Antivirenprogramm 64-bit?

...komplette Frage anzeigen

8 Antworten

Es gibt nichts "das Beste" und auch nicht "das teuerste". Jeder kommt nicht mit jedem Programm zurecht. Was nutzt dir ein Teurer Virenscanner wenn du ihn nicht zu 100% korrekt Bedienen kannst ? . Unter Linux ists eh egal.KlamAv läuft bei mir im Leerlauf weil er nix zu tun hat (Ubuntu Linux).

wechsel lieber auf Linux um dann hast weniger Angst und Probleme vor Viren ,Trojanern und Backdoors ,etc. . Bei Windoof Existieren über 850.000 Viren bei Linux nur ca. 3000 wobei nur 90% erst dann aktiv werden können wenn man z.B. diese über Medien in den PC einschleust(CD/DVD,USB Stick ,etc.)

Du wirst überall im Internet als Testsieger das Kaspersky Anti-Virus finden. Zusammen mit der Internet-Security kann eigentlich bei deinem Computer nichts mehr angegriffen werden. Selten spielt der Unterschied von 32 zu 64-Bit eine Rolle, da dies die Abwehr nicht viel verändert. Ich denke, der grösste Unterschied ist bloss die erhöhte RAM entdeckung.

Bei Windows sind so oder so die meisten Viren, da dies auch am meisten Menschen gebrauchen. Was würde es einem Hacker bringen, einen Linux-Virus zu programmieren, wenn er bloss sehr selten ein Ziel findet?

Zudem kann man auf Windows sooo extrem viel Müll programmieren, schon nur was die .dll entführung beweist, dass es einfach viel einfacher ist. Es gibt sogar schon sogenannte "Sandra-Viren" bei denen man eine grafische Benutzeroberfläche hat und einfach bloss mit Checkboxen anklicken kann, was der Virus machen soll...

Doch wie gesagt. Wenn du etwas zahlen willst, nimm Kaspersky, sonst habe ich gehört dass irgendwie G-Data noch was gutes macht. Doch bei Kaspersky lässt sich die kostenlose vollfunktionsfähige Probeversion immerwieder installieren.

Wieso 64bit, kommt doch bei so einem Programm nicht auf Leistung an. Da würden sogar 16bit reichen. ALso die ganz normalen 32 bittigen.

Klar, Virenscanns brauchen keine Resourcen, die laufen mit Liebe.

0

Die Treiber des Virenschutzes laufen bei fast jedem 64 Bittig, das hauptprogramm jedoch 32 bit.

Zu dem welches das Beste ist will ich keine Meinung zu abgeben dass ist ziemlich subjektive, je nachdem wo man mehr Wert drauf legt.

  • Erkennungsrate
  • Schnelligkeit
  • System Ressourcen Verbrauch

Von Symantec/Norton gibt es eine 64bit Version.

ich benutze die security software von g data und bin hochzufrieden. vorher hatte ich mcaffee und symantec und die warenbeide ziemlich schlecht.

Bei mir läuft McAfee Total Protection gut und problemlos unter Win7/64

Was hast du denn davon wenn es 64-bit ist?

Stimmt - es gibt nur wenig Programme die in 64-Bit besser laufen als in 32-Bit. Manche brauchens halt...

0

Wenn ein Antivirenprogramm auf einem 64-bit Windows läuft und nicht dafür optimiert ist kann es Viren nicht so gut erkennen und beseitigen, weil es nicht so tief in's System eingreifen kann.

0
@gert66

da müüste schon einer einen speziellen 64-Bit-Schädling programmieren, damit diese Aussage stimmt. Ich kenne keinen.

0

Was möchtest Du wissen?