Antidepressiva wechseln?

8 Antworten

Vom Fragesteller als hilfreich ausgezeichnet

Grundsätzlich gibt es gewisse indikatoren, wann ein medikament abgesetzt bzw. getauscht werden sollte:

1. gelegentliche kürzere episoden des schlechtergehens können durchaus auftreten.

2. wie viele antidepressiva wurden bereits probiert und antidepressiva aus was für klassen (SSRI, SSNRI, SNDRI, tri- bzw. terazyklische Antidepressiva, MAO-Hemmer usw.)?

3. ist die positive wirkung markant? geht es dem patienten markant besser durch das medikament?

4. sind die nebenwirkungen ertragbar? (achtung libidoreduktion kommt bei fast allen antidepressiva vor).

falls man ein medikament absetzt und ein neues einschleicht muss dies unbedingt von einem arzt überwacht werden. einerseits sollte das alte medikament auf keinen fall abrupt abgesetzt, sondern schrittweise reduziert werden. je nach neuem medikament kann der wechsel überlappend geschehen. es gibt jedoch medikamente, welche interagieren und zu gefährlichen gesundheitlichen problemen führen können. dann ist ein sicherheitsabstand betreffend des wechsels notwendig. ebenfalls beachtet werden muss, dass ein medikament jeweils 4-8 wochen braucht, um seine volle wirkung zu entfalten.

medikamente sind manchmal unumgänglich, doch neben den medikamenten gibt es eine ganze reihe von massnahmen, welche sich positiv auf die depression auswirken können:

1. Sport: Sport (tägliches ausdauertrainig von min. 20min) war in diversen studien den medikamenten sogar überlegen.

2. gewisse personen reagieren positiv auf komplementärmedizin wie chinesiologie usw.

3. botox: gemäss neusten studien wirkt eine botox-therapie bei rund 50% der patienten, welche auf medikamente nicht oder nur unzureichend angesprochen haben. botox ist mit fast allen medikamenten kombinierbar und hat keine nebenwirkungen. dennoch unbedingt mit einem arzt absprechen.

4. EKT: Eine Elektro-Krampf-Therapie ist für personen mit chronischer schweren depressionen gedacht. ca. 70% jener personen reagieren positiv auf die behandlung. die behandlung ist rabiat, doch wird sie unter vollnarkose durchgeführt. nebenwirkungen sind je nach person verschieden.

hoffe konnte bisschen weiterhelfen...

Bis die Wirkung bei Antidepressiva einsetzt brauchst du viel Geduld . 

Auch das absetzen sollte von einem Arzt abgesegnet sein und nur in kleinen Schritten erfolgen 

Gute Besserung 

Das sollte ein Arzt entscheiden!

Ich nehme auch Citalopüram und noch ein anderes Antidepressivum.

Allerdings dauert es bis zu vier Wochen, ehe die überhaupt Wirkung zeigen - wie in der Packungsbeilage steht. Und wie es mir auch mein Arzt gesagt hatte. Bei mir war es nach vier Wochen spürbar, dass es mir besser ging. Deswegen waren die Depressionen noch nicht weg - aber es ging mir besser.

Bei einer Behandlung mit Antidepressiva muss man nun mal viel Geduld haben.

Alles Gute

Virginia

Was möchtest Du wissen?