Antibiotika+Kiffen?

...komplette Frage anzeigen

2 Antworten

Die Inhaltsstoffe des Cannabis wirken teilweise anti-inflammatorisch, d.h. entzündungshemmend, wobei CBD (Cannabidiol) wohl eine nicht unerhebliche medizinische Rolle spielt.

Im Prinzip tust Du Deiner Entzündung also etwas Gutes, wobei durch die entstehenden Rauchgase dieser positive Effekt u.U. wieder aufgehoben wird. Cannabis kann man aber auch oral (Kakao oder Gebäck) zu sich nehmen, wobei in aller Regel Mengen von 0,25 g pro Person vollkommen ausreichend sind.

Dass Cannabis nur nehmen sollte, wer bereits die Pubertät abgeschlossen hat, versteht sich von selbst.

Nein das passt aber vlt solltest du deinen rachen noch nicht reizen aber ansonsten steht der sache nichts im weg

Was möchtest Du wissen?