antibiotika (borreliose) und alkohol

...komplette Frage anzeigen

6 Antworten

Grundsätzlich sollte man während einer Antibiotikaeinnahme möglichst auf Alkohol verzichten. Zum einen gibt es ABs, bei denen es in Zusammenspiel mit Alkohol zu verstärkten Nebenwirkungen kommen kann und zum anderen hat Deine Leber ohnehin schon jede Menge damit zu tun, die Antibiotika wieder abzubauen und sollte daher nicht noch zusätzlich belastet werden. Bein manchen Antibiotika ist auch der Abbau durch Alkohol beschleunigt, so daß deren Wirksamkeit nicht mehr garantiert ist. Neuere wissenschaftliche Studien haben allerdings nachgeweisen, daß die verminderte Wirkung von ABs in Zusammenhang mit Alkoholkonsum in erster Linie daher rührt, daß die Patienten die AB-Einnahme schlichtweg häufiger "vergessen", weil sie alkoholisiert sind.

Ich persönlich findet daß es angesichts einer Geburtstagsfeier völlig in Ordnung ist, sich da auch mal ein Gläschen zu genehmigen. Denk' aber trotzdem an dem Tag an Dein Antibiotikum. Voraussetzung ist, daß der Beipackzettel nicht explizit auf die Unverträglichkeit mit Alkohol hinweist.

Beispiel: Doxycyclin: Da gibt es keine unmittelbare Gegenanzeige - allerdings belastet Doxy die Leber recht ordentlich, weswegen man möglichst wenig Alkohol konsumieren sollte, um Leberschäden zu vermeiden. Und Doxy setzt das Reaktionsvermögen herab - das ist ein Effekt, der unter Alkohol mit Sicherheit verstärkt wird - also unter Doxy bitte nur mit wirklich 0,0 Promille ans Steuer setzen!!

Ich führe wegen einer Borreliose im Spätstadium eine Langzeitantibiose durch (1 Jahr!!) und gönne mir auch ab und an mal ein Gläschen Wein oder Bier - wenn auch viel weniger als vor der Behandlung - und nach einem halben Jahr sind ein Großteil meiner borreliosebedingten Probleme verschwunden und meine Blutwerte halten sich im unbedenklichen Rahmen.

Laß Dir das Leben also durch die Borreliose nicht vermiesen - solange Du es nicht übertreibst ist völlig in Ordnung.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von joachiner
14.10.2011, 17:18

vielenm, vielen dank!!! :)

0

Lass es! Zum einen kann es zu verstärkten Nebenwirkungen kkommen (siehe Beipackzettel), zum anderen solltest Du einfach wegen der Erkrankung keinen Alkohol trinken. Dein Körper braucht seine Energie für den Heilprozess und Alkohol schwächt das Immunsystem noch zusätzlich. Außerdem wird Alkohol von der Leber schneller abgebaut als das Medikament, d.h. die Wirkung kann evt. vermindert sein.

Lass es einfach und bleib halt mal einen Abend alkfrei.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Es gibt unzählige verschiedene Arten von Antibiotika. Bei Borreliose wird meist ein Tetracyclin -Präparat genommen. Alkohol bewirkt einen beschleunigten Abbau der Tetracycline und beeinträchtigt so die Wirkung.

Also wenn Du schon nicht verzichten willst auf den Alkohol, dann nur eine sehr kleine Menge. Ich würde den ganz weglassen während der Einnahmezeit des Medikamentes.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

lies dir am besten die gebrauchsinformationen durch da muss ja eigemtlich was dazu stehen!

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Antibiotika ist schon ein Plural. Singular ist das Antibiotikum.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von joachiner
08.10.2011, 19:41

danke :D

0

Wenn du sicher sein willst, daß das Zeug wirkt und dir die Gesundheit lieb ist: dann lasse den Alkohol heute abend weg. Man kann auch OHNE super gut feiern!

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Was möchtest Du wissen?