Antibiotika kann die Darmflora schädigen. Aber nach dem Absetzen regeneriert sich der Darm wieder?

9 Antworten

Vom Fragesteller als hilfreich ausgezeichnet

Unterstützend und in leichten Fällen hilft manchmal auch (schon während der Antibiotika-Therapie eingenommen) das homöopathische Mittel "Okoubaka". Mein Apotheker empfiehlt das immer kurweise zu nehmen (einfach mal einen erfahrenen Homöopathen oder homöopath. Apotheker fragen).

Stimmt, mit Okoubaka habe ich sehr gute Erfahrungen gemacht.

0

Danke für den Stern :-)

0

Das kommt ganz darauf an. Je nach dem wie gut dein Gesamtbefinden ist und wie gut du deinen Darm in dieser Zeit nach der Antibiotika Behandlung unterstützt, kann sich dein Darm in 1-2 Wochen wieder regenerieren und erholen. Empfehlen würde ich stark auf eine gute Ernährung zu achten und zusätzlich ein Probiotika wie Mutaflor einzunehmen, dass deine natürlichen und guten Darmbakterien wieder aufbaut. Ich hab damit sehr gute Erfahrungen gemacht muss ich sagen. Bei mir war es sogar innerhalb einer Woche wieder gut. Ich dachte erst ich leide plötzlich an einem Reizdarm, aber die Symptome deutet man oft falsch. Bei mir war einfach die Darmflora durch das ständige Antibiotika komplett durcheinander gebracht. Es ist wichtig seinen Darm gesund zu halten, weil es mehr auf das Allgemeinbefinden auswirkt als man zuerst meint. 

Woher ich das weiß:
eigene Erfahrung

zerstörte darmflora wieder aufbauen mit normalem joghurt - also nicht den teuren aus der tv-werbung! - und mit viel kamillentee, in dem viel milchzucker gelöst ist. ansonsten vernünftige ernährung, mischkost, denn letztlich entspricht die darmflora immer der gewohnten ernährung! zum entgiften, wenn nötig, okoubaka d2nehmen, und weiter nux vomica d12 3x5 kügelchen.

Wie kann man den Darm wiederaufbauen?

Nach zu vielen Antibiotika.

...zur Frage

Kann man Antibiotika aus dem Trinkwasser entfernen?

Da meines Wissens Antibiotika-Rückstände durch die Wasserwerke nicht entfernt werden (können), kann es zu einer Antibiotika-Belastung des Trinkwassers kommen.

Ich überlege, ob ein zunehmend sensibler Darm u.U. auch auf bisher nicht bedachte Belastungen zurückzuführen sein könnte und gerade Antibiotika sind für die Darmflora tödlich.

Gibt es eine Möglichkeit, Antibiotika-Rückstände im Trinkwasser unschädlich zu machen, z.B. durch Abkochen? Die Suchergebnisse im Internet waren unterschiedlich in der Aussage und für mich nicht wirklich hilfreich.

...zur Frage

Bauchschmerzen nach Einnahme von Antibiotika?

Hallo, können 3 Monate nach Beendigung der Einnahme eines Antibiotikamedikamenten noch Magenschmerzen auftreten oder sollte sich nach 3 Monaten die Magen- Darmflora schon wieder regeneriert haben

...zur Frage

Natürliche Methode zur Darmsanierung?

Eine meiner Freundinnen nahm wegen Krankheit in den letzten Monaten häufig Medikamente, unter anderem einmal eine Strecke Antibiotika. Wir haben mitgekriegt, dass so etwas den Darm aus dem Gleichgewicht bringen kann und dass eine Darmsanierung das wieder hinkriegen würde. Was ist für so eine Darmsanierung die beste Methode? Geht doch hoffentlich ohne weitere Chemie? Aber womit?

...zur Frage

Durch abfuhr - Tabletten brechen?

Kann man durch abfuhr - Tabletten brechen oder geht das alles durch den Darm raus ?

...zur Frage

Darmflora wie nach Antibiotika-Therapie aufbauen?

Helfen da z.B. auch Probiotika-Kapseln?

Lieben Gruß

PS: Muss derzeit gegen Helicobacter pylori Tabletten einnehmen und will neben einer gesunden Ernährung auch den Darm explizit nach Ende der Antibiotika-Therapie aufbauen.

...zur Frage

Was möchtest Du wissen?