"Antifa" und "Antideutsche", gibt es in der Szene eine klare Abgrenzung?

...komplette Frage anzeigen

5 Antworten

Die Definitionen besonders von peace 1287 möchte ich ausdrücklich bekräftigen, sie enthalten alles Wesentliche. Aber auch verschiedne andere Antwortende haben die beiden Begriffe recht gut und anschaulich dargestellt, daher kann ich nicht mehr viel Neues beitragen, lediglich eine Ergänzung.

Was mich auch an den Antideutschen stört sind 2 Parolen. "alles gute kommt von Oben", damit meinen sie die Bombenangriffe der Angloamerikaner auf deutsche Städte. Dann stört mich auch, dass die Atombombenabwürfe auf Hiroshima und Nagasaki als "lucky strikes" bezeichnet werden. Wer so eine Haltung einnimmt, dem muß ich allerdings jedes Maß an Humanität absprechen. Solch ein Zynismus wirkt auf mich einfach abstoßend.

Deren sonstige Kritik an Deutschland und den Deutschen finde ich z.T. recht brauchbar, denn da gibt es nun mal so Einiges zu kritisieren.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

es gibt keinen Unterschied, zumindest nicht in Deutschland, wenn du dir die Parolen, die Aktionen, die Musik und Randale anschaust dann hat das nichts mit normalem Antifashismus zu tun, im Gegenteil sie verhalten sich selbst faschistisch gegenüber den vielen politischen Gegnern. Sie dir nur die täglich brennenden Autos oder Angriffe auf fdp und afd büros, politiker und wahlhelfer an. Abgesehen davon ist heute kaum jemand in Deutschland noch tatsächlich rassistisch, vermutlich nicht einmal alle der 1,6% die npd wählen, das sieht man schon an den Namen und Haarfarben, jeder hat irgendwie im Stammbaum Migrationshintergründe. Die Leute die hier für antifa tanzen sind Menschen die bock auf Randale und Straßenschlachten haben, wie Hooligans nur dass dieser schwarze mop unschuldige mitreinzieht. Und gibts keinen feind mehr wird einfach dem nächsten die feindschaft erklärt. früher waren es ex nazis, dann neonazis, dann die rechts außen und mittlerweile ist jeder konservative und jeder fußballfan, jeder eurokritiker, jeder der die bedingunglose grenzenlose einwanderung kritisiert, jeder der transgender und homosexualität nicht feiert, jeder der nicht hinter jeder bezeichnung ein "innen" setzt, jeder der will dass sexualstraftäter kastriert werden ein Nazi für diese Menschen.  Sei links und gut, aber antifa ist in Deutschland die neue sa, bitte marschiere nicht unter dieser autoritären menschenverachtenden Flagge.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
kopou 25.07.2016, 23:19

Ich selbst habe und hatte nie vor mich der Szene zu nähern, wollte sie einfach nur besser verstehen.

Mir wurden u.a in persönlichen Nachrichten aber schon Standpunkte näher gebracht.

0

Was Antideutsche und Antifas ausmacht werde ich jetzt nicht mehr erklären, ich denke da weißt du, wenn nicht gehen die Wikipedia-Einträge zu beidem relativ klar, auch wenn man natürlich viel tiefer gehen könnte, was aber hier auch kaum Sinn macht.

Da ich selbst Antideutscher bin (wenn auch nicht so krass, USA-Flaggen schwenke ich nicht) ist das natürlich aus einer antideutschen Perspektive geschrieben, aber soweit ich das sehe ist ja der Rest hier aus einer anti-antideutschen Perspektive geschrieben. Somit geht das sicher klar.

Die Antifa bzw. die Antifa-Szene ist sehr heterogen. Die meisten Antiimps und auch die meisten Antideutschen bezeichnen sich als Antifas. Und natürlich gibt es auch viele Antifaschist*innen, die sich keinem der beiden zuordnen bzw. antinational sind.

Somit kann man aus meiner Sicht nicht nur von einer Nähe dieser Szenen reden, sondern davon, dass Antideutsche ein Teil dieser sind, auch wenn sich Neocons wie die Bahamas-Leute weit davon entfernt haben und sich trotzdem als antideutsch bezeichnen.


Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
kopou 23.07.2016, 23:41

Okay, danke für diese Antwort!

0
vitus64 24.07.2016, 00:13

Kläre mich mal bitte auf:
"Da ich selbst Antideutscher bin (wenn auch nicht so krass, USA-Flaggen schwenke ich nicht) ...".

Es gibt antinationalistische Gruppen hier in Deutschland, die sich zu den USA bekennen?

