Antrag - Deutsche Staatsbürgerschaft

...komplette Frage anzeigen

3 Antworten

Antrag auf Einbürgerung Ein Antrag auf Einbürgerung können AusländerInnen ab einem Alter von 16 Jahren stellen

Voraussetzungen zur Einbürgerung Ist man nicht mit der Geburt Deutsche oder Deutscher, haben Personen einen Anspruch auf die deutsche Staatsangehörigkeit, wenn sie die folgenden Voraussetzungen erfüllen:

Sie verfügen über ein unbefristetes Aufenthaltsrecht in Deutschland Sie leben seit mindestens acht Jahren gewöhnlich und rechtmäßig in Deutschland Sie sichern für sich und ihre Familienangehörige ohne Sozialhilfe und Arbeitslosengeld den Lebensunterhalt Sie verfügen über ausreichende Deutschkenntnisse Sie haben einen Einbürgerungstest über die deutsche Rechts- und Gesellschaftsordnung bestanden Sie sind nicht wegen einer Straftat verurteilt Sie bekennen sich zum deutsche Grundgesetz Sie haben ihre alte Staatsangehörigkeit verloren oder geben sie auf Von diesen Voraussetzungen gibt es Ausnahmen. Eine ist die Verkürzung der Lebenszeit in Deutschland von acht auf sieben Jahre, wenn ein Integrationskurs erfolgreich abgeschlossen wurde. Verfügt eine Person über besonders gute Deutschkenntnisse oder ist seit Jahren in Deutschland ehrenamtlich bei einer gemeinnützigen Organisation engagiert, verkürzt sich die Anzahl der gewöhnlich und rechtmäßig in Deutschland verbrachten Jahre auf sechs. Auch bei der Sozialhilfe bzw. dem Arbeitslosengeld sind Ausnahmen möglich, z.B. dann, wenn die Arbeitslosigkeit durch eine betriebsbedingte Kündigung eingetreten ist. Außerdem fallen Bezüge während der Schul- und Ausbildungszeit sowie während eines Studiums nicht unter diese Regelung.

Die mit dem Antrag auf Einbürgerung nachgewiesenen ausreichenden Deutschkenntnisse bezeichnen die Fähigkeit, sich in der deutschen Sprache mündlich und schriftlich nach dem B1-Niveau des Europäischen Referenzrahmens auszudrücken. Der Antragssteller kann seine Sprachkenntnisse in den folgenden Formen nachweisen:

Erfolgreiche Teilnahme an einem Sprachkurs im Rahmen des Integrationskurses Das Zertifikat Deutsch oder andere Sprachdiplome Erfolgreicher mindestens vierjähriger Besuch einer deutschsprachigen Schule Ein erfolgreicher Hauptschul- oder Realschulabschluss oder Abitur Nachweis über die Versetzung in die zehnte Klasse einer weiterführenden deutschsprachigen Schule Abgeschlossene deutschsprachige Berufsausbildung Abgeschlossenes Studium an einer deutschsprachigen (Fach-)Hochschule.

Es gibt keine gesetzliche Vorschrift, wie der Antrag auf Einbürgerung aussehen muss. Bei den zuständigen Einbürgerungsbehörden der Kreis- und Stadtverwaltungen liegen jedoch entsprechende Formulare bereit. ...Diese müssen dann auch exakt ausgefüllt werden

1 Freilassen. Soweit mir bekannt gibts in Vietnam keine Volksstämme. Beispiel: Ein Türke kann z.B. Kurdischer Volkszugehörigkeit sein

2 Bist du mindestens 16 Jahre ? dann freilassen, weil ab 16 darfste das selber ohne Eltern

3 Würde ioch auch freilassen und bei der Antragsabgabe mit dem Sachbearbeiter klären.

  1. Viet Nam
  2. wenn Du 18 bist bzw. keinen gesetzlichen Vormund hast, dann kannste das streichen, ansonsten den Vormund bzw. ALLE Erziehungsberechtigten hingeschreiben.

  3. Deine Erziehungsberechtigten, s. 2.

zu 1 Vitetnam ist die Staatsangehörigkeit, nicht die volkszugehörigkeit

zu 2 Nicht 18, sondern 16 Jahre

2x völlig falsch.

0

Was möchtest Du wissen?