Antibiotika und deshalb Schwanger?

9 Antworten

Über mögliche Wechselwirkungen von Pille & Antibiotika fehlen noch (immer) aussagekräftige Forschungsergebnisse, da es eine Vielzahl unterschiedlicher Antibiotika und Pillen gibt.

Es gibt zwar Studien, die die gleichzeitige Einnahme von Pille und Antibiotika als unbedenklich sehen. Weitaus mehr wissenschaftliche Ergebnisse zeigen jedoch, dass Antibiotika und Pille im Körper wechselwirken. Ihnen zufolge kann die Wirkung der Pille herabgesetzt sein und Frauen können ungewollt schwanger werden.

Unter anderem steht Penicillin unter Verdacht, die hormonelle Kontrazeptiva in ihrer Wirkung negativ zu beeinflussen.

Du bräuchtest dir jetzt nicht voll die Sorgen zu machen, wenn du vor dem Sex ganz kurz nachgedacht hättest.

Wenn man auf Nummer sicher gehen will, sollte man während der Anwendung des Antibiotikums und danach bis zur Einnahme von 7 wirkstoffhaltigen Pillen in Folge zusätzlich z.B. mit Kondom verhüten.

Geschlechtsverkehr vor der Einnahme eines Antibiotikums ist nach heutigem Kenntnisstand kein Risiko.

Wird das Antibiotikum ausschließlich in der Einnahmepause der Pille genommen und es kommt nicht zu Durchfall, ist zusätzliche Verhütung ebenfalls nicht notwendig.

Schon vor der Ejakulation (Samenerguss) wird bei sexueller Erregung das Präejakulat (umgangssprachlich auch Lusttropfen) abgesondert, in dem
möglicherweise Spermien sind. Wissenschaftliche Studien kommen da zu
unterschiedlichen Ergebnissen.

Diese Tropfen dienen unter anderem als natürliches Gleitmittel und treten ohne Zutun bzw. Beeinflussbarkeit des Mannes aus.

Jedoch befindet sich in Lusttropfen (wenn überhaupt) nur ein Bruchteil der Menge Spermien eines Samenergusses. Zudem fehlt ein Großteil der weiteren Bestandteile der Samenflüssigkeit, die für das Überleben der Samenzellen und für eine erfolgreiche Befruchtung nötig sind.

Wenn der Lusttropfen jedoch direkt oder zumindest in noch feuchtem Zustand in die Vagina gelangt, ist eine erfolgreiche Befruchtung möglich, wenngleich auch sehr unwahrscheinlich.

Was nützt dir die Wahrscheinlichkeitsrechnung - irgendjemand ist immer die Statistik!

Alles Gute für dich!

die Meisten Antibiotika wirken nicht wirklich gegen die Pille. Die Meisten. 

Hat sie ihren Frauenarzt den gefragt ob die gefahrlos neben der Pille zu nehmen sind? 

Und eure Art zu verhüten ist offenbar nicht die richtige wenn du dich danach so fertig machst. 

Ich denke nicht das sie schwanger ist, bzw die Chance ist recht gering. Wartet ob sie ihre Entzugsblutung bekommt ode rmacht einen Test um ganz sicher zu sein.

Danke erstmal für die Antwort.

Eiegentlich habe ich nie Angst nach dem Sex. Aber das mit dem Antibitoka hat mich verunsichert weil ich nicht wusste das es evenutell die wirkung der Pille beeinträchtigen kann.

Die Chance ist leider da aber nicht so hoch ?

0
@Speedi97

wenn du solch eine angst hast geh mit ihr zum frauenarzt am besten noch heute die pille danach holen. ich dneke zwar nicht dass das nötig ist aber ihr könnt euich dort beraten lassen.

0
@Speedi97

So weit ich weiß sind die einzigen Antibiotika die nachweislich stark mit der Pille interferieren die, die man gegen Tuberkulose verschrieben kriegt. Und da deine Freundin ja wohl kaum Tuberkulose gehabt haben wird, ist das eher unwahrscheinlich. 

Aber macht einen Test dann wisst ihr es sicher.

0

Antibiotika können die Wirkung der Pille beeinträchtigen aber nicht ganz auslöschen.

Wenns dich beruhigt, ich hatte letzten Monat 5 verschiedene Antibiotika und hab nur mit Pille verhütet und es ist nichts passiert.

Okay danke ja das beruhight mich echt etwas :) Auch inTablettenform?

0

Was möchtest Du wissen?