Antibiotika verschrieben bekommen obwohl ich Durchfall habe

4 Antworten

Vom Fragesteller als hilfreich ausgezeichnet

Da eines der Nebenwirkungen von Ciprofloxicain starke Durchfälle sind, kann natürlich sein, daß Du dahingehend jetzt ein Problem hast. Dieses Antibiotikum wird bei Harnwegsinfektionen meistens verschrieben. Auch bei einer bakteriellen Darmerkrankung. Wie das aber Deine Ärztin beurteilen will, ohne einer Stuhlprobe ist mir nicht ganz verständlich. Du solltest heute noch schnellstens zum Arzt. 4 Tage durchgehend starker Durchfall muß dringend behandelt werden. Wenn Du seit Tagen nichts getrunken hast, ist es erforderlich, Dir eine Infusion zu geben. Du solltest so viel trinken wie möglich, auch wenn Du nichts oder wenig bei Dir behältst. Wahrscheinlich ist aber wirklich eine Infusion von Nöten. Du kannst Dir in der Apotheke Elektrolyte kaufen, die Du bei solchen Fällen trinkst, damit wird es Dir etwas besser gehen.

Wenn Du Deiner Ärztin nicht mehr vertraust, dann gehe zu einem anderen Arzt - aber heute noch. Gute Besserung.

Hi,

heute morgen hatte ich meine Ärztin direkt um 8uhr angerufen. Alles was ich bekam war die Aussage... das sowas nicht nach einem Tag abheilt und ich einen starken Harnweginfekt habe.

Ich sagte der Ärztin ich muss doch aber trinken und essen können ohne das alles sofort in einem durch geht...

Sie bestellte mich daraufhin für nach 12uhr in die Praxis. Dann könnte ich eine Stuhlprobe abgeben und man schaut sich das nochmal an.

Vorhin war ich da... meine Ärztin war aber schon weg nur ein Herr Doktor Bäcker war im Haus.

Die Stuhlprobe wollte man mir dann für morgen aufschwatzen da das Labor nur bis 11uhr geöffnet ist. (wieso bestellen die mich dann nach 12 uhr da hin??)

Als ich dann darauf bestand den Arzt zu sprechen... schilderte ich ihm mein Problem.. worauf er meinte

"Durchfall hat doch etwas sehr reinigendes!... Das was raus kommt MUSS schließlich raus, es geht nicht anders und mit dem Antibiotikum wird NATÜRLÌCH nicht der Durchfall bekämpft sondern es wird eher schlimmer so das man länger krank ist."

Ich war total entsetzt und fragte mich.. wieso man mir dann dieses Antibiotikum verschrieben hatte... woanders hätte ich sicher auch Pflanzliches kriegen können um die Blasenentzündung weg zu bekommen... ? (so mein Gedanke)...

Ich fragte vorsichtig (er war sehr arrogant !) :,,Wie soll ich denn essen wenn alles sofort durch geht?" und er... "WIeso müssen sie denn essen???"

Man muss jetzt mal in dieser Stelle erwähnen das ich bei 1,75m 55kg wiege und für jedes Kilo schwer kämpfen muss! (Wieso muss ich essen??! Fragt er mich auch noch...)

Dann schrieb er mir einige Mittel auf ein privates Rezept und sagte mir ... "die müssen sie selber bezahlen... jetzt dürfen sie den ganzen Tag nur noch Wasser trinken und morgen höchstens Zwieback essen."

Worauf ich sagte... das ich esse und trinke was mir schmeckt und was mir gut tut... und ich ESSEN muss... worauf er wieder nur fragte... "wozu?"

Ich will ja nicht all die Kilos wieder verlieren und total entkräftet sein... ehrlich.

Das Ende vom Lied war ich ging raus mit einem Röhrchen für eine Stuhlprobe die ich morgen einreichen soll (wieder 30 Minuten Busfahrt eine Fahrt!!!) und am Donnerstag ist der Kontrolltermin (auch nach 12uhr) ob es besser geworden ist.

Ich fühle mich verarscht... oder sehe ich das alles zu ernst?

Er schrieb mir übrigens Loperamid Akut 1A Pharma und Omniflora N auf.

0
@Kathy0905

Ich muß Dir Recht geben, ich käme mir auch ein wenig ver*rscht vor. Hast Du weiterhin noch so starke Durchfälle oder hat sich das etwas erholt? Das Mittel, welches der Arzt Dir verschrieben hat, ist ein Mittel gegen Durchfall und sollte erst einmal helfen. Aber nicht länger als 2 Tage nehmen. Recht hat der Arzt, daß Du mit dem Essen vorsichtig sein solltest. Nichts, was für den leeren Magen belastend ist. Allerdings viel trinken. Mir dauert Dein Darmproblem nur schon etwas zu lange. Wenn Du Dich nicht gut aufgehoben fühlst, wechsle den Arzt oder gehe in eine Krankenhausambulanz. Ich würde allerdings an Deiner Stelle die Elektrolyte in der Apotheke kaufen, wegen des starken Flüssigkeitsverlustes. Ich hoffe, Dir geht's bald besser L.G.

