Antibiotikum gegen Mandelentzündung gut?

10 Antworten

Nachfrage: Wie bist du darauf gekommen, dass das zu hoch dosiert für dich ist? 

Normalerweise wird der Arzt, der dir das verschrieben hat, vermutlich besser beurteilen können, ob die Dosierung richtig ist. Wenn du (beispielsweise nach Durchlesen der Backungsbeilage) vermutest dass die Dosierung zu hoch ist, solltest du nicht uns Fragen, sondern den üblichen Rat befolgen:
Bei Fragen (beispielsweise zu Risiken, Nebenwirkungen oder Dosierung) fragen Sie Ihren Arzt oder Apotheker.

Ärzte und Apotheker haben ein entsprechendes Studium hinter sich, und können das wohl besser beurteilen, als wir Laien hier auf gutefrage.net, die auch gar nicht wissen, wie deine Mandelentzündung aussieht.

Da würde ich mal nicht drauf bauen, dass Ärzte immer Ahnung haben. Meine Oma hat seit über zwei Monaten eine Blasenentzündung und Antibiotika verschrieben bekommen. Nach einer weitern Untersuchung dann noch mal Antibiotika. Ihr Körper war aber schon so schwach von dem Zeug, dass sie davon gebrochen hat. Geht also zum Arzt und sagt, dass sie was anderes braucht und was macht der Depp? Verschreibt wieder ein Antibiotikum! Sie hat natürlich wieder gebrochen und wurde noch kränker. Jetzt haben wir durchgesetzt, dass sie einfach keines mehr nimmt (hat ja eh nicht gewirkt) und siehe da: Es geht aufwärts, sie hat wieder Appetit. Also so viel zu der Ahnung von Ärzten. :-)

0
@abc93

abc93, lies nochmal.

Da steht nicht: Ärzte haben immer Ahnung. Da steht: Die Leute, die hier die Fragen beantworten, haben kein Medizin studiert und kennen den Fragesteller nicht als Patienten.

0
@abc93

Naja auch Ärzte machen Fehler. Ich kenne auch Beispiele, bei denen man dem Arzt sagt: Das und das vertrage ich nicht oder will ich nicht. Und der verschreibt einem das trotzdem. Insofern hast du recht. Danke.

Ich meine auch eher nur, dass in den meisten Fällen (nicht in allen) ein Arzt wohl mehr Ahnung als ein Laie.

0

Möchtest Du lieber an der Dialyse landen, weil die Erreger der Mandelentzündung (Streptokokken) auch Deine Nieren angreifen? Genau das ist bei mir passiert, ich bekam beidseitige Schrumpfnieren und war mit 17 schon an der Dialyse...

da du das Antibiotika nicht über einen längeren Zeitraum nimmst hat es keine Gelegenheit dich zu schädigen. Wenn du aber Angst hast, dann nimm es nicht!

Muss es 10 Tage lang 3x durchnehmen

0
@xkeinnamexyz

Ja das ist auch gut so, denn sonst wirkt es nicht und Bakterien bauen eine Immunität dagegen auf.

2

Es einfach ohne Rücksprache mit dem Arzt nicht zu nehmen, kann nach hinten losgehen. Bei Antibiotika ist es in der Regel wichtig, diese so lange durchgehend zu nehmen, wie vom Arzt vorschrieben wurde, auch wenn keine Symptome mehr sichtbar sein sollten.

Daher würde ich diesen Rat so nicht ohne Weiteres befolgen. Wenn tatsächlich Angst vor Nebenwirkungen besteht, sollte man dringend Rücksprache mit dem behandelnden Arzt halten, und gegebenfalls nur bis zu einem Arzttermin (der dann baldmöglichst stattfinden sollte), das Medikament nicht nehmen.

1

Was möchtest Du wissen?