Antihistaminika die nicht müde machen?

...komplette Frage anzeigen

4 Antworten

Falls du nicht im Schichtdienst tätig bist, und das Antihistaminikum eine Zeit lang am Stück einnimmst, nimm es abends, dann hilft es dir beim Einschlafen. Wie ist das momentan, von welchem wirst du müde? Ich nehme Cetirizin, von dem eine müdigkeitsmachende Wirkung beschrieben ist. Ich merke davon nichts. Lorano ist mir in der Apotheke mal empfohlen worden, da es nicht so müde machen würde. Generell wirkt aber jedes Medikament bei jedem etwas anders. Ebenso ist es mit den Nebenwirkungen...

Probier alle aus! Nah, das ist leider wirklich so - nicht jedes Medikament wirkt bei jedem gleich. Alle Antihistaminika können müde machen, manche machen es weniger oft - aber vielleicht ist bei dir ja gerade das am besten was den meisten nicht hilft.

Bei Desloratadin gibt es glaube ich die wenigsten Nebenwirkungen - aber Achtung, REZEPTPFLICHTIG!

Desloratadin ist ein Metabolit von Loratadin, letzteres wird in der Leber fast vollständig in Desloratadin umgewandelt, ergo gibt es keinen Unterschied in den Nebenwirkungen

0

Sowohl Cetirizi als auch Loratadin (apothekenpflichtig) sollen laut Hersteller nicht müde machen, trifft aber nicht immer zu, ist von Anwender zu Anwender verschieden. Abends eingenommen verträgt man sie in dem Fall etwas besser. Von den rezeptpflichtigen M . soll Telfast nicht müder machen als Placebo

Also ich persönlich werde von Loratadin nicht müde.

Was möchtest Du wissen?