Antidepressiva verschreibungspflichtig?

...komplette Frage anzeigen

9 Antworten

Nein, Antidepressiva sind verschreibungspflichtig und die bekommt man auch nicht so einfach. Dazu musst du erstmal zu einem Arzt gehen und das mit dem Besprechen. Es gibt aber pflanzliche Mittel z.B. johanniskraut, die bei leichter depressiver Verstimmung helfen. Besprich das am Besten auch nochmal mit deinen Eltern.alles Gute.:-)

du solltest erst einmal zu einem Arzt gehen und der verschreibt dir etwas und so nebenbei Antidepressiva kannst du nicht kaufen

Greif doch nicht gleich zu Antidepressiva!! Ich musste auch schon viel durchmachen, sehr viel sogar. Im Moment läuft es auch grad alles den Bach runter. Ich würde, wenn es dir wirklich nicht gut geht, dir erstmal jemanden zum Reden suchen.

MrsReim 03.09.2014, 21:28

Das Problem ist aber dass ich sehr atark gemobbt wurde (über Jahre hin) und jetzt eigentlich niemand mehr wirklich was mit mir zu tun haben will. Und die mit denen ich noch was zu tun hab, können mir leider nicht helfen. Es sind ja auch mehr als diese normalen Teenager Probleme

0
GTAFanNEEDMODS 03.09.2014, 21:32
@MrsReim

Mobbing habe ich auch durch...Aber nicht nur. Du solltest trotzdem lieber erstmal auf solche Mittel verzichten. Es gibt genug anonyme Stellen mit denen du reden kannst. Antidepressiva würde ich nur nehmen, wenn es einem extrem schlecht geht. Ich selber sollte eig schon mal welche nehmen habe dieses aber sein lassen. Man schafft das auch so..Nehme sie wirklich nur wenn du keinen anderen Ausweg mehr siehst.

0
MrsReim 03.09.2014, 21:40
@GTAFanNEEDMODS

Um erhlich zu sein: ich sehe wirklich keinen Ausweg. Nach meiner letzten Therapie wurde ich gebeten bis zum nächsten Jahr zu bleiben, da festgestellt wurde, dass ich Selbstmordgefährdet bin. Es hat meine Therapeutin verwundert das ich mir bis jetzt noch nichts angetan hab. Ich leide ja nicht nur psychisch, sondern auch Physisch..

0
GTAFanNEEDMODS 03.09.2014, 21:43
@MrsReim

Oh man. Das geht mir nicht anders. Ich war auch suizidgefährdet, sie wollten mich auch einweisen lassen. Lass dich von deinem Hausarzt beraten, der kann dir dann genaueres sagen. Also wenn dir reden nicht hilft, dann musst du es halt so versuchen.

0
MrsReim 03.09.2014, 22:00
@GTAFanNEEDMODS

Das tut mir so leid für dich. Sowas sollte wirklich niemand durchmachen. Antidepressiva sind ja mit vielen Risiken verbunden. Aber es geht mir nur darum etwas zu finden was auch wirklich hilft. Ich habe nämlich auch ein Trauma (nicht wegen dem Mobbing) und seit dem kann ich mich gar nicht mehr konzentrieren. Aber genau jetzt muss ich mich auf die Schule konzentrieren um die 10. Klasse zu schaffen. Also irgendwelche Beruhigungsmittel würden wahrscheinlich helfen. Da dieses Johanniszeugs (entschuldigung hab den Namen vergessen) die Pille beeinträchtigen soll, ist das wahrscheinlich nicht das richtige. (Ich nehme die Pille, weil ich Anämie habe und zu viel Blut verliere. Mit anderen Worten: sie hält mich am Leben)

0
GTAFanNEEDMODS 03.09.2014, 22:05
@MrsReim

Da stimme ich dir zu. Das sollte wirklich niemand durch machen. Und viele Leute machen sich über depressive Menschen lustig, bis sie dann mal weg sind. Also wie ich schon meinte, solltest du wirklich deinen Hausarzt aufsuchen. Der kann dich dann beraten oder im Notfall zu einem Psychiater schicken. Jedenfalls wirst du erst dann wissen was dir evt helfen kann (wenn du einen vernünftigen Arzt hast). Denk eventuell mal über eine Einweisung nach. Vielleicht hilft dir das ja weiter.