0
MrHilfestellung 24.07.2016, 00:22
@vitus64

Es gibt Antideutsche, die auf Demos USA-Flaggen schwenken

Zwischen Antideutschen und Antinationalisten muss man aber differenzieren, da Antinationalisten ausnahmlos jede Nation ablehnen, während Antideutsche der Meinung sind, dass Israel bis zum Erreichen des Kommunismus bestehen bleiben muss.

Antideutsche lehnen Antiamerikanismus in der Form, dass man die USA für alles auf dieser Welt verantwortlich macht ab und schwenken dann halt die Flagge. Außerdem sehen sie die USA als Schutzmacht Israels.

Ich persönlich finde das US-Flaggenschwenken Quatsch, aber ich kann die Ablehnung des Antiamerikanismus, den manche Linke (und auch Rechter, aber Antideutsche - Antiimps ist ja ein innerlinker Diskurs) an den Tag legen nachvollziehen.

0
Neothor 25.07.2016, 20:37

hi, in welchem Land lebst du mittlerweile und was stört dich so an Deutschland und dessen Bevölkerung? Ich glaube es gibt überall gleich viele Idioten.

0
MrHilfestellung 26.07.2016, 01:09
@Neothor

Ich lebe in Deutschland. Antideutsch sein bedeutet nicht, dass man Deutschland besonders sche*ße findet. "Deutsch" ist hier nicht die Zuschreibung einer Nationalität oder Staatsbürgerschaft, sondern ein spezifisches Verhaltensmuster, welches sich in Autoritätsgläubigkeit und Fremdenfeindlichkeit äußert.

0
istdochegaloder 22.08.2016, 14:28

Bahamas-Leute bezeichnen sich seit 10 Jahren nicht mehr als antideutsch, sondern als ideologiekritisch...

0

Die Antifa ist eine Bewegung die sich gegen jeglichen Faschismus und Rassismus richtet. 

"Antideutsche" sind eine Strömung innerhalb der Linken. Allerdings vertretten Antideutsche zum Teil völlig gegensätzliche Positionen zur "klassischen" Linken. 

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
kopou 23.07.2016, 22:32
0
peace1287 23.07.2016, 22:36
@kopou

Antideutsche stehen bedingungslos hinter Israel und auch hinter dem Israelischen Militär. Egal welche Verbrechen das Israelische Militär oder der Mosad verübt. Antideutsche stehen dahinter. 

Das ist zb ein wesentlicher Abspaltungspunkt zur klassischen Linken, die eher pro Palästinensisch eingestellt ist.

2
kopou 23.07.2016, 22:39
@peace1287

Ok, danke für die Info. Also ist das auch so eine Art Streitpunkt innerhalb der linken Szene?

0
peace1287 23.07.2016, 22:42
@kopou

Ich erkenne sie nicht als Linke an! Für mich sind Antideutsche Blinde Fanatiker, die vernünftige, intellektuelle Linke in Verruf bringen. 

5
abcde3 23.07.2016, 22:40

Die Antifa ist eine Gruppierung von militanten, gewaltbereiten Linksradikalen, für die fast alle anderer Meinung Faschisten, Imperialisten und Kapitalisten sind wodurch sie selbst faschistoide Züge bekommt.

2
peace1287 23.07.2016, 22:46
@abcde3

@startrek

Du verwechselst hier halbstarke Jugendliche, mit Antifaschisten! 

4

Antideutsche sind das rassistische jüdische Pendant zu Neonazis innerhalb Deutschlands.

Im Gegensatz zu den Linken liegt der Fokus nicht auf Multikulturalität, Toleranz und Solidarität, sondern auf die patriotische Identifizierung mit Israel und den Ereignissen des zweiten Weltkrieges. Wie halt bei deutschen Rechtsextremisen.

Sowohl Neonazis als auch Antideutsche sind zudem zu blöd um Ethnie, Politik und Ideologie zu differenzieren. Für die einen sind die gesamten Juden die bösen und für die anderen sind die gesamten Deutschen die bösen. Antideutsche sind im Prinzip nichts anders als die Counter-Nazis Israels.



Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Schwizz 23.07.2016, 22:51

Aha und wie soll ein Jude ein Nazi sein?

0
LebenderToter 23.07.2016, 22:58
@Schwizz

"Counter-Nazis". Das ist lediglich ein abstrakter Begriff der auf die Gemeinsamkeit des Patriotismus / religiöser Identität bzgl. des zweiten Weltkrieges und des gewaltbereiten Extremismus mit den Nazis hindeutet. :P

0
800zorro 02.09.2016, 19:56
@Schwizz

Stimmt ein Jude kann ja kein Faschist sein, weil das geht ja nicht! (Ironie)

1

Was möchtest Du wissen?