Antibiotikum + Schmerzmittel und trzdm Verschlechterung?

...komplette Frage anzeigen

5 Antworten

Bleib heute mal auf deinem Sofa mit GF, warme Decke und mache dir eine klare Tütenhühnersuppe.

Deine Grippe hat wohl jetzt den Höhepunkt erreicht, ohne Antibiotikum und Ibuprofen wäre es wohl noch schlimmer geworden.

Dein Hausarzt hat Telefon, den könntest du ja mal anrufen und deine Lage erklären, und wenn er meint, du brauchst seine Unterstützung, dann wird er heute noch vorbeikommen und dir helfen. Gute Besserung und erhole dich erstmal . . .

Sorry, aber die Antwort ist zumindest bezüglich der Grippe Blödsinn, da Antibiotika bei einer Grippe völlig wirkungslos sind. Es wäre also ohne Antibiotikum nicht noch schlimmer geworden...

Auch die Tütenhühnersuppe ist wirkungslos, da in einer Tütensuppe die für eine Erkältung wohltuenden Substanzen (bestimmte Proteine) nicht vorhanden sind...

0

Also: eine Grippe wird nicht mit Antibiotika behandelt. Antibiotika sind bei einer Viruserkrankung (wie der echten Grippe) nämlich völlig wirkungslos.

Was wurde denn genau diagnostiziert?

Im Grundsatz kann es natürlich sowohl bei bakteriellen Infektionen wie bei Viruserkrankungen auch zu einer schubartigen Verschlechterung kommen. Ein starkes Krankheitsgefühl kann eben auch trotz Behandlung vorkommen. Die fiebersenkende Wirkung von Ibuprofen ist auch begrenzt.

Ggf. hilft einfach Bettruhe.

Sie hat sofort gesagt, es würde sich um eine Grippe handeln und sie würde ein Antibiotikum + Schmerzmittel verschreiben.

Das ist alles...

Ich fühl mich schlapp, habe Gliederschmerzen, ich entwickel Fieber, bin ziemlich verrotzt und ich habe so eine Art Reizhusten, der mich teilweise bis zum Würgen bringt... Und seit gestern habe ich eine Art Brennen im Rachen (geht von der linken Nasenöffnung durch bis in den Rachen)... Falls das hilft...

0
@Sebinho91

Ich muss nochmal fragen: wurde eine echte Grippe, ein grippaler Infekt oder eines von beiden mit bakterieller Sekundärinfektion diagnostiziert?

Ist Dein Mucus ("Rotz") gelb oder grün?

0
@WetWilly

Eher gelblich, aber auch viel durchsichtiger, fast gänzlich flüssiger...

Welche Art von Grippe sie meinte, hat sie mir gar nicht gesagt. Ich bin ehrlich gesagt auf dem Gebiet auch ein ziemlicher Laie und habe dementsprechend nicht weiter nachgefragt. Sie sagte lediglich, es handle' sich um eine Grippe.

0
@Sebinho91

Irgendwie ist mir auch ziemlich schlecht, es fühlt sich zumindest so an als hätte ich einen relativ flauen Magen...deshalb wollte ich bislang heute noch gar nichts essen...

0
@WetWilly

Erkälrungssymptome sind auch gerne mal nachts bzw morgens schlimmer also tagsüber. Da hilft viel Wasser trinken und aufstehen, ein paar Schritte gehen. Nasentropfen, Gelomyrtol, ACC. Versuchen die Nasennebenhöhlen zu belüften.

Gegen die Halsschmerzen trinke Tee. Kamille- oder Schafgarbe (Reformhaus). Salbeibonbons, Emserpastillen.

Ich nehme seit 25 Jahren keine Antibiotika mehr. Man braucht sie fast nie. Ich weiß auch nicht was Ärzte so im Studium lernen bzw von der Pharmaindustrie antrainiert bekommen. Antibiotika sollten vielleicht mal umbenannt werden..denn sie wirken nur gegen BAKTERIEN und keinesfalls gegen Grippe- oder Erkältungs-VIREN.

