antidepressiva und xtc hilfeee?

5 Antworten

Der Körper desensibiliert seine Serotonin-Rezeptoren sehr stark während einer Antidepressivabehandlung (SSRI o.ä.) durch das hohe Angebot von Serotonin. Wenn du während einer langfristigen SSRI-Einnahme (mind. 3 Wochen) MDMA konsumierst, ist das Ergebnis daher KEIN Serotonin-Syndrom, sondern im Gegenteil, du spürst vom Ecstasy nahezu gar nichts.

Das Serotonin-Syndrom hingegen tritt nur auf, wenn du während der ersten Tage einer SSRI-Einnahme noch MDMA konsumierst und dein Körper noch keine Toleranz/Desensibilisierung hat.

Für dich bedeutet das jetzt für das Wochenende keine Gefahr eines Serotonin-Syndroms (denn das SSRI wirkt nicht mehr), aber der Rausch wird auch nicht so stark wie erwartet, denn du hast noch eine ziemlich hohe Serotonin-Toleranz durch das Antidepressivum. 1 Woche reicht für den Verlust der Toleranz nicht ganz aus.

Du weißt, dass man absolut keine Drogen nehmen sollte, wenn man an psychischen Erkrankungen wie einer Depression leidet.

Gruß Chillersun

Guten morgen vergessenekids

Dein Vorhaben ist in deiner Situation vermutlich alles andere als gesund und ratsam. Durch das Escitalopram wurde deine Serotoninspiegel (Serotonin ist ein sogenanntes Glückshormon) in der Synapse erhöht. Wenn die Wirkung vom MDMA nachlässt, bist du aufgrund einer Schädigung im Serotoninhaushalt jedoch sehr wahrscheinlich einige Zeit lang noch unglücklicher oder mindestens genauso schlecht drauf wie vor der Antidepressiva-Einnahme. Du würdest deinem eigentlichen Therapiezweck also entgegenwirken.

Um dir jedoch besser helfen zu können, wäre es wichtig auch zu erfahren, ob du die Antidepris unter ärztlicher Aufsicht oder selbstständig wegen den Risiken des Mischkonsums abgesetzt hast. Zwar wäre der Ecstasy-Konsum auch nicht wirklich vertretbar wenn dein Arzt deine Therapie für erfolgreich erklärt hat, schlechter für deine Ausgangssituation wäre jedoch ein selbstständiges absetzen.

SSRI und MDMA sollten unter keinen Umständen zusammen konsumiert werden, da die Gefahr eines Serotoninsyndroms stark ansteigt. Auch sinkt die Krampfschwelle enorm und es kann unter Umständen sogar zum Tod kommen!

Auch wenn eine Woche Pause vermutlich reichen würde, sollte eigentlich mehr Zeit zwischen den Einnahmen vergehen. Darum sollte man auch warten bis die SSRI-Therapie vorbei und erfolgreich verlaufen ist. Wenn man dann wieder mit beiden Beinen im Leben steht, sollte man auch erst wieder mit sowas anfangen und auch dann ist weniger mehr.

Ich würde es daher bleiben lassen, du musst die Risiken ja selber abwägen.

Es lohnt sich jedoch sicher für dich mal im Landderträume-Forum oder auf eve-rave.ch in deren Forum vorbeizuschauen. Dort kannst du deine Frage direkt an Leute stellen, die ähnliche Szenarien erlebt haben.

Sorry das meine Antwort etwas wirr erscheint, jedoch haben wir halb 4 Uhr morgens...ich hoffe ich kann dir trotzdem irgendwie helfen. Wenn du noch was fragen magst, dann nur zu!

Stay safe!

lg seife23

erstmal vieeelen dank für die müde <3 also ich habe sie alleine abgesetzt also auch heimlich sozusagen also ist es wenn ich am Samstag xtc nehmen würde,nicht hochgradig lebensgefährlich? was ich mir iwie gedacht habe

0
@vergessenekids

Nicht zu 100% aber die Wahrscheinlichkeit das was schlimmes passiert ist definitiv da. Ist sicher keine leichte Situation, aber am besten ist es wenn du dich erstmal behandeln lässt und dann wann anders mal wieder auf Emma feiern gehst. Auch das selbstständige Absetzen ist bei diesen Stoffen sehr ungesund. 

Wie lange nimmst du sie denn schon und in welcher Dosis?

0

Spinnst du?
Xtc leert dich Serotonin Speicher, also das was dafür zuständig ist das du eben keine Depressionen bekommst.

Es ist dumm, sich für einen einmal Guten Trip langfristig so zu schaden.

Lass es bitte.

Antidepressiva und Ecstasy Veträglichkeit?

Und zwar habe ich mir letzten Samstag 150mg Antidepressiva (Venlafaxin) von einem Kumpel geschnorrt und genommen. Also nur an diesem Samstag. Davor und jetzt danach nichtmehr. Nun meine Frage: Wenn ich jetzt diesen Freitag so gegen Abend Ecstasy konsumiere, sind dann noch Wechselwirkungen mit dem Antidepressiva zu erwarten, oder ist der zeitliche Abstand schon groß genug? Es gibt ja sowas wie das Serotoninsyndrom, dass durch die Wechselwirkung von MDMA und Antidepressiva enstehen kann. Und das kann anscheinend tödlich enden. Habe aber auch schon von Berichten gelesen, dass die Konsumenten, die diese zwei Substanzen konsumiert haben, dann einfach gar keine Wirkung vom MDMA hatten und sonst nichts weiter. Im Internet habe ich irgendwo mal gelesen, dass man so um die 2 Wochen, nachdem man Antidepressiva genommen hat, wieder Ecstasy nehmen kann.Ich bitte um ernste Antworten :)Dankeschön

...zur Frage

Was möchtest Du wissen?