der Bearbeitung gibt es eine Mitteilung. (Ich kenne es so, dass dies der Fahrlehrer erfährt, möchte jetzt aber nicht behaupten, dass dies überall so ist)

Die Bescheinigung ist im Grund nur eine Quittung.

Es könnte sich ja jetzt z.B. bei der Prüfung rausstellen, dass du schon 2 mal mir Drogen erwischt worden bist, 3 mal ohne Fahrerlaubnis gefahren bist und mehrere Anzeigen wegen Körperverletzung hast. (rein fiktives Beispiel)

Dazu musst du natürlich den theoretischen Unterricht in der Fahrschule beendet haben (bei Klasse B z.B. 14 Einheiten). Deswegen ist es meistens sinnvoll den Antrag direkt bei Beginn oder sogar schon etwas vorher zu stellen.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Hallo Bizaloro 

Du musst noch warten bis du den brief bekommst ob du überhaupt zugelassen wirst und dann musst du den brief in der fahrschule vorzeigen und wenn du 14 mal an der theorie teilgenommen hast bekommst du die Ausbildungsbescheinigung von der Fahrschule und dann kannst du die prüfung schreiben gehen 

Lg iloveyou1919

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Was möchtest Du wissen?