1
@Deichgoettin

Mir geht es etwas besser. Ich muss nicht mehr ständig rennen, aber dafür immer wenn ich versuche zu essen leider.

Meine Ärztin hat mich schwer enttäuscht mit ihrer Aktion. Ich war immer gerne dort Patientin und habe mich gut bei ihr versorgt gefühlt. Naja, solche Dinge prägen und ich möchte mir eine 2. Meinung einholen.

Ich gehe morgen früh zu einem Arzt den mein Vater immer besucht.

Morgen soll ich eigentlich die Stuhlprobe bei meiner Ärztin abgeben und Donnerstag zur Kontrolle. Ich werde kurz anrufen und sagen das der Termin gestrichen werden kann, da es mir nicht gut geht und ich den weiten Weg in diesem Zustand nicht antreten kann. Ich hoffe dann wird man merken wie wenig man sich um mich gekümmert hat.

0
@Kathy0905

tu das. Nimm dann gleich die Stuhlprobe zum neuen Arzt mit. Weiterhin gute Besserung.

0
@Deichgoettin

Ich habe noch eine Frage..

ich weiß nicht was ich sagen soll?... Wenn ich jetzt bei dem anderen Arzt anrufe... soll ich einfach auch sagen das ich schon behandelt wurde? Oder einfach ankündigen das ich vorbei komme und noch einige Beschwerden habe?

Das Antibiotikum scheint auch einige Nebenwirkungen an mir zu haben... hatte gestern plötzlich starke Schmerzen im linken arm. Seit Montag Abend habe ich auf dem Augenlid und um das Auge herum kleine Flecken die brennen und trockene Hautstellen.

Sollte ich den Kontrolltermin wenigstens absagen bei meiner alten Ärztin? Oder ist es ok wenn ich ihr dadurch zeige wie es ist versetzt zu werden?

1
@Kathy0905

Hallo - erst einmal danke für den Stern :-))

Sag ruhig dem neuen Arzt, daß Du mit der Behandlung nicht zufrieden warst. Er würde ja sowieso fragen, wieso Du ein Antibiotikum nimmst. Gehe ruhig ohne Termin zu ihm als "Notfallpatient", da Du ja wohl auch Reaktionen auf das AB zeigst. Heute ist Mittwoch und nachmittags haben die meisten Ärzte geschlossen. Den Termin bei Deiner Ärztin würde ich auch absagen, klar - soll sie ruhig wissen, daß Du "sauer" bist. Lieben Gruß D.

0
@Deichgoettin

Schade ich darf mitten im Quartal nicht den Arzt einfach wechseln :(

Muss gleich wieder zu meiner hin..

1
@Kathy0905

Wie bitte? Wenn Du nicht zufrieden bist mit Deinem Arzt kann keine KK der Welt von Dir verlangen, daß Du Dich dort weiter behandeln läßt. Ich find das ziemlich unmöglich von der KK. Ich würde mich darüber beschweren. L.G. hoffe, Dir geht's wieder gut - schöne Pfingsten.

0

Ich tippe mal auf Salmonellen, denn eine Blasenentzündung hat nun wirklich nichts mit Bauchkrämpfen zu tun (eher eine Symptomatik bei Salmonellen. Ich hatte hier vor kurzem darüber einen Beitrag geschrieben. Ich wachte eines Morgens auf, circa 05:30 h, harte starke Bauchkrämpfe, musste ständig auf die Toilette, wobei mehr Wasser als Stuhl ausgeschieden wurde. Bis 12:00 h hatte ich circa 10 Kg verloren. Zu aller erst verordnete mir mein Hausarzt etwas gegen Magen-Darm-Grippe, aber ich hatte da schon das Gefühl, dass das nicht stimmen könne. Am Wochenende rief ich einen Bereitschaftsarzt, der genau das gleiche feststellte, bis eine Probe von mir bei Gesundheitsamt eingeschickt wurde. Da stand es fest, das ist Salmonellen hatte. Ich hatte hohes Fieber, so um die 40 °C über rund 5-6 Tage und immer wieder wellenweise starke Bauchkrämpfe. Vielleicht hilft Dir das weiter.

"eine Blasenentzündung hat nun wirklich nichts mit Bauchkrämpfen zu tun"

Na da ist der Name wohl Programm?

1

Danke für die Antwort.

Ich hatte leider schon häufig Blasenentzündungen und wurde dadurch immer von Bauchkrämpfen heimgesucht :)

Die Krämpfe sind dann im Unterbauch und oft auch in den Flanken wo die Nieren sitzen. Leider merke ich das oft erst wenn es zu spät ist und man statt Urin nur noch Blut abgibt ^^

Salmonellen hatte ich auch schon und auch den Norovirus. Beides ist irgendwie anders als diesmal. Ich hatte zwar auch fast 40 Grad Fieber aber nur am Samstag und danach nur noch Schüttelfrost und diese Schmerzen.

