Antrag auf Auszug bei zerüttetem Familienverhältniss

3 Antworten

http://www.sozialleistungen.info/foren/wohnung-und-miete/t-auszug-vor-25-antragsvorlage-10874.html Scroll mal runter. Da hat einer ein Schreiben aufgesetzt , was auf Deine Situation passen würde. Ich würde aber an Deiner Stelle zu einem Psychiater gehen, damit er Dir helfen kann, auch wie Du mit dem Jugenamt umgehen kannst, damit die Dich nicht unter Betreung setzen.Viel Erfolg!

Von Psychiatern hab ich die Schnauze voll, viel zu viele Zwangseinweisungen als es Zuhause eskaliert war.(tja hab ne Antisoziale Persönlichkeitsstörung) Ich hab einfach kein Vertrauen mehr.

Aber der Antrag klingt wirklich gut.

0

Du bist 18 jahre alt.Du bist jezt volljährich.Dir hat keiner mehr etwas zu sagen.Aber wenn Du ausziehst mußt Du für deinen Lebensunterhalt selber sorgen.Du brauchst dann eine eigene Wohnung,.Das billigste währe eim Möbliertes Zimmer.Außerdem brauchst Du Arbeit.

Bezüglich Arbeit ich bin ja schon dabei mir was zu suchen, hab mich letztens bei McDoof Beworben warte aber noch auf meine Hygienebelehrung.

0

wenn deine eltern dich rausschmeissen ist dies ein wichtiger grund und die arge muss dem auszug zustimmen.

Verstehe mich nicht mehr mit meinen Eltern. Was tun?

Hallo. Also ich 18 Jahre alt und verstehe mich schon seit längerer Zeit nicht mehr mit meinen Eltern. Wir streiten uns mindestens 2 mal die Woche und ich fühle mich hier einfach nicht wohl. Obwohl ich 18 bin muss ich am Wochenende ziemlich früh rein und sobald es draußen dunkel wird und ich noch nicht Zuhause bin hört mein Handy nicht mehr auf zu klingeln. Nach dem letzten Streit haben meine Eltern entschieden, dass ich am Wochenende gar nicht mehr weggehen darf, solange ich hier wohne. Dabei mache ich nie was schlimmes. Klar trinken wir ab und zu, wie alle Jugendlich aber wir besaufen und nie bis zum geht nicht mehr. Ich nehme auch keine Drogen oder sonst was. Also meine Frage ist: Welche Möglichkeiten habe ich, wenn ich ausziehen möchte? Ich mache gerade mein Fachabitur und habe leider noch kein eigenes Einkommen :-$ Ich bedanke mich im Vorraus :-))

...zur Frage

Mietvertrag ohne Zustimmung des Jobcenters unterschreiben?

Hallo,
Heute war ich beim Jugendjobcenter (ich bin noch U25). Ich habe ein Mietangebot vorgelegt. Die Wohnung ist 30€ zu teuer. Um die Wohnung bis zur angemessenheitsgrenze bezahlt zu bekommen, meinte die Frau an der Rezeption ich müsste den Mietvertrag unterschreiben und dann erst einen Antrag stellen.
Dass mir keine Kaution und Umzugskosten etc. Zustehen würden weiß ich. Ist auch kein Problem.
Ist das denn richtig, dass ich und der Vermieter den Vertrag unterschreiben und ich dann erst den Antrag stellen soll?
Können mir die Zahlungen für eine angemessene Unterkunft verwehrt werden?

P.S.: ich bekomme keinen Unterhalt da meine Eltern zu wenig verdienen. Bafög bekomme ich auch nicht. Die einzigen die mir helfen können ist das Jobcenter.

...zur Frage

Schule wechsel (Antrag )

Ich möchte auf eine andere schule wechseln , weil ich mich bei meiner jetzigen nicht wohl fühle ich komme mit den meisten nicht klar. Mein Direktor meinte meine Eltern sollen einen Brief zu dieser Schule schicken also einen Antrag , aber was sollen wir da rein schreiben das sie mich nehmen würden dort gehen auch alle meine Freunde hin. -Danke im voraus

...zur Frage

Kann das Jobcenter mich (u25) zwingen zu meinen Eltern zurückzuziehen?

Hallo, folgende Situation:

Ich (19) bin vor knapp einem Jahr von meinen Eltern ausgezogen, habe bis damals nie was mit dem Amt zu tun gehabt und alles (Kaution, Wohnungseinrichtung, Miete usw.) selber gezahlt. Nun kann ich meinen Lebensunterhalt nicht mehr selber bezahlen und auch mein Erspartes ist fast aufgebraucht. Werde also in den nächsten Wochen, falls ich keinen Job finde einen Antrag auf ALG2 stellen müssen.

Jetzt frage ich mich ob das Amt auch meine Miete übernimmt oder ob sie mich zwingen wieder zurück zu meinen Eltern zu ziehen.

Ich habe im Internet bereits gelesen, dass wenn man schon vor dem ALG2 Antrag eine eigene Wohnung bezogen hat, diese auch übernommen wird und man nicht zu den Eltern zurückziehen muss.

Andererseits habe ich gelesen dass unter 25 jährigen nur in Ausnahmefällen eine eigene Wohnung genehmigt wird, und dazu kommt auch dass meine Eltern noch unterhaltspflichtig für mich sind, da ich unter 25 bin und keine abgeschlossene Ausbildung habe und meine Eltern beide auch recht gut verdienen.

Wie ist da die Rechtslage? Kann / darf mich das Jobcenter wieder zurück zu meinen Eltern schicken oder muss es die Wohnung übernehmen? (Die Wohnung würde von der Größe und Miete als angemessen gelten)

Danke schonmal

...zur Frage

Was möchtest Du wissen?