Antidepressiva wechseln,aber wie?

...komplette Frage anzeigen

3 Antworten

ja das geht, da beide medikamente nicht kontraindiziert sind (also gegeneinander arbeiten). das problem von absetzen und gleichzeitigem hochfahren einer anderensubstanz ist vor allem bei mao-hemmern ein problem. bei mao-hemmern kann dies sogar zu einem serotonin-syndrom führen.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

25 mg Anafranil sind nicht viel, aber genug um leichte Absetzsymptome zu erzeugen - auch beim Wechsel auf Sertralin. (Sertralin besitzt ein selektiveres Wirkspektrum, substituiert die Wirkung vom Anafranil also nicht gänzlich)

Es ist einfacher noch einen zwischenschritt von 12,5 mg für ein paar Tage einzulegen - du kannst die Anafranil Tabletten teilen, es ist leider etwas schwierig, weil die so Klein sind.

Aber großartige Absetzsymptome solltest du so oder so nicht spüren. Falls doch: nimm eine kleine Menge des alten AD wieder uns alles ist wieder vorbei.

Gruß Chillersun

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

ja das geht so einfach damals habe ich auch angst davor gehabt aber mitleiweile ist das schon ok

du kannst sie ohne Probleme wechseln von jetzt auf gleich darfst sie halt nicht absetzten zwischen drin

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von luna1911
19.11.2015, 21:49

Hallo ...Danke für die Antwort...also kann ich morgen früh anstatt eine anafranil eine sertralin nehmen ja? Ich hab nämlich ein baby Zuhause deswegen hab ich etwas Angst 

0

Was möchtest Du wissen?