Antibiotika helfen nicht bei Pilzinfektionen

9 Antworten

Vom Fragesteller als hilfreich ausgezeichnet

anstatt dinses frage richtig zu beantworten streiten sich alle um den begriff "antibiotikum" dabei herrscht diesbezüglich, wie so oft in der medizin, gar kein konsens. sehr schön hat es wieder mal die englische wikipedia gelöst. es gibt gar keinen artikel mit dem titel "antibiotic", stattdessen wird man zu "antibacterials" umgeleitet und kriegt erklärt, dass der begriff antibiotikum heutzutage auch andere antiinfektiva einschliesst. aber natürlich sage ich den patienten auch nicht "ich verschreibe ihnen jetzt ein antibakteriell wirksames antiinfektivum"...

grob zu deiner frage: bakterien und pilze haben in ihrem aufbau nur sehr wenig gemeinsamkeiten. pilze aber gehören, wie tiere auch, zu den eucaryota, das heisst sie haben einen zellkern. da pilze/menschenzellen gegenüber bakterien also unterschiedlich aufgebaut sind, gibt es viele mögliche angriffspunkte für antibakterielle substanzen. bei den antimykotika sind diese begrenzt, da sonst die zellen des menschen auch schaden nehmen. ein möglicher angriffspunkt zum beispiel ist die zellwand, die wir menschen nicht haben. wikipedia hilft dir bestimmt weiter.

Warum kann man Pilzinfektionen nicht mit Antibiotika behandeln?

Man kann ja auch keine Virusinfektionen damit behandeln. Sie vernichten/schädigen eben nur Bakterien, u.U. auch solche, die für das biologische Gleichgewicht von Nutzen sind und können so Pilzinfektionen verursachen/fördern.

http://de.wikipedia.org/wiki/Antibiotikum#Wirkung_antibakteriell_wirksamer_Antibiotika

Es gibt auch Antibiotika, die durch Bakterien hergestellt werden. Hat also nichts mit der Verwandtschaft zu Pilzen zu tun, sondern mit der Wirkungsweise. Die Teile eines Bakteriums, die ein Antibiotikum angreift, gibt es bei Pilzen vermutlich so nicht.

Antibiotika stören den Stoffwechsel von Bakterien. Ich würde nicht ausschliessen, dass es Substanzen gibt, die sowohl gegen Bakterien als auch gegen Pilze wirken. Der Mechanismus und die Target-proteine sind jedoch im Allgemeinen so unterschiedlich, dass Antibiotika gegen Pilze unwirksam sind.

Abgesehen davon ist es natürlich unsinnig, wenn man Pilze mit Antibiotika bekämpfen wollte, weil es sehr wirksame Fungizide (medizinisch: Antimykotika) gibt. Es wird zumindest in der Medizin grundsätzlich versucht, spezifisch zu arbeiten, um "sein Pulver nicht zu verschiessen", also nicht unbeabsichtigt Resistenzen zu forcieren.

Die Gewinnung einiger Antibiotika aus Pilzen ist trotzdem nicht ursächlich für die Unwirksamkeit. So wie bestimmte Bakterien auch Antibiotika herstellen, um Konkurrenz zu beseitigen, wird es auch Pilze geben, die auf chemisch/biologischer Basis andere Pilze am Wachstum hindern. Natürlich wird sich ein gesunder Organismus nicht selbst schädigen, aber "Pilze" ist ja ein Überbegriff für sehr viele Organismen.

Antibiotika mit Ibuprofen?!

Hallo, an alle!

Ich hoffe, das mir jemand helfen kann! Ich hatte heute morgen eine Weißheitszahn-OP die ich soweit gut überstanden hab und zu meiner Überraschung auch schmerzfreiz, trotz örtlicher Betäubung (schlechte Erfahrungen von früher!).

Habe jetzt Ibuprofen 400mg und das Antibiotika Amoxicillin 1000mg verschrieben bekommen! Hab den Arzt vergessen zu fragen, ob ich beide Tabletten zur gleichen Zeit einnehmen darf, oder ob ich zwischen der Schmerztablette und dem Antibiotikum eine Wartezeit einlegen muss?!?

Heute Abend fang ich mit dem Antibiotika an, deswegen hoffe ich auf eine Antwort!

Mit freundlichen Grüßen, Thomas

...zur Frage

Hilfe bei der deutschen Sprache mit den Wortarten?

Ich habe in den nächsten tagen eine Mündliche Prüfung in Deutsch und das Hauptthema sind die 10 Wortarten.Ich kann sie fast alle bis auf 2 nämlich das Adverb und die Präposition ich verstehe nicht welche Wörter zu welcher Gruppe gehören. Kann mir da jemand helfen?

...zur Frage

Während Einnahme von Antibiotika rückfällig

Hall Leute, ich hoffe jemand kann mir helfen. Ich habe seit Montag (also ca. 4 Tagen) eine Infektion, die der Arzt mit Antibiotika versucht zu behandeln. Ich dachte nach den ersten 3 Tagen, dass das Antibiotika nicht anschlägt, aber gestern war auf einmal alles so gut wie weg. Und heute der fatale Rückschlag! Es ist wieder gekommen, zwar nicht so schlimm wie am Anfang, aber es ist wieder da. Meine Frage ist jetzt, soll ich wie gewohnt heute meine Antibiotika nehmen oder lieber nochmal zum Arzt und ein neues holen? Vielen Dank für die Antworten :)

...zur Frage

Mündliche Prüfung in der Gruppe?

Hallo user!

Ich bin 17 und mache in ein paar monaten mein abi^^ Für die mündliche Prüfung wurden wir in Gruppen eingeteilt(Die unterthemen behandeln). Ich durfte auswählen, mit wem ich in eine Gruppe wollte. Ich hab spontan meinen Kumpel und einen anderen gewählt. Jetzt im nachhinein weiß ich aber nicht ob ich hätte einen anderen nehmen sollen. Weil mein Freund garnicht gut in der Schule ist und der andere auch nicht so. Ich weiß, er ist mein Freund, aber es geht schließlich ums abitur. Aber dann denk ich mir, ich werde ja sowieso alleine lernen, also ist die Gruppe nicht so wichtig^^

Mein Kumpel war nicht da bei der einteilung, meint ihr ich sollte versuchen in eine andere Gruppe zu gehen?

Oder sollte ich, wie die meisten, alleine zu Hause lernen?

Bitte um schnelle hilfe!!!

...zur Frage

Was möchtest Du wissen?