Antiviren-Software für iMac

... komplette Frage anzeigen

3 Antworten

Vielen Dank für eure zügigen Antworten. Gehen wir jetzt mal davon aus, dass der iMac ausreichend durch hauseigene Software vor Viren gesichert ist.

Und unter Berücksichtigung des Einwands von schiz0, dass der iMac zwar vov Viren sicher sei, er aber als Virenschleuder fungieren könne, wenn man diesen nicht ausreichend schütze, ist meinerseits fraglich, dass wenn man seinen iMac - oder andere OS X Produkte - mit einer seperaten Virensoftware schützt, ob sich der hauseigene Schutz mit eben dieser seperaten Virensoftware beißt. Was meint ihr?

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Ich bin selbst seit einem Jahr Macnutzer und habe keine Virensoftware installiert. Solange du nicht selbst eine Schadsoftware installierst, bist du auch ohne relativ sicher.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von schiz0
28.11.2013, 13:36

Falsch

Geh mal davon aus, das du dir einen Virus einfängst, der kann zwar deinem MacOSX vielleicht nichts tun, aber du verteilst den dann munter an andere weiter, zB über USB-Sticks oder Exterene Festplatten oder oder oder.....

Ich wäre mit solchen Aussagen "habe Apple oder habe Linux, brauch kein Antivir" vorsichtig.

Wer hat schon gerne eine Virenschleuder zu hause stehen.

Ich benutze privat win8.1pro und LinuxMint16 und habe auch auf dem LinuxOS eine Antivirenlösung....Will mir ja nicht meinen Win-PC infizieren, wenn ich da Daten hin und herschiebe...

mfg

0

Also, ich glaube es gibt ein Norton Programm, aber sicher bin ich da jetz auchnicht :D

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Was möchtest Du wissen?