0
MrsReim 03.09.2014, 22:15
@GTAFanNEEDMODS

Es ist aber auch in den meisten Fällen sehr nutzlos die Polizei einzuschalten. Denn sie sagen nichts als: "einfach nicht zuhören", da niemand psychische Schmerzen ernst nimmt. - Ich bin ja schon seit einem Jahr in Therapie. Früher war ich da, weil ich starke Bauchschmerzen hatte. (Messerartige Stiche so im Magen-Darm Bereich. Und die kommen leider auch wieder.) Also dachte ich wirklich an Tabletten, bis ich mit meiner Therapie so weit bin, dass ich konplett auf die verzichten kann. Was aber leider auch etwas länger dauern wird.

0
GTAFanNEEDMODS 03.09.2014, 22:17
@MrsReim

Ich habe auch psychosomatische Beschwerden. Das schlimme an solchen Beschwerden ist, dass sie erst weggehen wenn es dir wieder besser geht. Und ich meine auch nicht das du zur Polizei gehen sollst sondern eventuell in eine Nervenheilanstalt. Vielleicht können die dir da weiterhelfen. Ich habe darauf verzichtet, aber bin schon seit 2 Monaten wieder am überlegen ob ich es nicht vielleicht doch machen sollte...

0
MrsReim 03.09.2014, 22:24
@GTAFanNEEDMODS

Und das verstehen viele nicht, oder wollen es nicht verstehen. Nein das war eher so gemeint, dass "Mobbing Opfer" eigentlich kaum eine Chance haben. Denn getan wird oft nichts. Sie sagen auch nichts, nicht weil sie Angst haben, wie es immer alle so schön behaupten, sondern weil kaum einer wirklich hilft. Und eine Klinik wurde mir schon vorgeschlagen, aber wie schon erwähnt: ich möchte meinen Abschluss schaffen und das Jahr nicht wiederholen. Ansonsten würde ich deinen Rat annehmen...

0
GTAFanNEEDMODS 03.09.2014, 22:28
@MrsReim

Das stimmt...Leider...Als "Mobbingopfer" ist man echt hilflos. Und dass mit dem Abschluss kann ich verstehen...Allerdings sollte dir deine Gesundheit erst mal wichtiger sein, finde ich...

0
MrsReim 03.09.2014, 22:40
@GTAFanNEEDMODS

Ja es stimmt schon, mir sollte meine Gesundheit wichtiger sein. Aber sobald ich aus der Klinik komme, muss ich das Jahr wiederholen. Da aber sehr krasse Gerüchte über mich verbreitet werden, und diese von Schule zu Schule gehen, würde mir wahrscheinlich wieder genau das gleiche passieren. Aber ich werde auf jeden Fall nach der 10. Klasse (falls sich die Situation bis dahin nicht gebessert hat) noch einmal darüber nachdenken. Vielen Dank erstmal für deine Hilfe.

0
GTAFanNEEDMODS 03.09.2014, 22:42
@MrsReim

Hmm, das ist dann wohl deine Entscheidung. Ich hoffe, dass es dir bald besser geht. Und wie ich schon meinte, klär das mit deinem Hausarzt. Gute Besserung, und wenn du noch fragen hast, kannst du mich gerne anschreiben :)

0

Du kannst Johanniskrautkapseln nehmen. " Richtige " Atidepressiva sind natürlich verschreibungspflichtig.

Die sind verschreibungspflichtig.

Antidepressiva sind verschreibungspflichtig.

Was du versuchen kannst ist Johanniskraut - das gibt es frei verkäuflich in der Apotheke.

cocifrosch94 03.09.2014, 21:24

Falls du aber mit der Pille verhütest, musst du vorsichtig sein! Wird unwirksam durch gleichzeitige Einnahme von Johanniskraut!!

0

Antidepressiva sind versicherungspflichtig. Ich weiß nicht inwieweit du dich schon mit dem Thema auseinandergesetzt hast, aber es dauert i.d.R ein paar Wochen bis Antidepressiva wirken Für die Tabletten kannst du dich entweder an deinen Hausarzt, oder an einen Psychiater wenden, eine Psychotherapie, bei der man versucht Lösungen für die Probleme zu finden, und lernt wie man in Zukunft mit Problemen umgeht wäre auch sehr sinnvoll.

deine eltern können es nicht und ob du wirklich depressiv bist, kann nur der arzt entscheiden

MrsReim 03.09.2014, 21:25

Ich bin seit einem Jahr in Therpie und es wurde auch schon festgestellt. Ich weiß aber nicht, ob meine Therapeutin sie mir verschrieben würde..

0
babyos 03.09.2014, 22:06
@MrsReim

wenn es nötig wäre, hätte sie es schon getan

0

Die sind verschreibungspflichtig.

Was möchtest Du wissen?