Antibiotikum bei einer Erkältung?

6 Antworten

Naja, es ist doch allgemein bekannt inzwischen, dass Antibiotika eben NUR bei einer bakteriellen Infektion helfen, bei Viren einfach null und nichts. Das heißt, wenn deine Erkältung durch Viren verursacht war hättest du genauso gut jeden Tag eine Tüte Lakritze essen können und es hätte den gleichen (oder wer weiß, vielleicht sogar einen besseren ^^) Effekt gehabt wie Antibiotika. Ebenso ist inzwischen allgemein bekannt, dass viele deutsche Hausärzte zu oft Antibiotika verschreiben, auch wenn es gar nicht notwendig ist. Eine Erkältung kannst du halt mit nichts so wirklich verkürzen, da muss das Immunsystem alleine durch :)

Bei einer Erkältung muss man schauen, ob es Viren oder Bakterien sind. Bei Viren hilft Antibiotika nicht. Dein Arzt hat dir das viel zu schnell verschrieben..

Erkältungen werden meist von Viren verursacht, dagegen helfen Antibiotika nicht, sondern nur gegen bakterielle Erreger.

Wie sollte man Antibiotika bei einer leichten eitrigen Mandelentzündung einnehmen?

Hallo, ich war heute beim Hausarzt, weil ich etwas schnupfen und Kopf schmerzen hatte. Der Arzt hat dann eine leichte eitrige Mandelentzündung auf der rechten Seite diagnostiziert. Daraufhin habe ich Antibiotikum aufgeschrieben bekommen AmoxiHEXAL 1000 mg ( Wirkstoff: Amoxicillin). Nun meine Frage: Ist es notwendig Antibiotika einzunehmen? Ich habe keine Halsschmerzen und auch keine Schluckbeschwerden, fühle mich aber schwach, aufgrund der kommenden Erkältung, denke ich mal. Außerdem habe ich nächste Woche einen Wettkampf, also würde die Einnahme von Antibiotika die Kondition oder Allgemein die Leistung verschlechtern? Und wie genau muss ich Antibiotika einnehmen? Bin mir leider nicht mehr sicher, was der Arzt gesagt hat :/. Ich glaube 5 Tage lang jeweils eine Tablette oderso. Ich hoffe ihr könnt mir da weiterhelfen. Ich bin 176cm groß und 69kg schwer.

...zur Frage

Was möchtest Du wissen?