Nur wenn Bakterien sichtbar sind...im Hlas als weißer Belag..oder im Rotz (gelb-grün)....DANN können ausnahmsweise Antibiotika indiziert sein.

1
@Sebinho91

Gelblich bis klar deutet auf eine bakterielle Infektion hin. Du hast also weder Grippe noch einen grippalen Infekt, sondern eine bakterielle Infektion.

Insofern ist die Medikation "Antibiotikum" korrekt.

Einfach weiternehmen und dem Antibiotikum Zeit geben.

Fieber unter 39° nicht bekämpfen, sondern ausfiebern lassen. Bettruhe. Viel Trinken, Fieber ggf. durch Wadenwickel senken.

2
@Schnabelwal

Gegen das flaue Gefühl im Magen trinke viel Wasser, besser noch Schafgarbetee (heißt auch Bauchwehkraut). Scheint nichtbakteriell zu sein, weil der Rotz dünnflüssig weißgelblich-klar ist. Ließ mal nach nach den Nebenwirkungen des Antibiotikums. Du solltest es trotzdem nun weiter nehmen. Aber trinke die Übelkeit weg. Hast du auch das Ibuprofen mit VIEL Wasser zu Dir genommen?

Ärzte führen den Patientenwunsch als Grund an warum sie soviel Antibiotika verordnen. Aber wie du schon schreibst, kann der Laie das gar nicht beurteilen. Sie wollen sich damit entschulden und/oder die Konsultationbszeit abkürzen.

Fieber ist gut. Du sollst jetzt im Bett liegen bleiben...dein Immunsystem kann bei höherer Temperatur schneller arbeiten...also ist Fieber gewollt. Nur wenn es über 40°C ausnahmsweise steigen würde, dann kannst du feuchte Wadenwickel machen.

0
@Schnabelwal

Sorry, aber Deine Einschätzung der Mucusfarbe ist falsch. Gelblich deutet definitiv auf eine bakterielle Infektion hin. 40° ist für einen Erwachsenen für nicht bekämpftes Fieber auch zu hoch....

0
@WetWilly

Gelblich bis klar deutet auf eine bakterielle Infektion hin. Du hast also weder Grippe noch einen grippalen Infekt, sondern eine bakterielle Infektion.

neh, das stimmt so nicht unbedingt. klarer seröser mucus deutet nicht auf eine bakterielle infektion hin, und auch gelber oder gar grüner kann ohne bakterielle infektion durch bloßes eindicken entstehen.

0
@WetWilly

Ist grüner oder gelber Schleim ein Zeichen einer ernsthaften Infektion, die antibiotisch behandelt werden muss?

Nein, in der Regel nicht. Die Farbe bedeutet nicht notwendigerweise, dass eine bakterielle Infektion vorliegt (und nur eine bakterielle Infektion spricht auf eine Behandlung mit Antibiotika an). Häufig dickt sich der Schleim bei einer Erkältung oder Grippe (beide viral) ein und nimmt eine grüne oder gelbe Farbe an.

http://www.berkeley-wellness-report.de/gesundheit-und-wohlbefinden/gesundheits-tipps/schleimige-angelegenheiten.html

0

Geh' so bald wie möglich zum Hausarzt, oder lass ihn zu dir kommen (Hausbesuch). Ansonsten könnte es eine Erstverschlechterung sein. Schau mal nach, ob sowas in der Art in den Nebenwirkungen steht.

Dann musst du den Notarzt anrufen und der muss dann zu dir kommen. Vielleicht reagierst du ja allergisch auf die Medikamente!

ich würde mir deshalb keine gedanken machen, wenn du gestern in die notfallabumlaz gegangen bist, muss es dir da shcon schlechter gegeangen sein.

ich geh davon aus das die grippe jetzt ihren höhepunkt hat und es sich wieder bessert.

Und das trotz Antibiotikum und Schmerzmittel?

0
@Sebinho91

ja, trotz schmerzmittel und antibothika.

und das antibothika kann auch gegen einen mandelentzündung oder einen stirn udn nebenhöhlenentzündung sein.

0

Was möchtest Du wissen?