Antidepressiva bei ambulanter Therapie?

... komplette Frage anzeigen

3 Antworten

Die meisten Antidepressiva werden bei ambulanten Therapien verschrieben. Von dem her ist sicher kein stationärer oder tagesklinischer Aufenthalt notwendig.

Zu erwähnen ist auch, das es nicht einfach das Antidepressivum gibt, sondern Antidepressiva eine ganze Medikamentengruppe darstellen. Hier findest du eine Übersicht: http://deprimed.de/home/

Meist werden zu Beginn Antidepressiva der SS(N)RI-Klasse eingesetzt. Diese wirken zwar nicht besser als die älteren Tri- bzw. Tetrazyklika, haben jedoch weniger Nebenwirkungen.

Antidepressiva sind keine Glückspillen, sie sind mit starken Nebenwirkungen verbunden und wirken nur bei schwer depressiven Patienten. Doch selbst bei schwer depressiven Patienten ist die Wirkung umstritten.

Nur ca. 30% der Patienten reagieren auf ihre Erstmedikation (das erste Medikament welches ihnen verabreicht wird. 40 weitere Prozent reagieren erst nach diversen Medikamentenumstellungen sowie der Einnahme ganzer Medikamentenkombinationen. 30% reagieren gar nicht auf Antidepressiva oder nur stark unzureichend.

Antidepressiva müssen täglich eingenommen werden (also nicht nur bei Bedarf) und wirken (falls sie wirken) nach ca. 2-4 Wochen.

Ab wann man Antidepressiva verschrieben bekommt entscheidet primär der Arzt. Es müssen klinisch relevante depressive Verstimmungen vorhanden sein, ansonsten macht das Ganze keinen Sinn.

Also, wenns ohne Medikamente geht umso besser, wenns nur noch mit geht ist es auch kein Weltuntergang. Ich persönlich habe mich für Medikamente entschieden, da meine Beschwerden mich stärker beeinträchtigten als die Nebenwirkungen der Medikamente. Schlussendlich war es für mich also einfach das kleinere Übel.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Es kommt immer auf das krankheitsbild und auf die stärke an. Ich selber muss diese auch nehmen, aber bei minderjährige ist es so, dass wir nur bestimmt nehmen dürfen und dass auch nur bei schweren depressionen. Aber dazu muss man nicht in einer klinik sein. Das geht auch bei ambulanter therapie.

Lg und alles gute für dich, falls es hier um dich geht:)

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Das geht auch bei einer ambulanten Therapie. Ob du Medikamente brauchst oder nicht kommt auf dein psychisches Krankheitsbild an. Bei starken Depressionen oder anderen Erkrankungen bekommt man meistens Antidepressiva.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Was möchtest Du wissen?