Antibiotikum (Azithromycin) und Pille (Maxim)?

... komplette Frage anzeigen

3 Antworten

Guten Morgen Tanja,

wenn in der Packungsbeilage nichts über mögliche Wechselwirkungen steht gibt es auch keine. Mir riet mein Arzt/Apotheker trotzdem dazu zusätzlich zu verhüten. Nach dem Motto "sicher ist sicher".

Wenn du also wirklich sicher gehen möchtest solltest du während der Zeit der Antibiotika-Einnahme plus 7 Pillen/Tage danach zusätzlich verhüten. (z.B. mittels Kondom)

Wenn du das Antibiotika z.B. nur in der Pillenpause nimmst wird die Pille so oder so nicht beeinträchtigt.

Ich hoffe ich konnte dir weiterhelfen.

Lg

HelpfulMasked

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Antibiotika nimmt man in der Regel höchstens eine Woche lang. Eine solche Sexpause kann man ja wohl mal verkraften.

Man kann sie ja mit vibrierenden Erlebnissen füllen.


Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Zu Risiken und Nebenwirkungen beknien Sie Ihren Arzt oder Apotheker.

Ruf da lieber mal an, oder willst Du hier nachher wen wegen Falsch-Info auf Alimente verklagen?


M;eine Apo meinte mal bei einem AB: auch wenn das eigentlich nichts macht.. aber es kann auf den MAgfen gehen und drum bei AB am besten immer zusätzlich verhüten.


Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von tanjahatnefrage
21.03.2016, 16:58

Es ist rein aus Interesse weil mein Arzt im Urlaub ist und der Arzt bei dem ich heut ersatzweise war seine Patienten eher abfertigt als behandelt und mir auch keinerlei Info gegeben hat was er mir da verschreibt ... Vllt hat mir hier ja jemand eine Tendenz oder zumindest eine etwas hilfreichere Antwort ...

0

Was möchtest Du wissen?