Antidepressiva, Neuroleptika, etc. Nebenwirkungen beim gesunden Menschen?

2 Antworten

Zur Letzten Frage: ja, es kann zum Wahnsinn führen

Medikamente ohne Rezept: Nein, werden sie dir angeboten Finger W E G, du weisst nicht was da drin ist

Nebenwirkungen haben alle Psychopharmaka, da musst du dich nicht mehr zu Tode Saufen, das geht einfacher mit den Nebenwirkungen.

Psychopharmaka sind zu 95% reine Chemie, aberauch die meisten Frei verkäuflichen Arzneimittel

17

verfällt der Mensch bei dem Schlafmangel dauerhaft einer Psychose? Und wie genau darf man sich den Schlafmangel vorstellen? Reicht es dabei aus einmal tagelang ohne Schlaf zu lösen, oder müsste der Mensch dies öfter machen?

0
29
@Tidus0000

2-3 Tage ohne schlaf, das haben die meisten voin uns schon geschafft, aber danach bist du 24 Stunden weg^^

So etwas öfter zu machen ist schädlich, nicht nur Psychisch, es belastet auch den Körper.

Dur ch Schlafentzug eine Psychose oder schlimmeres zu entwickeln, muss man lalso länger als 72 stunden ohne schlaf sein, das wurde (und wird mancherorts) noch immer als Foltermethode verwendet, wenn dies aber zu lange dauert oder über längere Zeiträume hinweg geschieht, dann entwickeln diese Personen Psychosen oder verfallen dem Wahnsinn.

Es gibt sogar etwas dazu bei Wikipedia :

https://de.wikipedia.org/wiki/Schlafentzug

0

Bei Neuroleptika kann eine reboundpsychose ausgelöst werden bei Antidepressiva kenne ich mich nicht aus bei mitteln gegen Parkinson wird der dopaminspielgel erhöht auch das ist möglich ja durch Schlaflosigkeit kann man psychotisch werden im draknet gibt's bestimmt leute die sowas verkaufen es ist aber nicht empfehlenswert sowas überhaupt zu nehmen wegen wie in deiner frage genannten risiken

Deo schnüffeln Psychosen und Was für nebenwirkungen?

Hallo früher habe ich jeden Tag deo geschnüffelt, bis ich eine Psychose bekam

Ich habe die Außenwelt nicht Wahrgenommen und sah Garnix habe aufm TS mit jemanden gechillt der Ebenfalls geschnüffelt hat, ich war 10min Nicht ansprechbar obwohl ich mich genau erinnere was er sagte, ich war in meinen Gedanken gefangen ich habe Schwarz gesehen und konnte mich nicht Bewegen.

Ist das eines der nebenwirkungrn oder soll ich das Ignorieren?

...zur Frage

Schlafstörungen, Albträume, Panik und Zwangsgedanken als Nebenwirkung einer Aminosäure (Tryptophan)?

Tryptophan ist eine Aminosäure, die in den 80ern gegen Depressionen verschrieben wurde. Ich habe dieses gegen Schlafstörungen eingesetzt, jedoch mit unschönen Nebenwirkungen.

So bin ich z.B. plötzlich schweißgebadet aufgewacht, habe geschwitzt und hatte Hitzewallungen. Außerdem habe ich seitdem immerzu Albträume, träume intensiv und habe (auch nach dem Absetzen) immer noch mit Schlafstörungen und Zwangsgedanken zu kämpfen.

Anfangs dachte ich, es ist ja eh nur ein freiverkäufliches Mittel. Auf der Packung wurde aber ausdrücklich hingewiesen, dass es erst ab 18 ist und dass die Teilnahme am Straßenverkehr beeinträchtig ist.

Ich bekam schon mal eine Psychose mit depressiver Komponente und eine Angst- und Panikstörung und PTBS diagnostiziert. Ich bin jetzt immer zu gestresst, habe Schlafstörungen und die Träume gehen nicht weg. Auch nachdem ich es abgesetzt habe. Was soll ich jetzt tun?

...zur Frage

Kann durch Methylphenidat (Ritallin) eine Psychose ausgelöst werden?