Jetzt geht es aber ganz gut wieder.

0
  1. Wenn dein Durchfall wirklich so schlimm ist, dass du gar nichts drinnen behalten kannst, dann wäre es vielleicht ratsam nochmal zum Arzt zu gehen (oder ins Krankenhaus) um eine Infusion zu bekommen, damit dein Mineralstoffhaushalt etc. nicht komplett zusammenbricht!

  2. Es kann wirklich sein, dass deine Beschwerden mit einer Blasenentzündung zusammenhängen. Da sind Antibiotika (wirken gegen BAkterien) auch angebracht. Ob du nun vom Antibiotikum Durchfall bekommst, bzw. dieser anhält, das können wir dir hier nicht beantworten, jeder reagiert anders darauf! Aber wenn du deiner Ärztin ja gesagt hast, dass du Durchfall hast, dann wird sie in der Auswahl der Medikamente sicher darauf Rücksicht genommen haben.

  3. Wenn du dir nicht sicher bist, dann hol doch eine 2. Meinung ein!

Gute BEsserung!

Ciprofloxacin und Pille (Evaluna )?

Guten Abend ,
Ich habe mal eine Frage
Undzwar ich habe neulich Antibiotika wegen einer blasenentzündung bekommen ( Cipro )
Habe es allerdings in meiner Pillen Pause genommen und am letzten Tag morgens das Antibiotika genommen und am Abend meine Pille.
In der packungsbeilage steht nichts davon das es Wechselwirkt aber ich möchte nochmals eine Absicherung weil ich sehr skeptisch bin
Ich bitte um schnelle Antwort !!!
Danke im Voraus

...zur Frage

Oft Antibiotika - Folgen?

Hallo, ich nehme mittlerweile das 4 Antibiotika innerhalb 2 Monaten. 3 Antibiotika (darunter 2 x Ciprofloxacin) waren immer aufgrund einer Blasenentzündung verschrieben worden. Jetzt habe ich erfahren das ich einen Darmkeim habe (Clostridium difficile), der ebenfalls wieder mit Antibiotika (Metronidazol 400) für 7 Tage behandelt werden muss, habe diesen Keim durch Ciprofloaxin bekommen.

Die letzte Antibiotika Einnahme ist gerade mal eine Woche her, jetzt schon wieder Antibiotika? Ich weiß das ich es nehmen muss, trotz Angst vor den Nebenwirkungen und den möglichen Folgen.

Was meint ihr zu der häufigen Einnahme von Antibiotika?

...zur Frage

Beeinträchtig CIPROFLOXACIN 250 mg die Wirkung der Pille. Muss nämlich das Antibiotika aufgrund meiner Blasenentzündung nehmen.. In Beipackzettel steht nichts?

...zur Frage

Vorsicht bei Blasenentzündung. Antibiotika wie Ciprofloxacin 500mg sind gemein gefährlich. Oder was nehmt ihr ein?

...zur Frage

Schwanger oder nicht, schmierblutung?

Hallo, im vor raus, Danke an alle die antworten.

Ich beginne mal ganz von vorne und zwar habe ich mich vorletztes Wochenende (9. und 10. Juni) mit einer Blasenentzündung infiziert. Das wusste ich aber zu diesem Zeitpunkt noch nicht und hatte am Montag (11.Juni) GV gehabt. Ich war dann am nächsten Tag, Dienstag beim Arzt. Der verschreib mir dann Antibiotika (Ciprofloxacin-ratiopharm) laut dem Arzt beeinträchtigt dieses Antibiotika nicht die Pille. so fern man keinen Durchfall oder kein erbrechen hat. Da ich Mittwoch die letzte Pille genommen habe (aus dem Blister) und auch das Antibiotika 3 genommen habe und keine Übelkeit und keinen Durchfall hatte, dachte ich es ist alles gut mit der Verhütung. Gestern am Montag sollte ich wie gewohnt meine tage bekommen und habe ich auch. Es handelt sich hierbei aber eher um eine braune Schmierblutung anstatt um die Periode, diese ist heute am Dienstag leider immer noch da. Meine Periode kommt immer Montags und ist immer mittelmäßig stark. Jetzt meine Frage könnte ich schwanger geworden sein letzte Woche oder warum habe ich jetzt eine Schmierblutung? Sollte ich den Frauenarzt aufsuchen oder einen test machen oder einfach erstmal abwarten. Ein Kind würde mir im Studium momentan so gar nicht passen. LG N.

...zur Frage

Kann man einfach so Sepsis bekommen?

Soweit ich den Wikipedia Artikel verstehe ist eine Sepsis ja eine Reaktion auf eine oder mehrere schwere Entzündung des Körpers. Kann man "Einfach so" z.B. durch Erkältungsviren und dazu andere Bakterien, vllt Magen-Darm, eine Sepsis bekommen?

Wie sind die genauen Zusammenhänge?

...zur Frage

Was möchtest Du wissen?