Antidepressiva abgesetzt - wann kann ich wieder MDMA konsumieren?

4 Antworten

mal möglichst neutral aus medizinischer sicht:

  1. Eine der häufigsten Nebenwirkungen von MDMA sind Depressionen, besondern bei Personen mit einer Prädestination (genetisch, ehem. Erkrankte usw.). Diese müssen nicht unmittelbar nach Abnahme der Wirkung eintreten, bzw. treten oft verzögert ein. Dies hat damit zu tun, dass die neuralen Synapsen künstlich Hormone (wie. z.B. Serotonin, Endorphine, Noradreanlin, Dopamin etc) bekommen und die eigene Produktion runterfahren.
  2. Eine Interaktion zwischen MDMA und Antidepressiva ist warscheinlich und gefährlich
  3. Bis der Spiegel des Antidepressivas komplett abgebaut ist vergehen max. 3 Monate, ein Minimum der Zeit kann nicht bestimmt werden, da Psychopharmaka auf jeden Menschen sehr individuel wirken.

Kläre dies vorsichtshalber mit einem Arzt ab.

Noch meine persönliche Meinung: Wenn du Depressionen nicht "cool" findest, solltest du zwingend auf den Konsum von MDMA, Kokain, GBL usw. verzichten.

Alles gute...

Hallo

also so pauschal kann man das gar nicht sagen welches Antidepressiva nimmst Du denn?

Dann MDMA ist nicht immer gleich MDMA je nachdem was dazugemischt wird kann es mit den Resten der AD reagieren und dann hast Du einen Freifahrschein......... Also lass lieber und wenn Du nähere Infos haben willst brauche ich den Wirkstoff des ADs

Gruß

Theo

Was ein Widerspruch.. MDMA konsumieren und um die Gesundheit besorgt sein.

Findest du?

0
@Trinkwasser

So´n bisschen schon :-D Bzgl. der verordneten Einnahme von Antidepressiva, schliesse ich kurzerhand mal darauf, dass die Synapsen im Kopf so oder so schon nicht ordnungsgemäß funken....das dann noch mit MDMA zu kombinieren und "um sich und seine Gesundheit besorgt sein" das beisst sich meines Erachtens... aber das ist nur meine Meinung, ich schreibe sie mir auf und beschäftige mich später damit. Have a nice MDMA-Party :-)

1

Langzeitschäden nach zweimaligem MDMA Konsum?

Hallo Community,

vorab bitte keine Belehrungen, weiß mittlerweile um die Gefahr und werde das Zeug nicht mehr nehmen.

Habe letztes Wochenende MDMA genommen (ca. 300mg, 2. Konsum insgesamt) und habe krasse Depressionen und Angstzustände, mein Blick ist unscharf und mir fällt es schwer, mich zu konzentrieren. Das ganze ist jetzt 6 Tage her. Gestern abend hatte ich zum ersten mal das Gefühl, dass es ein bisschen besser ist als sonst aber heute fühle ich mich schon wieder richtig schlecht. Gibt es jemanden, dem es genauso lange so beschissen ging? Wie lange hat es bei euch gedauert? Meinen Freunde, die die gleiche Menge konsumiert haben, geht es prächtig, das freut mich einerseits für sie, beunruhigt mich aber auch. Wie lange soll ich warten, bis ich einen Arzt konsultiere?

LG und danke schonmal für die Antworten

...zur Frage

Was möchtest Du wissen?