Antidepressiva - Spiegel im Blut zu niedrig - Aufnahmestörung oder absichtlich nicht genommen?

...komplette Frage anzeigen

3 Antworten

Es kann sein, das durch die Einnahme von anderen Medikamenten die Dosis reduziert wird oder die Antidepressiva nicht wirken. Es gibt Mediakamente, die sollte man bei Antidepressiva nicht zusaetzlich einnehmen oder andere Medikamente koennen die Wirkung der Antidepressiva sogar verstaerken.

Bitte lese einmal den Beipackzettel und wenn du ihn nicht verstehst, ist nicht boese gemeint von mir, ist viel fachchinesisch und lateinische Ausdruecke auf den Beipackzetteln, dann gehe zu einem Arzt oder Apotheker und lasse es dir dort einmal erklaeren.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von 1Sarinchen1
13.02.2014, 08:59

Auch Dir vielen Dank! Es ist unglaublich, dass man sich darauf nicht verlassen kann, wenn man stationär und unter "fachlicher" Betreuung zu sein glaubt....

0

Natürlich gibt es Personen, bei denen bestimmte Medikamente viel schneller abgebaut werden.

Das Nicht-Einnehmen von Medikamenten ist aber tatsächlich die häufigste Ursache für "zu niedrige Spiegel". :-/

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von 1Sarinchen1
13.02.2014, 20:59

Ich befürchte es :-(

0

Die Aufnahme kann durch falsche Einnahme ( vor, nach den Mahlzeiten, im Zusammenhang mit andere Medis, Nahrungsmitteln) beeinträchtigt sein. Beipackzettel lesen.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von 1Sarinchen1
13.02.2014, 08:50

Danke Schön! Aber da kann man doch eigentlich davon ausgehen, wenn sie stationär ist, dass ihr das erklärt wurde und genau gesagt wurde, wie sie die einnehmen soll, oder?

0

Was möchtest Du wissen?