Habe wegen ADS (d.h. Aufmerksamkeitsstörung ohne Hyperaktivität) als Erwachsene Ritalin 10mg (1-1-0) verschrieben bekommen. Nun lese ich auf "Googlepedia", dass anscheinend unter der Medikation auch schon Psychosen aufgetreten sein sollen. Weiss vielleicht jemand darüber genaueres - Literatur(quellen) etc. ? Wie würde sich eine solche Psychose äußern? Bzw. hat jemand eigene diesbezügliche Erfahrungen gemacht? Muss ich mich bei korrekter Indikation und Diagnosestellung durch den FA (Neurologe und Psychiater) fürchten?

...zur Frage

Nebenwirkungen von Zyprexa und alternative Medikamente bei Psychosen

Mein Freund nimmt seit gestern Zyprexa gegen seine Psychose und hat viel Angst vor den Nebenwirkungen.

Hier habe ich gerade auch schon davon gelesen, dass es nicht das beste Medikament ist, das Thema war allerdings schon älter von 2009, so dass ich eine neue Frage stelle.

Wie lange sollte man dieses Medikament "ausprobieren" (schließlich muss man ja auch eingestellt und die richtige Dosis gefunden werden) und wenn er sich entschließt, es nicht weiter zu nehmen, welches alternative Medikament (Psychose ohne Wahnvorstellungen) mit geringeren Nebenwirkungen ist zu empfehlen?

Nach seiner ersten Tablette gestern (5mg) war mein Freund erst total unruhig, konnte Arme und Beine nicht stillhalten (er konnte nicht genau sagen wie, aber sie fühlten sich unangenehm an) und jetzt schläft er mittlerweile seit mehr als 12 Stunden. Ist das eine "normale" erste Reaktion? Er hat den nächsten Termin bei der Psychiaterin erst in 1 Woche, krank geschrieben ist er nicht, muss also eigentlich ab morgen auch wieder zur Arbeit.

...zur Frage

Kann Pentoxifyllin eine Psychose auslösen?

Vor 8 Jahren bekam ich eine Psychose. Dagegen nehme ich seitdem Psychopharmaka (Seroquel und Promethazin).

Im Januar hatte ich dann einen Tinnitus, als Medikament dagegen bekam ich Pentoxifyllin von ratiopharm (Ein Mittel, gegen Durchblutungsstörungen).

Nachdem ich 5, 6 Tabletten genommen habe, habe ich jetzt das Gefühl, dass wieder psychotische Symptome da sind.

Kann das sein ? Kann Pentoxifyllin tatsächlich eine Psychose auslösen ?

...zur Frage

Nachwirkung vom THC? Oder cannabispsychose? Oder bild ich mir das grade ein?

Hallo

Ich habe eine zeit lang sehr stark gekifft ( wenns möglich war dauerbreit und es gab vllt alle 2-3 wochen vllt 2 tage wo ich nicht kiffen konnte ansonsten immer jede stunde ca ) und jetzt bin ich grade auf entzug .... es ist auch garnicht wirklich schlimm für mich ( was mich wundert) ich hab halt son kleines gefühl das was fehlt und ich langeweile habe ( warscheinlich weil ich fast nur aus langeweile gekifft habe) und eine leichte depression habe ( die berührt mich aber nicht doll weil ich weiß das es vom entzug kommt also lass ich mich nicht runterbringen ^^ haha )

Was ich jetzt aber komisch finde ist das ich vorhin auf einmal das gefühl bekommen habe bekifft zu sein und das wird auch langsam stärker was ich aber zum teil als ersatz sehe haha ( ist mir schon öffters passirt aber nicht länger als 2 tage und ich habs auch kaum bemerkt wenn ich beschäftigt war :p

Nun woran liegt das ? o.O Ich finds ja nicht schlimm also es kann mir fast egal sein aber ich bin halt ein neugieriger mensch haha :D und möchte wissen woran das jetzt liegt ... ist das eine psychose oder eine nachwirkung die jetzt irgendwie eingetreten ist ( habs diesmal bekommen nachdem ich von wirkung und nebenwirkung von cannabis gelsen habe obwohl ich das fast jeden tag tuhe :) ) oder ist das vielleicht placeblo effekt? o.O glaub ich aber eher nicht da meine augen sich trocken fühlen und rot sind

DANKEEEESCHÖN FÜRS GANZE LESEN :) ( ich hätte warscheinlich nicht bis hier gelsen :) ) FREUE MICH AUF ANTWORTEN :)

...zur Frage

Was möchtest Du wissen?