Antibiotikum absetzen, keine schmerzen?

3 Antworten

Ein Antibiotikum nimmt man immer bis die Packung leer ist. Auch wenn man keine Beschwerden mehr hat heißt das nicht, dass schon alle Bakterien abgetötet sind. Die übriggebliebenen können resistent gegen das Antibiotikum werden, und wenn du das Medikament wieder einmal brauchst, wirkt es nicht mehr.

Was verstehst du unter einer normalen Tablette? Eine Schmerztablette? Die wirkt gegen Schmerzen und nicht gegen Bakterien. 

Definiere mal eine kleine Wurzelbehandlung. 

Bei einer Wurzelbehandlung bekommt man keine Medikamente in den Zahn gespritzt. Bei der Aufbereitung des Wurzelkanals wird dieser lediglich mit H2O2 gespült, das wirkt desinfizierend. 

Da ein Wurzelkanal sehr viele feine Verzweigungen hat, kann man leider nicht immer alle Bakterien auf diese Weise unschädlich machen. Deswegen gibt es je nach Fall zusätzlich ein Antibiotikum. 

Die Bakterien, die die Entzündung im Zahn, bzw. die Vereiterung an der Wurzelspitze hervorrufen, vermehren sich unter Luftabschluss. Leider ist das menschliche Immunsystem nicht in der Lage, diese Entzündung auszuheilen. Sonst gäbe es keine vereiterten Zähne.

Na jetzt hast schon 90 % der Packung genommen, dann nimm die 2 Tabletten jetzt noch.
Antibiotika haben ja nichts mit schmerzstillen zu tun, sondern töten Bakterien ab. Wenn noch nicht alle platt sind und du setzt das Antibiotikum zu früh ab, können sie sich danach wieder verbreiten und sind dann evtl. resistent gegen das Antibiotikum und dann wirkt es nicht mehr.
Jetzt nimm die 2 Tabletten doch einfach noch zu Ende.

Es sind 2 Tage also 6 Tabletten was ich echt übertrieben finde

0
@Badgirlisa

Ich finde dein Theater wegen des Antibiotikums übertrieben. Glaub doch einfach mal Leuten, die was davon verstehen. Und wenn du keine fundierte Auskunft willst, dann frag nicht. 

0
@mariontheresa

was für theater !!! ich hab doch nur gefragt gott seit ihr auf krieg aus... wenn dich das nicht interessiert muss du das ja nicht kommentieren hättest mich ja ignorieren können und mir nicht einen reinwürgen.

0

Ach 2 Tage, ich würde es zu Ende nehmen. Aber ist dein Körper, mach was du denkst, mit den Konsequenzen musst ja du leben.

0

Zahnfüllung mit Antibiotikum rausgefallen ( Wurzelbehandlung) Was nun?

Hi, bei mir wurde eine Wurzelbehandlung gemacht und da der Zahn sehr entzündet war, habe ich seit einigen Tagen ein Medikament im Zahn ( ich denke ein Antibiotikum - schmeckt jedenfalls echt widerlich ). Dieser wurde dann provisiorisch verschlossen aber jetzt ist mir diese Füllung rausgefallen und in meinem Mund schwimmt dieser bittere, beißende Geschmack vom Medikament. Heute ist natürlich auch noch Mittwoch Nachmittag und die Praxis ist zu. Sollte ich damit eher schnell zu einem anderen Zahnarzt oder kann ich damit bis morgen warten? Kann mir nicht so vorstellen, dass das Medikament so gesund ist, wenn ichs offen lasse und direkt wieder Bakterien reinkommen und das Medikaemt sowieso, wenn ichs die ganze Zeit mit runterschlucke.

...zur Frage

Wurzelbehandlung mit Antibiotikum?

Hallo, ich hab eine Wurzelbehandlung bekommen und mehrfach etwas in den Zahn bekomme da es sehr entzündet war. Ist es möglich das die Ärztin mir Antibiotika verabreichte? Also ich habe keines verschrieben bekommen oder so. Sie sagte auch dass sie etwas in den Zahn machte um die Bakterien zu erledigen. Danke falls jemand eine Antwort für mich hat:-)

...zur Frage

Pille mit Tablette gegen Erkältung?

Ich nehme die Pille (Selina Mite). Da ich langsam Erkaeltungserscheinungen verspüre würde ich jetzt eigentlich wie gewohnt eine Tablette gegen Erkältung (Defrinol) nehmen, aber da ich jetzt die Pille nehme, weiß ich nicht ob die Wirkung der Pille dadurch beeinträchtigt wird. Leider weiß ich nicht ob die Tabletten "Defrinol" Medikamente sind, oder Antibiotika. Falls jemand weiß, ob Defrinol "nur" ein Medikament ist und kein Antibiotikum und ob ich dadurch ohne Bedenken die Tablette nehmen kann, dann bitte melden.

...zur Frage

Ich habe Antidepressiva verschrieben bekommen - will es eigentlich nicht - muss ich es nehmen ?

Hallo zusammen,

Ich habe gestern Anti-Depressiva verschrieben bekommen welches ich ab heute trinken sollte. (Escitalopran)

Ich bin grundsätzlich total gegen solche Medikamente und weiss nun nicht, was ich tun soll. Gestern habe ich eingewilligt, Medikamente zu nehmen, da es mir wirklich nicht mehr gut geht. Dennoch habe ich heute echt Schwierigkeiten damit, die Tablette einzunehmen, weil es dann so endgültig ist.

Kennt jemand dieses Medikament und kann mir etwas dazu sagen?

...zur Frage

ein antibiotikum zu ende - gleich danach nächstes?

hab wegen meiner akne ein antibiotikum verschrieben bekommen, bin aber gleich am nächsten tag bei meinem hausarzt wegen halsschmerzen gewesen. der hat mir auch ein antibiotikum gegen angina verschrieben. ich hab mich aber entschieden, erst das für angina einzunehmen. jetzt die frage: heute nehme ich die letzte tablette. kann ich gleich danach mit dem antibiotikum gegen akne anfangen ?

...zur Frage

Was möchtest Du wissen?