Antrag auf Erstlingsausstattung beim Jobcenter. Wie läuft das ab?

...komplette Frage anzeigen

2 Antworten

Erstmal ist es nicht garantiert dass du es überhaupt bekommst, die Höhe richtet sich nach verschiedenen Faktoren - liegt um die 200€ welche du vor der Geburt bekommst. Oft musst du dann nachweisen dass du das Geld hierfür verwendet hast. http://www.erstlingsausstattung24.de/hartz-iv-empfanger-antrag-stellen-auf-babyausstattung-was-ist-zu-beachten/

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von Holznuss
01.03.2017, 09:15

Ah ok :) also mir wurde das alles ein bisschen anders erklärt. Ich war extra bei einer Beratungsstelle und die Sachbearbeiterin da meinte, dass es sich um eine Gesamtsumme von 750€ handelt und diese ( natürlich) nach Prüfung der Gehaltsnachweise etc. ausgezahlt wird.

0

http://www.harald-thome.de/media/files/kdu,-ae,-but-rilis/AE-Bielefeld-16.07.2013.pdf

Richtlinien zum SGB II § 24 Abs. 3 Satz 1 Nrn. 1 und 2 SGB II

2.3 Erstausstattungen bei Schwangerschaft

Besteht eine Schwangerschaft, kommt die Gewährung einer Beihilfe für

Schwangerschaftsbekleidung in Betracht. Die Beihilfe für die Schwangerschaftsbekleidung ist mit Beginn der Anerkennung des Mehrbedarfs wegen Schwangerschaft auszuzahlen; sie beträgt:

o Erstausstattung für Bekleidung bei Schwangerschaft 130,00 € (einschließlich Stillbedarf ab der 13. Schwangerschaftswoche)

2.4 Erstausstattungen bei Geburt

Bei Geburt eines Kindes kommt die Gewährung einer Beihilfe für eine Erstausstattung in Betracht; sie beträgt:

o Erstausstattung anlässlich der Geburt eines Kindes 500,00 € (Babypauschale)

Die Babypauschale von 500 € deckt alle geburtsbedingten Bedarfe ab, wie

z.B. Säuglingsausstattung und Babybekleidung, Kinderwagen, Kinderbett oder Wickeltisch.

Sie wird in drei Teilbeträgen ohne gesonderte Antragstellung ausgezahlt.

Der erste Teilbetrag ist bereits vor Ende der Schwangerschaft, der zweite unmittelbar nach der Geburt und der dritte sechs Monate nach der Geburt zu gewähren. Die Pauschale wird wie folgt ausgezahlt:

o Babypauschale 1. Teilbetrag

200,00 € (Säuglingsbedarf, ab der 32 SSW auszuzahlen)

o Babypauschale 2. Teilbetrag

130,00 € (Säuglingsbedarf, bei Geburt auszuzahlen)

o Babypauschale 3. Teilbetrag

170,00 € (Säuglingsbedarf, 6 Monate nach der Geburt auszuzahlen)

Bei einer zeitlichen Nähe (bis 3 Jahre) der aufeinander folgenden Geburten ist zu prüfen, ob entsprechende Bedarfsgegenstände im Haushalt noch vorhanden sind und nicht mehr von dem zuvor geborenen Kind zwingend benötigt werden. Um diese Anteile ist die Babypauschale zu kürzen.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Was möchtest Du wissen?