Antidepressiva absetzen möglich?

9 Antworten

Wenn du erst ein einziges Mal eine Tablette genommen hast ist das Absetzen kein Problem. Die Frage ist jedoch wie viel Sinn es macht die vom Arzt verschriebenen Medikamente nicht zu nehmen.

Grundsätzlich solltest du nie ohne Arzt Medikamente einnehmen, die Dosis verändern oder Medikamente absetzen, schon gar nicht bei Psychopharmaka.

Bis Antidepressiva wirken vergehen 2-5 Wochen, vorher wirst du also nur die Nebenwirkungen und nicht die eigentliche Wirkung spühren.

Nach einmaliger Einnahme passiert also noch gar nichts, ausser dass du die Nebenwirkungen hast.

Sprich mit dem Arzt, der dir diese Medikamente verschrieben hat. Er ist verantwortlich für deine Medikation.

Hallo Elissa12,

gestern wolltest du noch wissen, ob du mit dem Antidepressiva Alkohol konsumieren darfst.

Was ist dir wichtiger, deine Panikattacken in den Griff zu bekommen oder Alkohol zu trinken?

Das Medikament braucht mehrere Wochen, um eine  Wirkung zu zeigen.

Wenn du  meinst,  du benötigst es nicht, dann solltest du deine gesundheitliche Situation mit deinem Arzt noch  einmal besprechen und dass du das  Medikament gleich wieder absetzen willst. 

Liebe Grüße

du willst ein  Antidepressiva nach nur einem Tag absetzen, weil es schädlich ist? Es soll dir doch helfen, deshalb hast du es verschrieben bekommen?


Sie machen nicht abhängig, haben aber Nebenwirkungen wie jedes andere Medikament auch!

Es gilt ab zu wägen, was größer ist, in dem Fall würde ich sagen, daß es der Nutzen ist!

Las gerade eine andere Antwort!

willst du es absetzen, weil es sich nicht mit Alkohol verträgt?

Der richtet mehr Schaden an!

Kennt sich jemand mit Antidepressiva aus? Ich hab ein paar Fragen dazu...

Kennt sich jemand mit Antidepressiva aus? Also ich leide an Ängsten und bin auch depressiv. Bald gehe ich in eine Klinik und mein jetzigen Tabletten werden bis dahin und da weiter abgesetzt. Ich nehme jetzt Seroquel. Ich hab auch noch viele andere Probleme - aber das größte ist die Angst. Also statt Seroquel wollen sie mir Antidepressiva geben. Meint ihr das wird gegen die Angst wirken? Und überhaupt helfen? Fühlt man sich da anders? Oder verhält man sich total peinlich, weil man dauernd lachen muss? Und was passiert wenn man das absetzt? Kann man das überhaupt absetzen? Oder ist man danach sein ganzes Leben lang deprimiert? Ohne dieses Zeug.. ? Oder muss man dann nach dem absetzen extra eine depressionen bekämpfende Therapie machen die das gehirn wieder auf dem normalstand bringt. Über antworten würde ich mich echt riesig freuen. ALso erfahrungsberichte und so... ;) Danke schonmal.....

...zur Frage

Was möchtest Du wissen?