Antrag PKV nach HIV-PEP

5 Antworten

Kann mich die PKV aufgrund der erhaltenen PEP ablehnen?

Für Beamte besteht Kontrahierungszwang, allerdings keine eine Grenze für Risikozuschläge

Falls ich nicht abgelehnt werde, wie hoch wird in etwa der Risikozuschlag sein?

Schwer abzusehen. Manuelle oder automatische Risikoprüfung?

Für Beamte besteht Kontrahierungszwang

Tatsächlich - und dies bereits für Beamte auf Widerruf ???

Gibst Du mir dazu einen Tipp, denn dies ist mir bisher noch nicht bekannt.

 

0

Der Kontrahierungszwang ist völliger Blödsinn! Es gibt Gesellschaften, die das freiwillig propagieren, aber ob die dann auch die optimale Lösung sind, sei mal dahin gestellt. Einen generellen Kontrahierungszwang gibt es nicht.

0

Also CrazyWorms, es ist ganz einfach: wende dich an einen hervorragenden Versicherungsmakler mit Spezialgebiet Krankenversicherung. Der wird dir exakt alle konkreten Versicherungsmöglichkeiten verbindlich vorstellen können und das auch ohne jegliche "Probeanträge". Davon rate ich dir sowieso entschieden ab, da es dir ausschließlich Nachteile bringt! 

Wer das machen muss, hat 1. keine Ahnung von Krankenversicherung und ist 2. ein Stümper. Damit  wäre dieser Makler definitiv kein empfehlenswerter Partner!

Grundsätzlich sehe ich in dem von dir geschilderten Fall kein Ausschlusskriterium. Ich habe schon mehrere Kunden mit ähnlicher Vorgeschichte problemlos versichern können.

Wenn ein privater Krankenversicherer dich ablehnt, muss er das überhaupt nicht begründen. Es gilt freies Vertragsrecht.

Diese Behandlung zu verschweigen führt jedoch ganz klar zu einer vorvertraglichen Anzeigepflichtverletzung. Damit wäre der Versicherer auch nach Jahren noch in der Lage, vom Vertrag zurück zu treten.

Ich empfehle dir, anonym einen Probeantrag zu stellen. Wenn einmal eine Ablehnung erfolgt, musst du die bei jedem anderen Versicherer wieder benennen.

Einen anonymen Probeantrag? Eine äußerst tolle Empfehlung :D 

Da alle Gesellschaften bei Antragstellung eine Bonitätsprüfung vornehmen ergibt sich von selbst, dass es so etwas überhaupt nicht gibt. Es gibt anonyme Voranfragen, die sind aber unverbindlich, da ohne Bonitätsprüfung und anonym ;)

Also: anonym ist Blödsinn, Probeantrag auch. Zumal beides gar nicht nötig wäre, da ein Fachmann das auch professionell und verbindlich ohne solchen Schnulli verbindlich anfragen kann.

Wer so etwas wie "Probe" oder "anonym" machen muss, hat von der Materie keine Ahnung und sollte äußerst gemieden werden!!!

0

Verbeamten lassen - ja oder nein? Und Zusatzfrage zur Krankenversicherung

Hallo zusammen,

ich bin seit ein paar Monaten im öffentlichen Dienst in Baden-Württemberg angestellt und habe laut Aussage eines Personalratmitglieds wohl prinzipiell die Möglichkeit, mich verbeamten zu lassen. Da ich bald an der Altersgrenze "kratze", muss ich mich jetzt mal darum kümmern.

Was gilt es da abzuwägen? Mir fallen im ersten Anlauf folgende Fragestellungen ein:

  1. Wenn ich irgendwann wieder in die Privatwirtschaft zurückwechseln sollte - nehme ich dann die während der Beamtenzeit erworbenen Pensionsansprüche mit? Oder entsteht mir da eine "Rentenlücke"? Gibt es gg.falls eine Mindestdauer, während der ich verbeamtet gewesen sein sollte, um so eine Lücke nicht entstehen zu lassen?
  2. Krankenversicherung: Vom Konzept der PKV habe ich nie viel gehalten. Über die Vorversicherungszeiten kann ich mich, soweit ich weiß, auch als Beamter freiwillig gesetzlich krankenversichern. Können da gravierende Nachteile lauern? Könnte ich bei Bedarf auch später noch in die PKV wechseln?

Vielen Dank schon mal für Eure Auskünfte! Bestimmt ergeben sich noch weitere Detailfragen...

R0byn

...zur Frage

Hiv wie schnell

Hallo Leute hab ein Problem hatte vorhin ein one Night Stand gehabt. Soll jetzt nicht rassistisch klingen aber der war zigeuner und das Kondom ist geplatzt an der Seite als er gekommen ist jetzt hab ich natürlich Angst das er hiv hat. Ich überlege ganze Zeit ins Krankenhaus und nach dieser pep Therapie zu machen. Was ratet ihr mir?

...zur Frage

freiwillige GKV - trotzdem noch Familienversicherung für Frau und Kinder?

Hallo,

meine Krankenkasse (AOK) hat mir mitgeteilt, dass mein Einkommen über der Versicherungspflichtgrenze liegt, und ich mich somit bei einer PKV anmelden soll, oder mich freiwillig weiter über die AOK versichere.

Ich bin verheiratet und meine Frau hat kein eigenes Einkommen, sie und unsere zwei Kinder sind somit über mich versichert. Wenn ich das richtig verstehe, endet der (Pflicht)Versicherungsschutz ja auch für sie. Können sie weiter über mich versichert sein, und wenn ja wie sieht das mit den Kosten aus?

...zur Frage

Postexpositionsprophylaxe und negativer HIV-Test - Welche Folgen für Versicherungsanträge?

Mal angenommen man hätte einen Risikokontakt (=ungeschützter Sex) mit einer osteuropäischen Sexarbeiterin gehabt, dann rechtzeitig eine PEP-Maßnahme (1500 € Medikamentenkosten) durchgezogen und die sicher feststehende Diagnose HIV-negativ - und man möchte ca. ein Jahr darauf eine private Krankenversicherung abschließen - Würde es diesbezüglich zu Problemen bzw. gar Ablehnung durch den Versicherer kommen, wenn man dies korrekterweise im Antrag angibt?

...zur Frage

Was möchtest Du wissen?