Antibiotikumnahme abbrechen

8 Antworten

Vom Fragesteller als hilfreich ausgezeichnet

Das mache mal bitteschön gar nicht. Denn, wenn Du es abbrichst, kann es sein, dass die Blasenentzündung wieder zurück kommt, statt auszuheilen. Obwohl ich mir vorher Gedanken darum gemacht hätte, ob es nicht was anderes als Antibiotika gibt dafür - gibt es nämlich - sogar mit top Wirkung!

Mit welchen Mitteln mit Top-Wirkung Du sonst noch eine handfeste Blasenentzündung bekämpfen willst, lasse ich mal außen vor.

Aber auch die Antibiotikumeinnahme zu beenden kann richtig sein. Das hängt eben vom Antibiotikum ab - wie Du meiner Antwort entnehmen kannst.

0
@anjanni

Ich habe doch nichts anderes damit ausgesagt. Lies doch mal richtig - ich habe geschrieben, dass die Blasenentzündung bei Abbruch der Einnahme zurück kehren kann;-)

0

Wenn 90% der Erreger weg sind, sind meist auch die Schmerzen weg. Allerdings sind da noch 10% der stärksten und widerstandfähigsten Bakterien übergeblieben und könnten sich nochmal richtig vermehren, wenn du das Medikament absetzt. Um ganz sicher zu sein, dass es nicht zur Wiederbelebung von diesen starken "Überlebenden" kommt, ist es immer von Vorteil das Mittel einige Tage weiter zu nehmen, wenn keine allergischen Reaktionen auftreten. Ein einfacher Urintest mit Teststäbchen gibt Auskunft, ob und wann alle Keime weg sind. Und den Namen des Mittels solltest schon noch angeben können, es gibt dann die besseren Antworten.

Was ist das denn für ein komischer Arzt?? Du wirst ihn mit Sicherheit falsch verstanden.. Meistens sagen die nämlich das man, auch wenn die Symptome nachlassen, trotzdem das Antibiotika zu Ende nehmen soll.. Weil, auch wenn die Schmerzen weg sind, heißt es noch nicht das die Ursachen schon bekämpft worden sind..

er hat gesagt ich soll es 2 oder 3 tage nehmen, auch wenn noch tabletten überbeleiben!

0

Degenerieren Neuroleptika das Gehirn?

kann man verdummen o.ä. ?

...zur Frage

Antibiotika länger nehmen, als der Arzt gesagt hat?

Habe ein Antibiotikum verschrieben bekommen, der Arzt meinte, das dieses Antibiotikum für 3 Tage Morgens und Abends einzunehmen ist. In der Packung sind 10 Tabletten, jetzt meine Frage: Soll ich das Antibiotikum komplett leer machen, also nicht 3, sondern 5 Tage einnehmen? Ich tendiere eher dazu, da man Antibiotika ja generell aufbrauchen soll. Hat der Arzt sich da einfach vertan? :D

Danke im Voraus

...zur Frage

Blasenentzündung was hilft? Wie kriegt man auf Dauer keine mehr?

Hallo,

ich bin 18 Jahre alt und habe jetzt zum 6. mal Blasenentzündung und das innerhalb von einem Jahr. Ich möchte nicht immer Antibiotika nehmen und wollte deshalb mal fragen was ihr mir empfehlen könnt? Ich mache immer ein heisses Bad, trinke Blasen und Nieren tee(sehr viel) und nehme jetzt momentan das Medikament Cystinolakut. Habt ihr Erfahrung mit Blasenentzündung und was hat euch geholfen?

Danke schonmal :)

...zur Frage

amoxicilllin und cotrim forte? Sehr wichtig!

Ich habe eine blasenentzündung die durch cotrimaxozol nicht weggeht. Nun hab ich meinen arzt angerufen und er meinte ich soll das amoxicillin nehmen welches ich für den notfall zuseite gepackt habe. Nun hab ich aber schon vor ca. 1 stunde ein anderes antibiotikum eingenommen kann ich heute schon mit der amoxicillin einnahme beginnen?

...zur Frage

Hat es Folgen Alkohol zu trinken während der Behandlung mit Infectotrimet

Ich war heute beim Arzt weil ich mir eine Blasenentzündung eingefangen habe. Er hat mir Infectotrimet verschrieben, also ein Antibiotikum. In der Packungsbeilage steht folgendes: "2.4 Woran ist bei Einnahme von "Infectotrimet 200mg Tabletten" zusammen mit Nahrungs- und Genussmitteln und Getränken zu denken? Es sind keine besonderen Vorkehrungen zu treffen; bitte beachten Sie aber die Informationen in Abschnitt 3.1 ("Art und Dauer der Anwendung")." (In Abschnitt 3.1 wird nichts mehr von Alkohol o.ä. erwähnt) Also hier meine Frage: heißt das, dass ich auf dem geburtstag von meinem Kumpel ein bisschen Alkohol trinken darf oder muss ich mit ernsthaften Folgen rechnen?! Danke schonmal:)

...zur Frage

Offene Fragen nach der Wurzelbehandlung?

Hallo Leute,

ich hatte heute ne Wurzelbehandlung und hätte noch ein paar Fragen:

  1. Lohnen sich Wurzelbehandlugnen überhaupt oder fallen Zähne, die keine Wurzel mehr haben, nach zwei-drei Jahren sowieso aus, weil sie ja quasi schon tot sind?
  2. Der Arzt hat mir Clindamycin 600 verschrieben. Ich habe im Internet gelesen, dass das ein sehr starkes Medikament ist, das zu starken Nebenwirkungen führen kann. Wäre es sehr unvernünftig, vielleicht ohne die Absprache meines Arztes immer nur die Hälfte einnehmen? Ich habe gerade einen neuen Job angefangen (ich bin Lehrer) und kann es mir eigentlich nicht leisten, während des Unterrichts Durchfall zu bekommen oder mal eben auf die Toilette zum Kotzen verschwinden zu müssen..
  3. Sollte ich oder bin ich möglicherweise sogar dazu verpflichtet, meinem Chef Bescheid zu sagen, dass ich starke Antibiotika nehme? Ich weiß ja nicht, wie ich auf das Medikament reagiere. Als ich das letzte Mal Antibiotika wegen einer Borreliose genommen habe, war ich nach jeder Tabletteneinnahme so fix und fertig, dass ich mich danach jedes Mal 2 Stunden hinlegen musste. (Ich weiß aber nicht mehr, was das für ein Medikament war).
  4. Ich bin gegen Penicilin allergisch. Ist Clindamycin irgendwie mit Penicilin verwandt, oder hat das eine nichts mit dem anderen zu tun?
  5. Wie verträgt sich Clindamycin mit Alkohol? Ist ein Bier am Abend tabu?
...zur Frage

Was möchtest Du wissen?