Antrag GdB wiederspruch

...komplette Frage anzeigen

3 Antworten

Ob ein GdB von 20 angemessen ist kann ich dir nicht sagen aber du kannst auf alle Fälle dem Bescheid Widersprechen und noch mal darlegen was deiner Meinung nach nicht berücksichtigt wurde, Nur eines muss dir klar sein es kommt nicht auf die Diagnose sondern auf deine Einschränkungen im Täglichen leben. Deine Arthrose und ADHS gibt eher keinen GdB bleibt eigentlich nur die Taubheit auf dem linken Ohr und dafür gibt es wirklich nur eine GdB von 20 http://www.hae-server.de/files/behindertenausweis.pdf Im übrigen solltest du eine GdB von 30 versuchen zu erreichen, das ist eher möglich als einen von 50, Mit einem GdB von 30 kannst du zumindest einen Antrag auf Gleichstellung stellen und damit zumindest was den Kündigungsschutz angeht Schwerbehinderten gleichgestellt werden.

die amtsärte können da helfen oder der vdk

was möchtest du denn haben?

Bensen84 10.06.2014, 10:00

Ich habe eigentlich auf 50% gehoft, da meine Behinderungen mich sehr bei der Arbeit einschränken. Ich werde deswegen meinen Arbeitsplatz verlieren.

0
Anton96 12.06.2014, 18:28
@Bensen84

Der GdB hat NICHTS mit der Arbeitsfähigkeit zu tun,

0

50% ist viel.

rufe mal die telefonseelsorge an die haben sehr viele örtliche beatungsadr.

damit der wiederspruch auch sinn macht.

Was möchtest Du wissen?