Antidepressiva - Medikamentwechsel

... komplette Frage anzeigen

1 Antwort

ja, es gibt nennenswerte unterschiede. escitalopram ist ein SSRI, also ein antidepressiva, welches das hormon "serotonin" beeinflusst. bupoprion (etronil) ist ein SNDRI, also ein antidepressiva welches die hormone "noradrenalin" und "dopamin" beinflusst. etronil wird vor allem eingesetzt, wenn der patient auf ein SSRI nicht anspricht (oder als zusatzmedikation zu einem SSRI).

mrt und eeg sind physikalische untersuchungen. mrt wohl um festzustellen, ob deine beschwerden von deinem hirntumor oder änlichem stammen, eeg um die elektrischen impulse deines gehrin feststellen zu können. beides gehört zu den standartuntersuchungen bei klinisch relevanten psychischen beschwerden.

Julia hat übrigens teilweise recht: ganz weglassen würde ich die medikamente je nach gesundheitszustand nicht (diesen kann man über ein internetforum schlecht einschätzen), doch medikamente ohne psychotherapie bringen meistens nicht allzu viel. das problem an einer depression ist im gegensatz zu julias behauptung ja, dass man mit blosem willen es nicht mehr auf die reihe kriegt.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von Jedijoni
08.02.2015, 19:47

Danke für deine Antwort. Unterscheiden sich die Medikamente auch in ihrer Stärke?

0

Was möchtest Du wissen?